*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Nähkästchen am 16.05.2014, 14:04 Uhr

Was würdet ihr machen?

Mein Sohn (3.Klasse) kam heute von der Schule nach Hause und erzählte mir, dass ein 4-Klässler ihn geärgert hat und seine Brotdose durch die Gegend geschmissen hat, die darauf hin kaputt ging. Mein Sohn hat ihm des öfteren gesagt, er solle es lassen und warum er es überhaupt macht. Als die Dose kaputt war, sagte der Junge, mein Sohn sei selber schuld, wenn er die Dose nicht fangen würde. Jetzt meine Frage.Soll ich den Jungen mal darauf ansprechen, dass das nicht in Ordnung war, wie er sich verhalten hat, oder soll ich es auf sich beruhen lassen? Was würdet ihr machen? Ich meine, er geht mit dem Eigentum anderer rücksichtslos um. Klar, so eine Brotdose ist nicht teuer, darum geht es mir nicht, aber es hätte auch ein anderer Gegenstand sein können. Versteht ihr, was ich meine?

 
16 Antworten:

Re: Was würdet ihr machen?

Antwort von Berlinga am 16.05.2014, 14:13 Uhr

Mutter anrufen, Dose ersetzen lassen. Wenn sie sich doof stellt, Sache auf sich beruhen lassen, jedoch den Lehrer in Kenntnis setzen.

Re: Was würdet ihr machen?

Antwort von Vega am 16.05.2014, 14:16 Uhr

Meine sind noch viiiel zu klein, als dass ich Ahnung von 9-jährigen habe, aber ich würde mich wohl eher an die Mutter oder das Lehrpersonal wenden. Würdest du wollen, dass eine andere Mutter solche Dinge mit deinem Kind "regelt", ohne dass du dabei bist?
Ich würde es nicht mit dem Kind direkt ausmachen und auch umgekehrt nicht wollen.

@vega

Antwort von Nähkästchen am 16.05.2014, 14:26 Uhr

ganz ehrlich? Ich hätte da nichts gegen, wenn eine andere Mutter meinen Sohn auf etwas ansprechen würde, was er gemacht hat, was nicht in Ordnung ist, solang sie vernünftig mit meinem Kind redet, was ich natürlich auch machen würde.

meine kinder sind noch zu jung

Antwort von DecafLofat am 16.05.2014, 14:30 Uhr

also weichen theorie und praxis sicher ab, aber ich DENKE in drei, vier jahren dann würde ich wohl das bürschlein irgendwann mal ansprechen dass wenn er sowas nochmal macht, er mit seinem taschengeld eine neue kauft.
die mutter würde ich wohl nicht ansprechen. wegen einer brotdose, die gibts für 2 EUR.
dein sohn hat richtig gehandelt, es gibt halt arschlochkinder in der welt - punkt.
wäre ich die mutter des AKs würde ich - wenn mich die opfermutter anspricht - die dose aber wohl ersetzen, wenn ich davon erfahren würde.
nur, was lernt das AK daraus? nix. mama macht alles wieder gut.
magst bissi was zur wohngegend, sozialer herkunft erzählen? dann könnte das ein spannender thread werden.

Re: meine kinder sind noch zu jung

Antwort von SchwesterRabiata am 16.05.2014, 14:47 Uhr

Ich mag gerne mal wissen wollen als wieviele Arschlochkindern später doch was "anständiges" geworden ist :-).
Man ist so schnell mit dem Urteil, und manchmal ist es einfach nur eine blöde Phase wo man ein blödes Kind ist, da brauch es nicht einmal schlechte Eltern für oder Übermütter oder als Mittelkind geboren zu sein, das kann jedem Kind passieren.
Rumwerfen mit ner Brotdose würde ich noch als Mittelmäßiges Vergehen werten...
Bei Diebstahl, Körperverletzung, Spucken werd ich sauer...
Aber der Weg über die Eltern, tja, der ist nicht immer der richtige, das kann in jeder Hinsicht auch falsch enden...
Wenn es mir reicht würde ich den Schritt über Lehrer/Schule gehen, die können vielleicht auch die anderen Eltern besser beurteilen (es sei denn man kennt sich gut als Eltern untereinander)....

@DecafLofat

Antwort von Nähkästchen am 16.05.2014, 14:47 Uhr

Genau das waren ja auch meine Gedankengänge, weshalb ICH lieber das Kind selber ansprechen möchte, damit es bei ihm hängen bleibt, dass man so nicht handelt. Ja, also persönlich kenne ich weder das Kind, noch dessen Familie. Ich kenne den Jungen nur von ansehens.
Wir wohnen hier in einer Kleinstadt und die Kinder gehen auf eine Dorfschule.

Re: @DecafLofat

Antwort von Nähkästchen am 16.05.2014, 14:50 Uhr

Mir geht es auch nicht um die Brotdose ansich, sondern um das Verhalten des Kindes, welches meinem Kind ja auch noch dreisterweise die Schuld dafür gegeben hat.

anderer gedanke:

Antwort von DecafLofat am 16.05.2014, 16:13 Uhr

du kennst nur eine seite der geschichte.
mein ältester ist grad auch in seiner "wie weit kann ich die wahrheit dehnen" phase... (er wird im juni 6)
er weiß wann er mist macht und selbst wenn ich es gesehen habe, und ihn NOCHMAL frage, was da gerade passiert ist und wer das war, sagt er ohne mit der wimper zu zucken dass es sein bruder/die kleine/die nachbarskinder etc... waren.
kauf ne neue dose, sprech den knirps drauf an bei nächster gelegenheit und gut ists.

Merkt man..

Antwort von Sunny76 am 16.05.2014, 16:45 Uhr

Willst Du darauf anspielen, dass es bestimmt ein Kind aus schlechten Verhältnissen ist? Wahrscheinlich noch Einzelkind? Ganztags betreut? Eltern getrennt? Ich arbeite selber an einer Schule und meiner Erfahrung nach hat das selten was damit zu tun. Meistens sind das eher die verwöhnten Kinder, die keinen Bezug zu Geld haben und für die sowas keinen Wert hat. Bestes Beispiel aus unserer Schule: "Reiches Kind" bekommt Fußball-Verbot und muss den Ball abgeben. Der Kommentar: "Ist mir doch egal. Wir sind reich, ich kauf mir einfach einen eigenen Ball."

Klar ist es ärgerlich, aber mehr auch nicht. Es ist nur eine Brotdose. Aktiv werden würde ich persönlich frühestens bei einer Jacke o.ä. Wegen einer 2€-Dose würde ich sicher nichts machen......erst recht nicht das Kind in die Mangel nehmen, was das verbrochen hat.
Dein Sohn hätte zur Pausenaufsicht gehen müssen und das hätte vor Ort geklärt werden müssen.

In die Mangel nehmen?!

Antwort von Nähkästchen am 16.05.2014, 16:56 Uhr

Hallo?! Wer redet denn bitte schön davon? Ich habe gesagt, dass ich, wenn ich es denn mache, das Kind vernünftig darauf ansprechen werde. Von "in die Mangel nehmen" war doch gar nicht die Rede. Und ich habe auch gesagt, dass es mir NICHT um die Dose ansich geht, sondern um das Verhalten!!

In die Mangel nehmen?!

Antwort von Nähkästchen am 16.05.2014, 16:56 Uhr

Hallo?! Wer redet denn bitte schön davon? Ich habe gesagt, dass ich, wenn ich es denn mache, das Kind vernünftig darauf ansprechen werde. Von "in die Mangel nehmen" war doch gar nicht die Rede. Und ich habe auch gesagt, dass es mir NICHT um die Dose ansich geht, sondern um das Verhalten!!

ups...

Antwort von Nähkästchen am 16.05.2014, 16:57 Uhr

sollte nur einmal gepostet werden :-)

Ich meine Decaf...

Antwort von Sunny76 am 16.05.2014, 17:01 Uhr

Ich hab auf Decafs Posting geantwortet.

Re: Merkt man..

Antwort von Maxikid am 16.05.2014, 17:32 Uhr

Hier auch. Schule mit sehr betuchten und gebildeten Eltern. Das Benehmen der Kinder ist oft schlimm. So etwas passiert hier auch, aber dur Lehrer achten auf so etwas und es komme zu Gesprächen. Die Kinder kontern dann mit, mein Papa/Mama ist Anwalt der Nacht die fertig. LG maxikid

Re: ups...

Antwort von linghoppe am 16.05.2014, 17:32 Uhr

das dumme ist , das der Junge deinen sohn dann noch mehr ärgert wenn du Ihn ansprichts.. ich würde auch die Mutter ansprechen, und sagen sie soll
die Brotdose erstetzen.

Ling

und für das was du in mein posting interpretierst

Antwort von DecafLofat am 16.05.2014, 21:59 Uhr

bist nur du verantwortlich.
nichts davon habe ich geschrieben.
also stülp mir nicht über was du denkst dass ich dachte.

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.