Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Malus am 08.12.2018, 13:01 Uhr

was ist eigentlich so schlecht an AKK?

Bei Merkel kritisiere ich am meisten, dass so eine Art Stillstand eingezogen ist.

Nein. Es war nicht nur schlecht. Sie wird, denke ich, in den Geschichtsbüchern durchaus positiv weg kommen.


Dennoch hat sie einen Stil des Abwartens und Aussitzens. Nicht nur negativ-sowas wie Trump der am Smartphone Kriegserklärungen tippt (ich überspitze gerade),Ist natürlich auch schlecht.

Bei Angela Merkel kam es am Schluss als Lethargie rüber. Als würde sie nicht mehr merken was abgeht. Losgelöst über allem schwebend,sich nicht mehr mit profanen Dingen, die das Volk beschäftigen ,befassend.

Den größten Fehler hat sie m.M.nach 2015 gemacht. Das war nicht die Flüchtlinge aufzunehmen. Der Fehler war ,das auf eingene Faust zu tun-in der Akutsituation vollkommen o.k.,nur ließ sie das später weiter laufen OHNE das mit dem Parlament abzusprechen. Das hat sie nicht getan.sie hat das einfach selbst bestimmt und das, da sind sich die Politologen einig, war eigentlich nicht rechtens.

Das ist diese alternativlose Basta Politik, die die Demokratie im Land lange gelähmt hat.

Wenn ich ihren Wahlkampf revue passieren lasse: Raute. "Für ein Land in dem wir gut und gerne leben "

Was war das für ein Scheiß?Die Gesellschaft stark gespalten. Rechte Terrorgruppen bilden sich, Islamismus, zunehmende Ängste in der Bevölkerung, inzwischen schon Verteilungskämpfe an den Tafeln.,ein riesiger Niedriglohnsektor, Klimawandel.....


Und sie macht eine Rautenhand als Wahlwerbung. Fehlte nur noch Berglandschaft und Ramafamilie im Hintergrund.

Es war ja lange so, dass zu Merkel gar keine Alternative gesehen wurde. Die Parteienlandschaft ist auch ein Einheitsbrei geworden. Bis auf AfD keine wirkliche Opposition. Keine kontroversen Debatten.

Das ändert sich jetzt aber.

Merkel war lange gut. Jetzt braucht es frischen Wind. Ich finde dass die Debatten und Diskussionen besser geworden sind. Der Einheitsbrei wird langsam vielfältiger. Das ist gut!

Ich glaube nicht dass AKK weiter so macht. Ich mag die irgrndwie, obwohl ich nie CDU gewählt habe. Ich werde das auch nie tun.

Wir brauchen aber verschiedene Strömungen in der Parteienlsndschaft.

Für die Reichen gibt es schon die FDP. Deswegen braucht die CDU nicht unbedingt Merz, finde ich.

Ich finde es toll dass Merkel einen guten Abgang hatte als Vorsitzende. Und dass es Bewerber um den Posten gab. Vor zwei Jahren hätte es das gar nicht gegeben.

Mein Gefühl war, dass auch in der CDU die Mehrheit begeistert war von diesem demokratischen Prozess. Gerne mehr davon. Selbst wenn ich nicht aufCDU Linie bin.

Ich freue mich auch über einen Lindner der mal andere Aspekte rein bringt. Obwohl ich die nicht in meinen kühnsten Träumen wählen würde.

Das ist Demokratie. Ich liebe unsere Demokratie und ich liebe Meinungsvielfalt.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.