Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von SunnyGirl!75 am 07.03.2019, 22:01 Uhr

Was haltet ihr davon?

.... Ich bin heut mit dem Zug heim gefahren, "nur" 15 Minuten für 3 Stationen.
Da stieg auch eine junge Frau (ca. 25) mit Baby ein, die sich in meine Nähe setzte.
Als der Zug anfuhr setzte die Fau ihr Baby auf den Boden, (natürlich saudreckig da Regenwetter) und ließ es den Gang immer wieder hoch- und runterkrabbeln.
Also ich fand das schon ganz schön eklig, schließlich nehmen Babys ja auch noch die Hände in den Mund! Abgewischt hat sie seine Hände nämlich auch nicht als sie ihm zwischendurch ein Wasserfläschchen gab.

Hättet ihr da irgendwas zu gesagt?! Oder eher nicht?
Keiner der anderen Fahrgäste tat das, die meisten guckten aber ziemlich irritiert.
Würd mich einfach mal intressieren!

 
114 Antworten:

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Nenilein am 07.03.2019, 22:19 Uhr

Nein, dazu hätte ich nichts gesagt und ehrlich gesagt finde ich es auch überhaupt nicht so tragisch.
Hätte es wohl selbst nicht getan, wenn der Boden nass ist, aber mei. Sie hat da nichts schlimmes getan, wieso sollte man dazu was sagen?

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 07.03.2019, 22:22 Uhr

Also ich würde dazu nichts sagen.
Es ist ja nicht deine oder meine Sache. Solsnge das Kind nicht geschlagen wird. Das ist ein Nogo und dazu sage auch ich was.

Ich lasse meine 2 Jährige Tochter auch draußen im Dreck spielen. Sie hat auch im Krabbelalter Sachen vom Boden in den Mund genommen. Das ist ganz normal.
Zuhause wird sie dann natürlich sauber gemacht, ist ja klar.
Aber ich putze ihr bestimmt nicht ständig Ihre Hände, sobald sie draußen meint einen Trotzanfall zu bekommen, sich dann auf den Boden schmeißt (auch im Supermarkt) und somit den Boden berührt.
Dann werden Zuhause die hände gewaschen und gut ist.
Und siehe da, sie war bisher nicht einmal krank. Kein Fieber, kein Schnupfen.

Wir haben früher auch im "Dreck" gespielt. Sprich in Erde gebuddelt und Regenwürmer gesammelt.. und so weiter

In der Bahn... hm weiß ich nicht. Kommt auf die Situation an.
Wenn mein Kind unbedingt krabbeln möchte (im krabbelalter) dann ist das ok. Später muss man das Kind dann aber schon dran gewöhnen, auch mal sitzen zu bleiben.
Kommt eben immer drauf an.
Ich würde, wenn ich das sehen würde, auch nicht geschockt reagieren, wenn ich ehrlich bin. Soll das kleine Kind eben bisschen krabbeln üben. Mein Gott. Solang es niemanden "stört"...oder beißt

Leute gucken mich übrigens auch völlig entsetzt an, wenn meine kleine gerade mal sauer ist und schreit... als hätten sie noch nie ein Kind gesehen. Als wäre es das Neueste der Welt..ein schreiendes, wütendes Kind.
Ich würde da nichts drauf geben. Egal was man macht oder wie mans macht, es gibt immer blöde Leute die blöd gucken, einfach, weil sie nicht anders können.

Und das krabbeln in der Bahn finde ich nicht schlimm.
Außer es ist schon etwas älter, dann muss das natürlich nicht sein

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von SunnyGirl!75 am 07.03.2019, 22:54 Uhr

Naja ich hab mal gehört es gibt nix dreckigeres als die Böden in der Bahn, und man sollte am besten nichtmal seine Tasche da drauf stellen. Von Viren und Bakterien mal abgesehen.
Wirkte auch nicht so als ob es unbedingt krabbeln wollte, sondern das eher die Mutter es wollte. Ich hätte sowas ganz bestimmt nicht mit meiner Kleinen gemacht. Aber jedem das Seine...

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Tini_79 am 07.03.2019, 22:57 Uhr

Klingt ziemlich eklig, aber ich hätte da nichts gesagt. Meinst du, die Frau wusste nicht, dass es schmutzig ist?
Grundsätzlich denke ich mal, da wird man nicht kranker als von anderen Orten, wo Babys so unter Umständen rumkrabbeln.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 07.03.2019, 23:19 Uhr

Ich finde, man kanns auch einfach übertreiben.
Draußen ist es auch dreckig. Wischt du Zuhause jeden Tag?
Im Supermarkt ist es auch dreckig.
Könnte noch mehr Orte aufzählen.
Also wenns danach ginge, dürfte man das Kind ja nirgendswo krabbeln lassen.
Wenn sich alle so anstellen würden, dürfte man auch nichts mehr essen, weil alles Krebserregend ist und so weiter. Menschen haben doch immer etwas auszusetzen.
Woher willst du wissen, dass dieses besagte Kind nicht krabbeln wollte?
Vielleicht war es auch einfach so quengelig. Hast du Kinder?

Komm du mal in die Verlegenheit Bahn zu fahren, mit einem Kleinkind was unbedingt krabbeln möchte, weils dies gerade gelernt hat und so toll findet. Willst du das Kind festketten? Ich glaube nicht.
Ich glaube, wenns nach dir ginge, dürfte das Kind auch draußen nicht aufn boden herumrutschen und geschweigedenn im Sand spielen...viel zu viele Bakterien. Übrigens gibts auch hunde, die pinkeln aufn Spielplatz... Ohwei...die ganze Welt ist voller Bakterien.

Oh man. Find ich immer gut. Leute die wegen so einer kleinen Sache direkt in Foren posten müssen. Als wäre es das schlimmste der Welt. Sei oder werde bitte nicht so ne Pingel-/Helikoptermutti. Die wissen immer alles besser und wundern sich dann hinterher, warum die Kinder jeden Infekt mitnehmen.

Du solltest dir über wichtigeres Gedanken machen und nicht über eine Mutti die ihr kleinkind in der Bahn krabbeln lässt.
Gibt übrigens auch Badewannen.
Und wer weiß, vielleicht hat diese junge Mutter dem Kind auch die Hände sauber gemacht, nach der Fahrt?

Also wenn zu mir jemand ankommen würde, während mein Kind gerade fleißig im Dreck buddelt, und mich zurechtweisen will
..Dem würde ich erstmal einen erzählen.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Felica am 07.03.2019, 23:33 Uhr

Ich finde es gut. Endlich mal eine Mutter welche nicht komplett hysterisch durchdreht wegen etwas Dreck.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 07.03.2019, 23:51 Uhr

Da fällt mir übrigens noch ne gute Szene ein. Selbst erlebt.
Vor ca 2 Monaten. Im Netto.
Unsere Tochter hat eine Lieblingsspieluhr (Fuchs), hat se schon seit der Geburt.
Muss überall dabei sein. Wurde auch dementsprechend schon oft gewaschen..wird ja irgendwann sehr schmutzig.

So..da waren wir also im Netto und trafen auf eine Pingel-/Helikoptermutti und ihren Mr Oberschnösel und deren Sohn. 1 Jahr alt.
Meine süße Tochter liebt Kinder über alles. Und so lieb wie sie ist, wollte sie dem kleinen Jungen ihren Fuchs geben.
Der Mr Oberschnösel gar nicht begeistert und schaute nur böse und angewidert.
Und Miss Ober-Pingel-/Helikoptermutti meinte dann tatsächlich angeekelt reagieren zu müssen und meinte nur "ieeh, fass das nicht an" daraufhin folgte noch was, das war aber wohl so schrecklich, dass ich mich einfach nicht mehr dran erinnern will. Weils dämlich war.
Solche Eltern liebe ich ja. Am besten alles steril.
Und auf sowas trifft man, wenn man einfach nur in Ruhe mit seiner Familie einkaufen will/muss.
In dieser Situation hätte ich der netten Dame am liebsten eine gepfeffert..aber Gewalt ist ja keine Lösung, hab ich gehört. Wie kann man ein soziales Kind so abwertend und angewidert anschauen?

Diese story passt ganz gut zu deiner.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Mikako1990 am 08.03.2019, 6:14 Uhr

Ach Gott.. Ich find das jetzt nicht soooo schlimm. Bissl ecklig ja, aber mein Gott meine zwei Jungs haben auch schon ecklig es gemacht. Sollte sie das Baby festketten?
Die haben halt bewegungsdrang. Ich hätte es auch erlaubt. Unsere zwei krabbelten auch schon Flugzeug.

Aber: trotzdem gut das du die Augen offen hast. Viele gehen Blind durch den Alltag. Lieber andere Menschen wahrnehmen nur so kann man auch ungerechtes erkennen, wahrnehmen und eingreifen. Wenn alle im Zug nur aufs Handy starren, sieht keiner mehr etwas.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Susanne.75 am 08.03.2019, 6:35 Uhr

Der Bahnboden ist ja nicht dreckiger, als alle anderen (wird ja schließlich nur von draußen reingetragen).
Ich glaube, wenn sich ein Kind in der Bahn am Haltegriff festhalten darf, ist das bzgl Viren usw. deutlich heftiger. Sichtbarer Dreck ist ja nichts schlimmes.

Vielleicht kennt die Mutter ihr Kind einfach nur sehr gut und weiß, dass es z Zt Alarm macht, wenn es stillsitzen soll. Und um sich und allen anderen Fahrgästen das zu ersparen, lässt sie es gleich krabbeln.

Entspannung auf solchen Gebieten täte vielen Menschen heutzutage echt gut.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von einafets am 08.03.2019, 6:38 Uhr

Diese Viren und Bakterien sind auch auf den Sitzen.
Leider erwiesen... Ich weiß nicht, ob der Boden da so viel schlimmer ist.
Ein gesundes Immunsystem sollte damit klarkommen.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Monroe am 08.03.2019, 7:17 Uhr

Igitt.
Meine Kinder sind auch draußen in der Natur gekrabbelt. Aber der Zug ist doch ein ganz anderes Kaliber. Da rotzen Leute auf den Boden, latschen mit dreckigen Schuhen durch, womöglich vorher noch in Hundekacke getreten...
Ob ich was gesagt hätte weiß ich nicht. Vielleicht als Frage formuliert "ist der Boden nicht ein bisschen zu ekelig für ein Baby?"

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Ellert am 08.03.2019, 7:41 Uhr

huhu

ich denke dass das ausser der Mutter keinen was angeht, es ist derem Kind und das wird dann halt krank .
Ich wäre auf die Idee auch nie gekommen aber wenn sie meint...Zu viel Hygiene schadet auch aber Matsch überall finde ich nun doch etwas zu viel Dreck

dagmar

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Maxikid am 08.03.2019, 7:44 Uhr

Ich hätte auch nichts gesagt. Bin da aber auch sehr Schmerzbefreit. Meine Kinder waren noch nie wirklich krank.

Ich hätte nichts gesagt, fidne es aber auch eklig

Antwort von Leewja am 08.03.2019, 7:45 Uhr

nicht ekliger als Supermarktboden, da laufen ja die gleichen Hundekackebeschmierten Schuhe rum, aber eben eklig.
Ich finde einen Waldweg weniger eklig, einen Sandkasten je nach Katzenkackeanteil ekliger, am ekligsten finde ich Krankenhausfußboden, da würde ich NIE NIE NIE ein Kind drauf krabbeln lassen, sehe es aber immer wieder....

Ich war sonst allerdings sehr entspannt bei "Dreck" - steril ist sicher falsch, aber komplett unhygienisch ist dann halt auch falsch, das andere extrem ist ´ja keineswegs immer die Lösung....es soll da angeblich so was wie Mittelwege geben, hab ich mal gehört....

meine waren auch "Dreck reinigt den Magen" Kinder

Antwort von Ellert am 08.03.2019, 7:49 Uhr

und stimmt
krank waren sie nie, Allergien hat auch keiner.

Wobei keienr dabei war ob der Boden einfach nur Bodendreckig war oder Matsch-dreckig, denn sowas würde ich nicht im Kindermund wollen

dagmar

Re: Ich hätte nichts gesagt, fidne es aber auch eklig

Antwort von Lusiana am 08.03.2019, 8:08 Uhr

Warum ist Krankenhausfußboden am ekeligsten? Ich vergleiche das mal mit dem Wartebereich in einer Kinderarztpraxis, da krabbeln die Kinder auch auf dem Boden rum, spielen mit dem Spielzeug, vielleicht vorher von ansteckenden Kindern bespielt wurde.
Ok, im Krankenhaus gibt es sicher die Gefahr der resistenten Krankenhauskeime und ich habe keine Ahnung, ob die auf den Böden in den Zimmern, Wartebereich o.ä. sind oder doch eher an den Türklinken, im OP o.ä.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Felica am 08.03.2019, 8:22 Uhr

Ja und? Man darf annehmen das der Bus oder Zug wenigstens ab und zu mal gereinigt und gewischt wird. Wer macht das denn bei Gehwegen, Wiesen, Spielplätzen usw?

Re: Ich hätte nichts gesagt, fidne es aber auch eklig

Antwort von Felica am 08.03.2019, 8:24 Uhr

Da bin ich bei dir beim Krankenhaus. Aber nicht wegen Dreck sondern weil in vielen Krankenhäusern res. Keime unterwegs sind. Da bin ich auch vorsichtiger.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von AndreaL am 08.03.2019, 8:29 Uhr

Ich war mit dem Sohn, als er 9 Monate war, alleine unterwegs (Flug Spanien - Deutschland). Ich hatte Kram, Kind, Taschen und ein ausgesprochen bewegungsfreudiges und sonniges Kind, was im Höchstmodus lief und alles entdecken wollte...

Ich habe ihn erst 'abgestellt' an den Sitzen (er lief da schon an Möbeln) und schließlich reichte ihm das nicht mehr... Er ist letztlich durch den Flughafen von Barcelona gekrabbelt. Und später - als der blöde Flieger auch noch Verspätung hatte und wir auf dem Flugfeld standen und standen und standen - noch zur Belustigung aller Fluggäste den Gang auf und ab gekrabbelt.

Ich schwöre, er hat's überlebt (ist heute 19 ;-) ).

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Häsle am 08.03.2019, 9:18 Uhr

Witzig. Erst dachte ich: Bäh, wie eklig!
Dann habe ich überlegt, wo meine Kinder überall rumgekrabbelt sind und sich immer noch am Boden wälzen (mit 4 und 13!). Tja, ich bin auch so eine Ferkelmutter.

Meine Kinder waren überall dort am Boden unterwegs, wo es mir sicher genug erschien. Nicht wegen Dreck oder Keimen, sondern wegen anderer Gefahren wie Menschen, Tieren, Fahrzeugen etc.
Auf dem Gehweg sind sie rumgekrabbelt, wo wenig los war. Im Supermarkt und beim Arzt auch. Am Flughafen und im Flugzeug sowieso, und auch auf Sightseeing-Booten und in Museen, wenn Platz war. Auf dem Fußboden in der Bahn nicht, weil ich dort Angst gehabt hätte, dass sie irgendwem zwischen die Füße geraten. Ansonsten finde ich da die Haltestangen tatsächlich viel ekliger als den Boden. Trotzdem desinfizieren wir uns nicht alle 5 Minuten die Hände und essen unterwegs auch meistens etwas, ohne vorher die Hände gewaschen zu haben. Magen-Darm hatten wir bisher immer nur nach Kinderarztterminen oder wenn es im Kindergarten rumging.

Aktuell überlege ich, ob ich die Jacke von Kind2 nochmal wasche oder gleich wegwerfe. Er kam gestern mal wieder von Kopf bis Fuß voll Matsch aus dem Garten rein. Nur diesmal hat sich definitiv Katzenkacke dazugemischt. Für den bräuchte ich echt eine Waschanlage, wo ich ihn mitsamt seiner Klamotten und Schuhe reinstecken könnte. Täglich mehrmals. Da ist der Fußboden der Bahn nix dagegen.

Ja, Arztpraxis auch

Antwort von Leewja am 08.03.2019, 9:21 Uhr

da kotzen auch mal Kinder auf den Boden oder shcnodedern oder husten und da krabbelt mein Kind dann durch? Nee, danke.
resistente Keime sind im Krankenhaus sicher ein Thema, mir würden die "normalen" keime aber schon reichen - ich selber habe kein Problem damit, wenn Schuppeflechtepat. von rieselnden Schuppen umgeben sind, Pilzkopf-Kinder auch vor sich hin schuppen und mal ein bisschen Wundsekret aus einem verband tropft - aber mein Kind druchkrabbeln lassen wollen würde ich dann doch nicht.

dann würdet ihr auch alle selber mit der hand mal kräftig über den zug/supermarkt/praxis-

Antwort von Leewja am 08.03.2019, 9:31 Uhr

-boden wischen und dann gründlich ablecken?

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 9:32 Uhr

Gesagt hätte ich nichts, finde es aber eklig.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 9:49 Uhr

Finde es gut, dass es Mütter gibt, die ihre Kinder noch im Dreck spielen lassen..Ohne direkt Desinfektionsmittel dabei zu haben
Finde ich schrecklich solche Muttis.

Sehe es auch ganz oft, dass Mütter sauer werden, wenn sich das Kleinkind ein wenig eingesaut hat.....

Re: Ich hätte nichts gesagt, fidne es aber auch eklig

Antwort von memory am 08.03.2019, 9:51 Uhr

Sehe ich genauso. Eklig aber gesagt hätte ich auch nix. Ich bekomme ja schon die Krise wenn meine mit Schuhen in die Bude latschen. Was andere am Schuh haben , möchte ich nicht in meinem Haus , geschweige dann an Kinderhändchen oder Mund.

Re: dann würdet ihr auch alle selber mit der hand mal kräftig über den zug/supermarkt/praxis-

Antwort von Häsle am 08.03.2019, 9:53 Uhr

Als Kind habe ich das bestimmt getan. Ich erwische mich immer noch dabei, wie ich mir die Finger ablecke, wenn Dönersoße oder Zuckerguss etc. dran kleben. Auch unterwegs, zuletzt vorgestern, am Dubliner Flughafen. Eklig, aber ich lebe noch.

Durfte dein Kind nur daheim am Boden spielen? War es im Supermarkt oder Zug dabei?

Re: Ich hätte nichts gesagt, fidne es aber auch eklig

Antwort von Häsle am 08.03.2019, 10:00 Uhr

Hier latschen alle mit Schuhen durchs Haus. Zumindest im EG.
Im Kindergarten zieht auch keiner die Schuhe an der Eingangstür aus, und die kleinen Kinder sabbern alle Spielzeuge an und krabbeln im Flur und Garten rum.
Dreck und Keime sind überall. Vor speziellen Krankenhauskeimen habe ich auch Respekt, aber alles andere ist wirklich überall.
Arztpraxen finde ich furchtbar. Aber stundenlang das Kind auf dem Schoß festhalten kann echt anstrengend sein.

Re: Ich hätte nichts gesagt, fidne es aber auch eklig

Antwort von memory am 08.03.2019, 10:08 Uhr

Nein , hier nicht. Die werden bitte draussen im Hausplatz ausgezogen bevor es in die Stube geht. Auch im Kiga gibt es im Eingangsbereich eine Garderrobe und Eltern müssen solche Schlappen über ihre Strassenschuhe ziehen. Meine Kinder sind eh nie gekrabbelt....dafür hatten wir Eltern oft " Rücken" durch,s " an der Hand laufen".

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Sternspinne am 08.03.2019, 10:19 Uhr

Wie kommst du darauf, dass man dazu irgendwas sagen sollte?

Man kann das ja finden und mit den eigenen Kinder machen wie man will, aber das geht keinen was an und das ist auch gut so.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 10:21 Uhr

Fakt ist einfach, auf Spielplätzen und in der Natur ist es genauso dreckig.
Hunde kacken und pinkeln in den Sand (wie ich diese Besitzer verabscheue. Sich nen Hund anschaffen und dann nicht darauf achten wo der sein Geschäft erledigt)

Meine Maus hat draußen auch schon Erde im mund gehabt.. wollte sie eben probieren. Will gar nicht wissen, wer schon vorher in hundekacke getreten ist und dann auf dieses Stück Erde trat.
Im Sand rotzen und spucken übrigens auch die Jugendlichen, die meinen auf nem Spielplatz noch Partys feiern zu müssen.
Kinder niesen und husten dort auch.
Und trotzdem lassen wir unsere kinder dort spielen.. Aber Hauptsache meinen, der Boden in der Bahn, wäre ein anderes Kaliber. Das ist der gleiche Dreck, der auch draußen herumliegt. Nur eben sichtbar..

Man sollte sich mal nicht zu viele Gedanken machen. Es gibt zuhause ne warme Badewanne und gut ist... meine Maus kackt seit neuestem auch ins Badewasser. Sieht immer ganz witzig aus, wenn da plötzlich so ein braunes U-boot auf der Meeresoberfläche auftaucht.. oder mal mehrere. Badewasser wird dann natürlich erneuert oder das Baden wird beendet. Nicht, dass hier noch welche denken, ich lasse mein Kind auch in ihrer eigenen Kacke baden...

Re: dann würdet ihr auch alle selber mit der hand mal kräftig über den zug/supermarkt/praxis-

Antwort von Felica am 08.03.2019, 10:25 Uhr

Als Kind habe ich da einiges mehr von getan

Jetzt als Erwachsener ´haben wir da aber rein vom Kopf her eine Sperre, obwohl mit Sicherheit eben nichts passieren würde. davon ab würde ich sicherlich auch ein krabbelndes Kind dann danach nicht die Hand in den Mund stecken lassen. hat Kind Groß so oder so kaum gemacht.

Re: Ich hätte nichts gesagt, fidne es aber auch eklig

Antwort von Häsle am 08.03.2019, 10:29 Uhr

Aber irgendwie müssen die Kinder ja auch dort an ihre Haus- und Straßenschuhe kommen.

Hier läuft jeder mit Schuhen zu den Garderoben direkt vor den Gruppenräumen. Die Kinder ziehen ihre Hausschuhe an und gehen rein, die Eltern bleiben im Flur (oder ziehen die Schuhe aus, wenn sie in den Gruppenraum wollen). Bei Schneematschwetter wird nach der Bringzeit im Flur schnell der Mopp drübergezogen, sonst wird erst nachmittags gewischt.
Bis wir morgens ankommen, sind gute 50 Kinder plus Eltern plus Personal durch unseren Flügel des Kindergartens gelatscht. Da hängt dann sogar an den Sohlen der Hausschuhe einiges an "Dreck".
Vormittags dürfen die Kinder im Flur spielen.
Mittags sind alle Kinder im Garten, und auf dem Brotzeittisch stehen Teller mit Obst und Gemüse.
Mein Sohn ist immer mit Matsch oder Sand bedeckt, wenn ich ihn abhole.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von pauline-maus am 08.03.2019, 10:31 Uhr

mir fällt so etwas gar nicht auf, da ich mit mir zu tun habe.
wenn natürlich gewalt im spiel ist, greife ich ein oder mobilisiere mitmenschen.
andere dinge lasse ich andere gern so machen ,wie sie das möchten, da habe ich kein bedürniss , sie zu "reformieren" oder den zeigefinger zu heben

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Salkinila am 08.03.2019, 10:35 Uhr

Ganz ehrlich: wegen Dreck hätte ich mir da gar keine Gedanken gemacht. Ich hätte eher Angst, dass dem Kind was passiert, wenn der Zug bremsen muss.

Re: Ich hätte nichts gesagt, fidne es aber auch eklig

Antwort von memory am 08.03.2019, 10:39 Uhr

Äh, ja dann lass doch dein Kind da spielen....mir ist das ehrlich gesagt wurscht. Meine waren im Krabbelalter nicht mal im Kiga, somit habe ich mir da nie Gedanken gemacht In unserem Kiga damals wurde auch in der Garderobe nicht gespielt , sondern halt umgezogen und dann die Gruppenräume betreten . Aber auch das kann ja jeder handhaben und sehen wie er will.

Re: Ich hätte nichts gesagt, fidne es aber auch eklig

Antwort von Häsle am 08.03.2019, 10:53 Uhr

Meine waren im Krabbelalter auch nicht im Kindergarten, spielen aber trotzdem am Boden. Und die Regeln im Kindergarten hab ich nicht gemacht. Ich finde es nur seltsam, dass manche Leute so eine Angst vor Schmutz am Boden haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass deren Kinder nie irgendwas angefasst haben, das nicht direkt vorher von den Eltern gereinigt wurde. Spielzeug im Kindergarten, Boden im Kindergarten drinnen und draußen, bei der Oma, am Spielplatz, im eigenen Garten, Einkaufswagen, Spielzeug und Boden bei Freunden usw. Und ich glaube auch nicht, dass man immer direkt an seinem Kind sein kann, um die Hand rechtzeitig vor einem fremden Spielzeug oder dem eigenen Mund abzufangen.

Acht Stunden Wartezeit am Flughafen oder eine Stunde in der Praxis können verdammt lang werden mit bewegungsfreudigem, neugierigem Kleinkind auf dem Schoß.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Gold-Locke am 08.03.2019, 11:06 Uhr

Ich schließe mich der großen Mehrheit hier an. Etwas ekelig finde ich den Gedanken auch, aber schlimm finde ich es keineswegs. Irgendwie finde ich es sogar ganz cool von der Mutter. Ich fände es eher schlimm, wenn man sich da als Außenstehender einmischt.

Liebe Grüße, Gold-Locke

Selbstverstädnlich war es dabei, ich habe aber auch drauf geachtet, dass es den Einkaufs-

Antwort von Leewja am 08.03.2019, 11:22 Uhr

wagengriff nicht ablutschte.
Ich war viel mit ihm auf einem Bauernhof, habe aber auch da drauf geachtet, dass er keine Katzenkacke in den Mund nimmt - die Stäube reichen für die Allergieprophylaxe aus (und MEIN Kind hatte keine Würmer, die anderen dort schon).
Im Zug habe ich ihn anderweitig bespaßt, habe aber auch höchstens 3-Stunden-Fahrten gehabt, ja.
Ich bin ausgesprochen erstaunt, wie schwarzweiß es hier ist, entweder hygienebesessene helikoptermutti oder Dreckapotheke aus dem Mittelalter???

Re: Ich hätte nichts gesagt, fidne es aber auch eklig

Antwort von memory am 08.03.2019, 11:22 Uhr

Ich finde Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Hier ging es um ein Kleinkind im Krabbelalter auf einen öffentl. Boden , wo alles Mögl. drauf sein und rumliegen kann und nicht um Omas Teppich oder der Kinderzimmerboden bei einem Zuhause oder bei Freunden. ( wo ja zugegebenermaßen auch alles mögliche drauf sein kann aber dann is es halt eigner oder befreundeter Dreck, vorausgesetzt man zieht die Schuhe aus).Und nein ich habe nicht alles vorher gereinigt und habe auch keine Angst vor Dreck, ich finde manches halt nur eklig und muss es eben nicht noch am und im Kind haben , bzw. habe ich mein Krabbelkind halt auch nicht auf jedem öffentl. Platz abgesetzt . Klar kann man manches nicht vermeiden , wie beim Kinderarzt( allerdings kenne ich auch da keine Mutter die da gerne Zeit verbringt und sich sagt, ach was soll,s " Dreck macht Speck") .

Re: Selbstverstädnlich war es dabei, ich habe aber auch drauf geachtet, dass es den Einkaufs-

Antwort von memory am 08.03.2019, 11:23 Uhr

Der war gut

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Esmeralda am 08.03.2019, 11:30 Uhr

Ich finde es eklig, aber ich hätte nichts gesagt.

Ich mische mich nicht ein. Außer, es wären Extremsituationen, ein Kind würde geschlagen oder sowas.

Ansonsten geht mich das nicht an, erst mal ist das Sache der Eltern und ich gehe auch grundsätzlich davon aus, dass jeder das tut, was er für richtig hält und meine Meinung auch nicht immer die bessere ist

Dafür kann ich es auch nicht ausstehen, wenn jemand meint, mich belehren zu müssen, wie ich mit meinem Kind umzugehen habe.

Und übrigens finde ich, wird da hier nebenbei auch ganz schön vom Leder gezogen und der Begriff "Helikoptereltern", der ist nun die moderne Beleidigung für jeden, der nach Ansicht anderer in irgendeiner Hinsicht nicht locker genug ist.

Re: Selbstverstädnlich war es dabei, ich habe aber auch drauf geachtet, dass es den Einkaufs-

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 11:31 Uhr

Und ich lese auch hier im Forum häufig Beiträge von Usern, die darüber klagen, dass ihr Kind ständig krank ist - und keineswegs durch den ständigen Kontakt mit angesabbertem Spielzeug besonders immunstark ist.

Zwischen Desinfizieren und säubern sind ja auch weite Unterschiede. Ich finde es auch sehr eklig, wenn an der Backtheke im Supermarkt Brötchen mit bloßen Händen belegt werden, und zwischendurch immer wieder kassiert wird.

Aber ich sah auch schon wie eine Verkäuferin Brötchen mit Handschuhen belegte - und mit Handschuhen das Wechselgeld herausgab?

Hab ich jetzt einen Hygienetick, weil ich sie nicht kaufe? Nach den Standarts mancher User bestimmt. Dafür kann ich mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal krank war.

Re: Selbstverstädnlich war es dabei, ich habe aber auch drauf geachtet, dass es den Einkaufs-

Antwort von Häsle am 08.03.2019, 11:38 Uhr

Aber die Finger hast du doch auch nicht alle zwei Minuten ordentlich gewaschen, oder?

Meine Kinder haben auch nicht am Einkaufswagen gelutscht oder Kacke gegessen. Aber angefasst haben sie vieles. Und wenn sie erst den Einkaufswagengriff und dann ihr Spielzeug angefasst haben, waren da mit Sicherheit Keime dran. Die Finger waren auch schnell mal im Mund. Von meinem Sohn gibt es aus einem Urlaub fast nur Fotos mit Schnuller, weil er in der Zeit alles in den Mund steckte, und die Umstände im Haus meiner Tante tatsächlich auch für mich zu eklig waren. Ihr Hund und die Katzen haben ständig irgendwo hingemacht oder gekotzt, überall Haare usw. Also so hardcore bin ich nicht. Ich sehe nur keinen Unterschied zwischen Spielplätzen und Gehweg, und zwischen Gehweg und Flughafen.

Dafür bin ich eine von wenigen Kindersitz- und Fahrradhelmfanatikern. Verkehr macht mir mehr Angst als Keime.

Re: Ich hätte nichts gesagt, fidne es aber auch eklig

Antwort von Häsle am 08.03.2019, 11:43 Uhr

(Kinder-)Arzt finde ich ja auch eklig.
Aber wer auf den Spielplatz geht, der sollte auch sonst keine allzu hohen hygienischen Ansprüche haben. Schon unser Garten ist eklig wegen der kackenden Viecher (Katzen, Igel, Marder, Vögel...).

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 12:03 Uhr

Falsch. Für mich sind Helikoptereltern, Eltern die ihr Kind ÜBERbehüten. Es vor jeglichem Reiz außerhalb schützen wollen. Dazu gehören auch Eltern die ihrem Kind jedes Mal die Hände desinfizieren, sobald es etwas fremdes anfasst. Da gibts noch mehr Beispiele.
Das ist auch keine Beleidigung. Es ist einfach übertriebenes Verhalten. Eltern die ihre Kinder am liebsten in Watte einpacken wollen.
Das hat rein gar nichts mit " mal eben nicht locker genug" zu tun.

Oder findest du so ein Verhalten gut? So übertrieben? Kinder müssen auch mal "frei sein" und sich schmutzig machen dürfen.
Mein Gott.. Dass hier so penibel über irgendwelche Keime diskutiert wird, die es überall gibt. Verstehen aber viele nicht.

Ich erlebe immer wieder, dass Mütter meinen ihre Kinder überzubehüten. Ganz oft auf Spielplätzen. Anstatt die kinder mal machen zu lassen, dürfen manche dann fast gar nichts alleine machen.
Könnte ja was passieren. In einem gewissen Alter soll man natürlich genau aufpassen. Ist ja klar. Aber wenn ein Kind soweit ist und klettern kann, dann soll es das doch auch tun dürfen.
Und dann kommen so Mütter wie du an und meinen, man würde diese Eltern mit einem neumodischen Wort beleidigen, nur weil sie "nicht so locker sind".
Ich bleibe dabei. Genau solche Eltern sind für mich "Helikoptereltern"

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 12:13 Uhr

Ich bin absolut dafür, Kindern so viel Freiheit wie möglich zu gewähren. Das Buch

https://www.amazon.de/Mehr-Matsch-Kinder-brauchen-Natur/dp/3550088175

finde ich klasse. Ständiges Desinfizieren (in den meisten Fällen) völlig übertrieben. Und so weit ich weiß, ist die Keimbelastung auf kleiner Fläche wo hunderte Personen in kürzester Zeit drüberlaufen, deutlich höher als sie im Garten oder auf dem Spielplatz im Regelfall sein kann.

Und zwischen "schmutzig" und "steril" gibt es ja noch etwas zwischen.

Re: Selbstverstädnlich war es dabei, ich habe aber auch drauf geachtet, dass es den Einkaufs-

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 12:24 Uhr

Wobei ich jemanden der Wert auf Kindersitze-und helme legt nicht als fanatisch ansehe.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 12:28 Uhr

@Johanna3

Eben.. Es gibt immer die goldene Mitte.. Meine Tochter(2) darf draußen überall rummatschen. Sie macht es eh nur im Sand...oder Schlamm (einmal war sie komplett braun )
Sie war auch schon mit 1.5 Jahren im Watt wandern. Dort sind auch Bakterien.

Kinder sollten zuhause sauber gemacht werden und dann ist gut.
Hygiene ist schon wichtig, aber übertrieben ist auch sehr schlecht.

Ständig desinfizieren.. man dürfte das Kind ja auch nicht mehr auf den Mund küssen. Sind auch Bakterien. Oh man

Das Buch kenne ich gar nicht finds aber gut, dass es solche Bücher gibt. Aber ich glaube so wirklich sterile Eltern kann man nicht von ihrem Sauberkeitswahn abbringen

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 12:44 Uhr

Wobei ich ich deutlich mehr Eltern sehe, denen Hygiene eher egal zu sein scheint. Wenn Kinder Vitrinen und Schaufenster anlecken und die Kleinen selbst in der Bahn über den Boden krabbeln finde ich das nicht damit zu begründen, dass ja "eh überall Bakterien sind".

Das stimmt zwar, sie treten aber doch in sehr unterschiedlich hohem Ausmaß auf.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 13:00 Uhr

Ich persönlich finds nicht schlimm wenn mein Kind in der Bahn über den Boden krabbelt. Das heißt nicht, dass mir Hygiene egal ist. Wenns draußen krabbelt, ist es genau das Gleiche. In der Bahn liegen die gleichen Bakterien herum wie draußen. Von draußen werden sie immerhin auch reingeschleppt.
Eltern ekeln sich da nur mehr vor, weil sie diesen Schmutz dort sehen können. Draußen ist es widerum egal obs Kind im sand herumbuddelt, wo vorher mehrere Hunde gepinkelt haben und und und. Da macht sich keiner Gedanken, dass sich dort eine Menge Bakterien ansammeln. Oder im Garten oder sonstwo. Wenns danach ginge, dürften Kinder nirgendwo mehr rumrutschen und krabbeln und sonstwas machen.
Vorallem ist das immer leicht gesagt
Aber ein Kleinkind was Bewegungsdrang hat, kann man nicht festketten. Soll es eben in der Bahn den blöden Gang auf und ab krabbeln. Zuhause gibts dann eine Badewanne, dort werden Kinder sauber. Wenn wir jetzt hier von nem Rastplatzklo sprechen würden, dann könnte ich das ja verstehen, dass eltern das nicht wollen.

Im laden gehen auch ständig leute rein und raus. Was tragen die denn herein? Dreck, Schmutz, bakterien. Hundekacke. Alles mögliche.
Darf das kind dann dort auch nicht krabbeln, wenns sich unbedingt bewegen will?

Ihr könnt ja auch einfach nen wischer to go mitnehmen und den Fußboden reinigen, bevor ihr euer kind dort absetzt.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 13:07 Uhr

Draußen krabbeln lassen, ist eben nicht das Gleiche.

Dass jemand die Hygiene derart außer acht lässt, dass er ein Kleinkind auf dem Supermarktboden krabbeln lässt, habe ich noch nie gesehen. Festgekettete Kleinkinder aber auch nicht.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 13:13 Uhr

Was hat das denn bitte mit Hygiene außer acht lassen zu tun?
Also ich musste mein kind damals auch schon im Supermarkt auf den Boden krabbeln lassen, weil sie unbedingt wollte und es gerade gelernt hat.
Wenn sie einen Wutanfall hat und sich dann dort auf den Boden schmeißt und sauer davon krabbelt, soll ich sie dann aufheben?
Nein. Ich lasse mich auch von einem Kleinkind nicht blödmachen. Ich lass sie dann da liegen und ihre Wut in den Griff bekommen. Ich hab auch schon öfters andere Wutanfälle mitbekommen und nie gesehen, dass eine Mutter ihr Kind direkt aufgehoben hat...wegen der Hygiene.
Diese Aussage ist sowas von schwachsinnig.

Aber gut. Laut dir lasse ich die Hygiene außer Acht. Dann bin ich eben ein Schwein

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 13:16 Uhr

Übrigens...was ist bitte draußen anders als in der Bahn? Wo ist da der Unterschied?
Sind das draußen freundliche Bakterien und in der Bahn die Bösewichte? Von wo kommt denn bitte der Schmutz in der Bahn? Ich glaube von draußen

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Christine70 am 08.03.2019, 13:18 Uhr

Ich finde das jetzt auch nicht schlimm.
Wie hieß es bei uns immer "Dreck macht Speck"

Und nein, ich hätte nichts gesagt. Geht mich auch nichts an.
Aber mir sind solche Mamas lieber als jene, die immer Sagrotantücher dabei haben und es mit der Hygiene übertreiben.

Was glaubst du, was Kinder an den Händen haben, wenn sie auf dem Spielplatz spielen oder im Garten. Die Wildtiere kacken auch überall hin. Wenn wir nach Hause gingen, wurden die Hände gewaschen. Normal gewaschen, nicht mit Desinfektionsmittel eingeweicht ;)

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 13:21 Uhr

Zwischen "krabbeln lassen" (weil das Kind unbedingt wollte) und "in einem Wutanfall auf den Boden schmeißen" ist noch etwas dazwischen. Hoffentlich will das Kind nicht zum Achtzehnten unbedingt einen Porsche.

Allerdings habe ich auch noch kein Kleinkind gesehen, dass im Supermarkt "sauer davon krabbelt".

Wohl schon, dass Kinder schreiend nach Süßigkeiten oder Ähnlichem verlangt haben. Die haben aber eher weinend mit dem Fuß aufgestampft, sich aber nicht auf den Boden begeben, um " sauer davon zu krabbeln".

Im Kiga

Antwort von Christine70 am 08.03.2019, 13:23 Uhr

durfte man mit Straßenschuhen NICHT in den Spielbereich. An der Türe war Ende !!

Weiß ja nicht wie das andere Kigas handhaben, aber bei uns war es Pflicht, die Schuhe auszuziehen, wenn man IN den Raum wollte.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 13:27 Uhr

In der Bahn betreten innerhalb kürzester Zeit Hunderte Menschen die gleiche kleine Fläche. Auf dem Spielplatz nicht. Und selbst durch die normale UV-Strahlung werden viele Keime unschädlich gemacht. Von ungefähr kommt es sicher nicht, dass das oft von der Keimbelastung an Haltegriffen (u.ä)in Bussen, Bahnen, Wartezimmern usw. immer wieder gewarnt wird - und von der auf Spielplätzen nicht.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von memory am 08.03.2019, 13:28 Uhr

Ich hab auch gerade an mir gezweifelt. " sauer davon krabbeln im Supermarkt..." in dem Alter hatte ich meine noch im Tragetuch, wenn wir unterwegs waren.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 13:33 Uhr

Ich rede auch von meinem Kind. Kleinkind. Gerade 2 geworden.
Wenn du also noch nie ein Kleinkind gesehen hast, was sauer davon gekrabbelt ist, dann ist mein Kind ja was besonderes.

Und wenn du mir jetzt damit ankommst, ich würde meinem Kind alles erlauben, (hoffentlich will das kind zum 18. Keinen Porsche) dann hast du dich aber gewaltig geschnitten.
Es geht um ein damals 6 bis 8 monate altes kind was krabbeln gelernt hat und dies überall tun wollte. Und da soll mama dann nein sagen? Wegen der Bakterien? Komm schon. Übertreibs doch nicht. Und dann gleich davon reden, dass ich meinem Kind alles erlaube. Da kennst du mich aber nicht.

Also laut dir achte ich nicht auf die Hygiene und erlaube meiner 2 Jährigen Tochter alles. Ich kaufe ihr auch alles.
Und du hast natürlich noch nie ein Kind gesehen was sich wütend auf den Boden wirft. Machen nun mal kinder so im Alter von 1 bis aufwärts. Wusstest du, dass kinder verschiedene phasen durchmachen? Wutanfälle, trotzanfälle und so?
Mein kind hat auch aus wut schon ins Laminat beißen wollen. Oh man...
Komisch, dass mein Kind noch nie krank war, ich aber gar nicht auf die hygiene achte.
Sie geht auch nie baden, sie mag die Brause nicht, also wird sie auch nicht abgeduscht. Mein Kind tanzt mir nämlich auf der Nase herum und stinkt wie ne Sau. Genauso wie ich. Weil ich ja keinen wert auf Sauberkeit lege.

Alles klar

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 13:36 Uhr

Du trägst dein Kind mit 2 Jahren noch im Tragetuch herum?
Oder wie darf ich das verstehen?

Ist das jetzt so schlimm, dass mein 2 jähriges kind vor ein paar Tagen einen so heftigen Wutanfall hatte dass sie sich wütend auf den boden geworfen hat und dann vor mir "wegkrabbeln" wollte und sich verstecken wollte?

Re: Selbstverstädnlich war es dabei, ich habe aber auch drauf geachtet, dass es den Einkaufs-

Antwort von Häsle am 08.03.2019, 13:40 Uhr

Ich auch nicht. Aber rede mal mit Kindern auf der weiterführenden Schule, oder deren Eltern.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von memory am 08.03.2019, 13:41 Uhr

Äh ....meine konnten mit 12 Mon. laufen. Dein Kind krabbelt mit 2 noch?

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 13:43 Uhr

"Also laut dir achte ich nicht auf die Hygiene und erlaube meiner 2 Jährigen Tochter alles. Ich kaufe ihr auch alles."

Oh, habe ich irgendwo geschrieben, dass du deiner Tochter alles erlaubst?

Ja, ich habe schon diverse Wutausbrüche von Kleinkindern miterlebt. Aber tatsächlich noch nicht erlebt, dass ein Kind auf dem Supermarktboden sauer davon gekrabbelt ist. Sind wohl alle zu streng erzogen.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Maxikid am 08.03.2019, 13:44 Uhr

Meine grosss könnte auch erst mit 20 Monaten Laufen und die lütte auch erst mit 18 Monaten. Ja, soll es geben..

Re: Im Kiga

Antwort von Häsle am 08.03.2019, 13:44 Uhr

Ja. IN den Raum darf man nicht mit Schuhen. Aber in den Flur. Und da spielen die Kinder am Boden mit Lego und Bausteinen. Und sie laufen logischerweise auch mit ihren Hausschuhen durch, zu den Garderoben und zur Toilette (oh Gott, was da alles am Boden pappt und dann an den Hausschuhen, nachmittags), und dann zurück in den Gruppenraum.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Maxikid am 08.03.2019, 13:45 Uhr

Große sollte das heißen...

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 13:46 Uhr

Ehm.. meine konnte mit 12 Monaten auch schon laufen und läuft nur. Buggy wird wenn überhaupt nur auf sehr langen Strecken mitgenommen.

Ist es jetzt echt so abwägig dass ein kleinkind von 2 jahren in einer Entwicklungsphase auch mal wütend davon krabbelt, statt zu laufen oder zu stampfen?
Oh man. Hier darfste echt nichts erzählen. Für jeden Schrott darf man sich rechtfertigen.

Dann ist mein Kind eben unnormal weils einmal paar schritte weggekrabbelt ist...und nicht gelaufen ist. Und eure kinder sind natürlich nie wieder gekrabbelt, nachdem sie laufen konnten?

Vielleicht sollte ich mit meinem Kind zum Arzt gehen. Laut euch ist es ja total unnormal. So ein wütendes kind. Total außer Rand und band

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von memory am 08.03.2019, 13:49 Uhr

Lass mich raten , die sind auch immer im Supermarkt sauer davon gekrabbelt? 18 Monate ist jetzt ja auch nicht gleich 2 Jahre. Die Spanne ist halt groß. Aber bei Krabbelkindern hatte ich jetzt in der Tat keine 2 jährigen vor Augen.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Maxikid am 08.03.2019, 13:51 Uhr

20 Monate waren aber schon sehr spät. Die Große ist aber nie gekrabbelt, war eine Rollerin und eine Porutscherin.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 13:52 Uhr

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 13:56 Uhr

Ob ein Kleinkind von 1 oder 2 jahren jetzt wütend umherkrabbelt oder auf den boden stampft und anfängt zu schreien.

Jedes kind äußert seine Wut und Gefühle anders. Das hat auch in dem Alter nichts mit Erziehung zu tun.
Diese Phasen sind sogar sehr wichtig für die Entwicklung.

Ist doch Scheiß egal, ob es krabbelt, sich auf den Boden schmeißt oder sonst was aus Wut macht.
Weiß gar nicht warum ich jetzt hier ne Grundsatzdiskussion führe, nur weil mein Kind einmal in ihrem Leben im supermarkt einen wutanfall hatte und diesen nicht durch stampfen geäußert hat, sondern durch auf den Boden schmeißen und krabbeln. Obwohl es laufen kann.
Muss ich mal ein ernstes wörtchen mit ihr reden. Das geht ja gar nicht.
Und komischerweise waren die 2 damen in dem Supermarkt ganz schön kulant. Dafür, dass es sowas auf der Welt scheinbar nicht gibt

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 14:05 Uhr

"Also ich musste mein kind damals auch schon im Supermarkt auf den Boden krabbeln lassen, weil sie unbedingt wollte und es gerade gelernt hat."

"Weiß gar nicht warum ich jetzt hier ne Grundsatzdiskussion führe, nur weil mein Kind einmal in ihrem Leben im supermarkt einen wutanfall hatte und diesen nicht durch stampfen geäußert hat, sondern durch auf den Boden schmeißen und krabbeln. Obwohl es laufen kann. "

Welcher Beitrag stimmt denn jetzt? Wollte sie etwas tun, was sie gerade gelernt hatte und durfte es gerne? Oder doch ein Wutanfall, in dem es sauer davonkrabbelte?

Ich muss nachher noch einkaufen, nun weiß ich ja, dass ich besser darauf achte, nicht über die ganzen wütend wegkrabbelnden Kleinkinder zu stolpern, die hier gerade eine eine wichtige Entwicklungsphase begehen.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 14:13 Uhr

Oh man. Bei deinen Aussagen krieg ich nur noch das Kotzen.

Damals ist sie mal im Supermarkt gekrabbelt weil sie es unbedingt wollte und ich darin kein problem sah. Das war aber nur ein oder zwei mal.

Und vor ein paar Tagen war sie eben wütend, weil sie keinen Süßkram mitnehmen durfte. An der Kasse. Hat sich dann dort auf den Boden geschmissen und wollte Richtung Ausgang krabbeln, weil sie so versteckt vor mir war. Dachte sie.

Genug gerechtfertigt? Ist das echt so abnormal, dass sie einmal ihren Wutanfall auf diese Art und Weise geäußert hat?
Dann pass mal lieber auf, dass dich die ganzen krabbelnden Kinder im Laden nicht übern Haufen krabbeln.
Oh man.

Notiz an mich selbst:
Nie wieder ehrlich sein in einem Forum.
Ich habs jetzt einmal versucht und muss mich rechtfertigen, weil mein Kind nicht wütend stampfte, sondern versucht hat weg zu krabbeln, weil sie dachte ich kann sie so hinter der Kasse nicht sehen....

Abnormal

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von kirshinka am 08.03.2019, 14:28 Uhr

Meine Güte!

Kein Wunder gibts heutzutage so viele Allergien und Autoimmunerkrankungen - bei so viel Ahnungslosigkeit!

Das kindliche Immunsystem BRAUCHT DRECK!
Es muss trainieren! Es muss trainieren!

Alle tödlichen Sachen sind hoffentlich geimpft - also nix wie rein ins Vergnügen!

Desinfektionsmittel im Privathaushalt sind fürchterliches Gift und absolut kontraproduktiv übrigens!

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 14:33 Uhr

Du kannst dich rechtfertigen so lange du möchtest....

Ja, danke, ich passe auf, dass ich nachher nicht über den Haufen gekrabbelt werde. Scheint ja eine reelle Gefahr von den ganzen wütend wegkrabbelnden Kindern auszugehen, die eine so normale Entwicklungsphase durchmachen.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 14:40 Uhr

So weit ich gelesen habe, hat sich keiner dafür ausgesprochen, Kinder einer rundum sterilen Umgebung auszusetzen, sondern lediglich dafür, Kinder nicht in der Bahn auf dem Boden herumkrabbeln zu lassen. Sonst sollten die Autofahrer besser auf die Bahn umsteigen, da dass Kind im Kindersitz des Autos nicht die Möglichkeit erhält, sein Immunsystem zu trainieren.

Und Sachen kann man nicht impfen, tödliche auch nicht.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 14:40 Uhr

Du willst mir jetzt also erzählen, dass mein Kind unnormal ist?
Hab ich auch nur mit einer einzigen Silbe erwähnt, dass meine kleine ständig nur wütend davon krabbelt? Das ist einmal geschehen. Ein Mal.
Und wenn du ein wenig Ahnung hättest, wüsstest du, dass Trotz- und Wutanfälle zur normalen Entwicklung des Kleinkindes dazugehören. Und nichts abnormales ist.
Dabei ist es egal, wie ein Kind diese Wut äußert. Es gibt auch welche, die schlagen dabei um sich und sind gar nicht mehr zu bremsen. Aber du hast ja die große Ahnung, weil du sowas noch nie gesehen hast.

Mein Gott. Du muss auch immer alles besser wissen oder? Du berichtest immer nur von anderen Kindern, nie von deinen.
Hast du überhaupt welche?
Und wenn ja, wie waren die denn so drauf?

Die hatten wahrscheinlich keine Wutanfälle. Ist ja unnormal.

Solange nix passiert ist alles gut....

Antwort von SkyWalker81 am 08.03.2019, 14:42 Uhr

..aber stell dir vor, wenn ein Fahrgast plötzlich aufsteht und das Kind übersieht...
Allein aus dem Grund hätte ich schon was gesagt.
Auf dem Boden eines öffentlichen Verkehrsmittels , also generell auf "öffentlichen" Böden hat weder ein Baby noch sonst ein Mensch, Tier oder Gegenstand was zu suchen einfach schon damit niemand drüberfällt,

Wenn ich lese wo andere Ihre Kinder so überall krabbeln lassen bin ich schon echt erstaunt. Auf dem Bürgersteig ??

Und wegen Dreck/Keimen: Auch hier gilt: Solange nix passiert ist alles gut. Wenn doch wird sich die Mutti nächstesmal doch eher überlegen etwas mehr Hygiene walten zu lassen.

wer hat denn hier egschrieben: mein Kind darf nie in den Dreck udn ich desinfiziere ihm

Antwort von Leewja am 08.03.2019, 15:02 Uhr

ununterbrochen die Finger?

NIEMAND.

Ich persönlich finde feste Fußböden mit sichtbarere Schmutzschicht, auf denen hunderte Leute rumlaufen, deren Schuhsohlen vorher Kontakt mit Hundekacke, verdorbenem Döner, ausgespucktem Kaugummi, Rotz und Erbrochenem von Besoffenem am Wochenende hatten, nicht geeignet, um Kinder darauf krabbeln zu lassen.
Ich finde diese Art Untergrund in kleinster Weise vergleichbar mit einem Waldweg oder einem (gepflegtem!) Spielplatz oder meinem Garten.
Wenn mir im Wald oder im garten ein Stück Brötchen runterfallen würde, würde ich es noch essen.
In der Bahn oder auf der Straße oder in einem Krankenhausflur täte ich das nicht.
Dennoch durfte mein Kind im Schlamm spielen, durchs Gras krabbeln und Kontakt mit Keimen haben.
Es ist nicht so, dass jeder, der einen gewissen Ekel vor Dreck hat, zwingend ein Desinfektionsfanatiker sein muss.

Und vor allem glaube ich noch nicht mal, dass die Supermarkt oder Bahnwaggon-Durchkrabbler irgendwas schlimmes kriegen oder krank werden oder die Eltern "unverantwortlich" im Sinne von Gesuundheitsgefährdend handeln- ich finde es einfach nur unappetitlich und eklig.

Übrigens haben wir zuhause Sterilium in den Bädern - wenn einer von uns Durchfall hat, wird eine Toilette zur für andere unbenutzbaren Seuchentoilette erklärt und alle desinfizieren sich die Hände - und guess what .- es steckt sich NIE jemand von den anderen an....das höre ich aus anderen Familien anders.
Das ist aber auch der einzige Moment, in dem hier Desinfektionsmittel zum Einsatz kommt....

Himmel hilf, steiger dich doch nicht so rein???

Antwort von Leewja am 08.03.2019, 15:05 Uhr

DU hast doch behauptet, hier würden lauter hysterisch desinfizierende Helikoptermütter rumrennen?

Und verurteilst das auch voller Fröhlichkeit und Selbstverständlichekit?

Wenn du so überzeugt von dir bist und von deiner Erziehung, dann mach das doch einfach weiter und lass die anderen reden????

Nochmal, um das sehr deutlich zu sagen: ich hätte und habe mein Kind NIEMALS

Antwort von Leewja am 08.03.2019, 15:08 Uhr

mit Spielzeug im KiA-Wartezimmer spielen lassen und schon erst recht niemals ind en Mund nehmen lassen (Gott, ich würge schon bei dem Gedanken)...

Auch ein kleines Kind kann lernen, dass man das besser nicht macht, weil niemand gerne E.coli und Norovirus ablecken will....da muss man dann aber auch mal das Handy beiseite legen und eben mal ein, zwei Stunden vorlesen, Fingerspiele machen etc....ist anstrengend, aber ich finde das wirklich unfassbar eklig, abgeleckte Sachen anderer Leute ebenfalls abzulecken...bah

Lollipups

Antwort von kati1976 am 08.03.2019, 15:32 Uhr

Lass Johanna dumm weiter labern und rege dich nicht auf,die ist es gar nicht wert. Die hat nicht mal selber Kinder und ist eine ewig meckernde Erziehrin.


Die läuft sicher mit Sagrotan in der Tasche rum.

Lollipups

Antwort von kati1976 am 08.03.2019, 15:33 Uhr

Die hat nicht mal Kindern.

Sie berichtet immer nur von angeblich anderen Kindern. Nimm sie bloß nicht für voll.


Dein Kind ist gut so wie es ist und zum Glück bist du keine Sagrotan Mama.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von kati1976 am 08.03.2019, 15:34 Uhr

Genauso ist es.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 15:37 Uhr

Wo hab ich denn erwähnt, dass hier lauter helikoptereltern unterwegs sind?
Was wollt ihr jetzt eigentlich alle von mir?

Man kann doch wohl sagen, dass es übertrieben ist, einem kind ständig die Hände zu putzen, sobald es etwas anfasst.
Und dass es in ner bahn genauso dreckig ist wie draußen auch.

Und nur weil ich sage, dass kinder Entwicklungsphasen durchmachen, heißt es nicht, dass ich von MIR überzeugt bin.
Hab ich auch nicht einmal erwähnt.

Zu sagen, dass Mütter es mit der hygiene nicht übertreiben sollen und zu behaupten, mein Kind wäre unnormal, weil es trotzphasen hat, die Entwicklungsbedingt normal sind, ist ein himmelweiter Unterschied.
Ich beleidige hier niemanden oder sonstiges. Ich habe lediglich mehrmals erwähnt, dass n blöder Bahnboden genauso dreckig ist wie draußen.
Dann muss ich mir doch sicher nicht erzählen lassen, mein Kind hätte eine unnormale Entwicklung, bzw keine Erziehung genossen, nur weil es mal im Laden aufn Boden herumgekrabbelt ist, statt zu laufen.

Oder findest du das jetzt auch noch unnormal? Man war auch ursprünglich beim thema hygiene und sauberkeit und nicht wie sich mein Kind entwickelt. Hätte ich vorher gewusst, wie sehr sich darauf gestürzt wird, auf diesen einen Post, dann hätte ich gar nichts dazu gesagt.
Ursprünglich wollte ich damit nur sagen, dass es im laden auch dreckig ist, und mein Kind dort auch schon herumgekrabbelt ist und nicht einmal krank war. Und dass ich es nicht schlimm finde, wenn ein kleinkind ein wenig auf und ab krabbelt.
Ich bin selbst noch nicht bahn gefahren mit meiner kleinen.
Mir würde tatsächlich eher sorgen machen, dass jemand die kleine übersieht und stolpert oder ihr aus Versehen weh tut. So wie jemand hier geschrieben hat.
Diesen Aspekt habe ich noch gar nicht bedacht.

Finde es aber auch ganz schön daneben zu sagen, dass ich ja so überzeugt von mir bin. Ich lasse mich immer gerne eines Besseren belehren, man lernt ja nie aus.
Und trotzdem kann man doch sagen, dass man solche Art von Müttern als Helikoptermütter bezeichnet. Ich habe auch geschrieben wie ich diesen Begriff definiere.
Habe auch nicht gesagt, dass wenn jemand sein Kind nicht in der Bahn krabbeln lassen will, gleich ne Helikoptermutti ist. Das ist jedem seine Sache. Aber jeden Schmutz gleich wegwischen und desinfizieren ist nicht nur übertrieben, sondern auch ungesund.
Aber man muss ja alles gleich auf die Goldwaage legen

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Lollipups am 08.03.2019, 15:45 Uhr

@kati1976

Toll jetzt ist mein Post irgendwo anders gelandet..

Ist ja gut zu wissen, dass die gute selbst keine Kinder hat, aber meint, sie wüsste so gut über die Entwicklung von Kleinkindern bescheid. Oh man.
Manchmal glaube ich echt, ich lebe in einer falschen Welt und hab als einzige ne völlig verkehrte Meinung von Erziehungssachen und Sonstigem.. Dann darf ich mir hier noch einen erzählen lassen, von einer kinderlosen, die wohl ein bisschen zuviel Frust in sich hat.

Find ich gut

Re: Solange nix passiert ist alles gut....

Antwort von Häsle am 08.03.2019, 16:00 Uhr

Meine Kinder sind tatsächlich viel auf dem Gehweg gekrabbelt. Hier ist nicht viel Verkehr, am Sonntag vielleicht zwei Autos pro Stunde. Während die größeren Kinder der Verwandtschaft und von Freunden auf der Straße mit diversen Fahrzeugen ihre Fahrkünste zeigten oder fahren übten, wollten die jüngeren nicht im Kinderwagen sitzen oder getragen werden. Die Kinder hocken auch jetzt noch auf dem Gehweg und "krabbeln" auf der Fahrbahn rum mit Straßenmalkreide.
Meine Kinder krabbelten auch immer noch zwischendurch mal, als sie eigentlich schon laufen konnten. Die Krabbelzeit (vom Robben bis zum richtig sicheren, ausdauernden
Laufen) dauerte bestimmt 10 Monate. Meine Tochter robbte mit 4 Monaten, lief mit 12 Monaten frei, suchte ihre Ostereier mit 14 Monaten aber noch krabbelnd (draußen), weil das wohl schneller ging. Mein Sohn robbte auch mit 4 Monaten, lief mit 14 Monaten und krabbelte dann noch eine Weile, wenn es schnell gehen sollte. In der Zeit waren beide schon auf Flugreisen und krabbelten in ruhigeren Ecken von Flughäfen rum, ohne Hindernisse darzustellen.

Ich kenne kaum Leute, die das auffällig anders handhaben, weder in die eine noch in die andere Richtung.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 17:03 Uhr

"Du willst mir jetzt also erzählen, dass mein Kind unnormal ist?"

Nein. Wenn ich dir das erzählen wollte hätte ich es sicher getan.

Doch, ich habe schon Trotz- und Wutanfälle von Kindern miterlebt. Ich finde sie übrigens kein bisschen unnormal.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 08.03.2019, 17:11 Uhr

Interessant ist es zumindest, dass du dich auf die Information von einer Dame zu verlassen bereit bist, die ich noch nie im Leben gesehen habe.

Aber es steht dir natürlich frei, die Gerüchteküche hier weiter brodeln zu lassen. Kürzlich wurde es mir erst wieder hier zum Vorwurf gemacht, dass ich meine Vierjährige ja nicht in den Kiga geben will. Aber ich sollte ja auch mal abwarten, bis meine Zwölfjährige so richtig in der Pubertät ist.

Wie viele vermeintliche "Freundinnen" ich hier so habe.....

Re: Solange nix passiert ist alles gut....

Antwort von kati1976 am 08.03.2019, 17:38 Uhr

Meine Kinder durften das auch und sie waren so gut wir nie krank. Wenn sie krank waren dann war es eine mitgebrachte "Seuche" aus dem Kindergarten.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Nynaeve2019 am 08.03.2019, 17:52 Uhr

Hmm, ich finde es gefährlich und hätte Angst, das jemand über das Kind stolpert. Und "schön" ist auch etwas anderes. Für mich ist es ein deutlicher Unterschied zwischen Wald und Straßenbahn / Zug, ich habe mehr Probleme bei Menschenansammlungen, als im Wald, von daher, meine Kinder hätten da nicht krabbeln dürfen. Und ja, wir desinfizieren auch die Hände, wenn wir ein Pflegeheim/Krankenhaus betreten und verlassen. Und ja, ich habe auch schon den Hausarzt um Handdesinfektion angebettelt, weil das Wartezimmer gruselig war. Grinsend reichte er mir das Zeugs. Sonst sind wir nicht so empfindlich, sehr viel draußen, sehr robust (auch was die Erkrankungen angehen).

Re: Im Kiga

Antwort von Felica am 08.03.2019, 19:57 Uhr

Hier nicht. Hätte aber auch wenig Unterschiede gemacht. Weil die Kinder im Flur die Puschen und Schuhe getauscht haben. Durch den gleichen Flur müssen alle Eltern und alle Kinder wenn sie raus wollen oder rein kommen. heißt schon dadurch hatten die Kinder den Dreck den sie unter den Straßenschuhen hatten auch unter den Puschen. wenn auch vielleicht nicht ganz so viel. was ausbleibt sind die nassen Puschen wenn das Wetter schlecht ist. Dient also eher dem Aspekt und dem Unfallschutz.

Die Eltern und Erzieher sind ja öfters in die Gruppenräume, da hat nie jemand die Schuhe von ausgezogen. Und wenn nicht die, dann der Wagen mit den Getränken der von Küche nach draußen geschoben wird, durch die Gruppenräume hindurch.

Glücklicherweise haben hier auch alle ein natürliches Verhältnis zur Umwelt, und wie gesagt keinen hysterischen Reinigungsfimmel weil überall böse Keime und Dreck lauert. Auf Sauberkeit achtet dagegen wohl jeder, aber eben im normalen Rahmen. Wenn ich mir die Anstellerei so mancher hier im Therad anschaut wundert es wenig warum schon so viele Kinder unter schwersten Allergien leiden. Die werden ja schon kaputt trainiert.

Re: Im Kiga

Antwort von Felica am 08.03.2019, 19:58 Uhr

Du sagst es. genauso hier. Also Zweck der Hauspuschen in der Hinsicht völlig verfehlt.

Fehlt ja nur noch die Schleuse, samt Desinfektionsanlage und natürlich einem kompletten Wechsel aller Klamotten.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Felica am 08.03.2019, 20:27 Uhr

Haltegriffe usw ja, wenn du mal nachdenken würdest, wüsstest du auch warum. Leute niesen in die Hand, husten rein, packen alles mögliche an und dann anschließend die Griffe.

Boden klar, da wird auch einiges rein getreten. keine Frage. Aber wie ich schon schrieb, der Boden dürfte wohl des öfteren gereinigt werden. Öfters scheinbar wie Griffe und Sitze.
https://www.stadtwerke-muenster.de/blog/verkehr/bus-waschanlage/

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Felica am 08.03.2019, 20:29 Uhr

Schließe ich mich an. Kind Groß ist auch erst mit 18 Monaten gelaufen. Im Gegensatz zu vielen anderen Müttern bedeutet für mich laufen nämlich das das Kind alleine sich weiter wie ein Meter hangeln kann. Kenne wenig Kinder die das schon mit einem Jahr konnten.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Felica am 08.03.2019, 20:32 Uhr

Nicht ärgern lassen. Wenn Johanna3 keine weiteren Argumente mehr hat, fängt sie immer an mit dem Wörter im Mund herumdrehen und lächerlich machen. Ist ihre Art und Weise.

Re: Lollipups

Antwort von Felica am 08.03.2019, 20:33 Uhr

Wie ich oben schon schrieb, dem kann ich mich nur anschließen.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Monroe am 09.03.2019, 7:04 Uhr

Darf man annehmen, ja. Dann ist da eben nur noch "neue" Rotze und Hundekacke und nicht mehr die von letzter Woche!?
Von Menschen produzierten Dreck finde ich bedeutend ekelig er als Naturdreck im Wald.
Bei uns im Garten habe ich bspw gar keine Bedenken kleine Kinder da krabbeln zu lassen. Da pinkelt niemand hin, da wird nicht gekackt und hinspucken kommt höchstens in Form von sabbern von eben dem krabbelnden Kind vor. Nicht von Hepatitis-Kranken oder so.
Vielleicht bin ich da wirklich überempfindlich, aber ich könnte wirklich im Strahl kotzen, wenn ich mir überlege, was sich da alles auf dem Boden im Zug befinden könnte

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 09.03.2019, 8:45 Uhr

Dann halte dich besser an Felicia. Ihre Beiträge sind stets durch große Ernsthaftigkeit, stichhaltige Argumentationen und Empathie geprägt.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 09.03.2019, 8:47 Uhr

Und krabbelnde Kinder haben grundsätzlich keine Hepatitis? Wer sagt das denn?

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 09.03.2019, 8:52 Uhr

Wenn ich eine einstündige Bahnfahrt mache, sehe ich dort mehrere Hundert Leute über eine relativ kleine Fläche trampeln. Ohne Wischkolonne zwischendurch. Und die Bahn fährt danach wieder die gleiche Strecke zurück.

Warum Haltegriffe besonders kontaminiert sind, ist mir völlig klar. Deswegen fasse ich sie nicht mit bloßen Händen an.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von SunnyGirl!75 am 09.03.2019, 9:10 Uhr

Na danke, bin weder pingelig noch Helikoptermutter! Schön das man nur wegen so ner kleinen Geschichte gleich vorverurteilt wird!
Völlig an den Haaren herbeigezogen da einen Vergleich zu ziehen!

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von SunnyGirl!75 am 09.03.2019, 9:13 Uhr

Hab ich doch gar nicht! Wollte lediglich wissen "ob" es jemand anderes getan hätte!

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von SunnyGirl!75 am 09.03.2019, 9:13 Uhr

Hab ich doch gar nicht! Wollte lediglich wissen "ob" es jemand anderes getan hätte!

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von kaempferin am 09.03.2019, 12:31 Uhr

Ich finde sowas zwar auch eklig, aber gesagt hätte ich da nichts - nein, niemals nicht! Denn das geht mich - und überhaupt Wildfremde - nämlich überhaupt nichts an. Und wie hier ebenfalls von meinen Vorschreibern/innen angemerkt wurde, wurde das Kind nicht misshandelt oder sonst irgendwie schlecht behandelt. Und ein Baby über einen dreckigen Fußboden krabbeln zu lassen, finde ich als keinen Grund, da eingreifen zu müssen. Da gibt es nämlich weitaus Schlimmeres - siehe weiter oben.

Und wer weiß, wo eben dieses Kind sonst noch so krabbelt und schon gekrabbelt ist. Und Spielplätze sind ja bekanntlich auch nicht porentief rein.

OK, ich bin selbst eher sehr pingelig, was Sauberkeit und Hygiene anbelangt, aber jeder ist da halt auch ein bisschen anders gestrickt. Und ich hätte, wäre ich die Mutter dieses Babys, von dem es sich hier handelt, hätte ich ihm mit Sicherheit auch die Hände auf jeden Fall abgewischt, bevor ich ihm etwas zu trinken gegeben hätte.

Und auch ich wäre alles andere als begeistert, wenn sich andere einmischen würden und meinen, mich mords belehren zu müssen. Da würde ich auch nicht gerade so nett reagieren. Würde da zwar (natürlich nicht!) ausfallend werden, aber schon sehr unmissverständlich und deutlich sagen, dass sie das mal MEINE Sorge sein lassen sollen - und sie das nichts angeht.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von kaempferin am 09.03.2019, 13:20 Uhr

"Hmm, ich finde es gefährlich und hätte Angst, das jemand über das Kind stolpert."
Oh - auch ein Aspekt, den ich gar nicht bedacht hatte. Das stimmt natürlich auch haargenau.
Ich selbst fahre auch mehrmals im Jahr in meine alte Heimat (Nachbarbundesland) mit dem ICE - und sehe da auch ab und mal Babys krabbeln. Ist zwar (natürlich) sehr süß, aber da muss man auch aufpassen, dass man nicht auf sie tritt oder darüber stolpert, wie Du schon schreibst. Aber da muss ich sagen, da passten bis jetzt auch immer die Eltern sehr gut auf bzw. ein Elternteil und liefen immer direkt hinter dem Baby her. Gut - und im ICE ist der Fußboden "wenigstens" mit Teppich ausgelegt, aber von daher auch nicht hygienischer. Aber das Baby krabbelt "wenigstens" nicht auf einem "blanken", siffigen Fußboden. Und nein, ich würde da ein Baby auch nicht krabbeln lassen - nicht auf dem "blanken" (Zug)fußboden sowie auch nicht auf dem (Zug)teppichboden. Aber es ist immer noch ein himmelweiter Unterschied, ob und dass man das selbst so nicht handhabt oder ob und dass man sich bei wildfremden Müttern/Eltern einmischt. Wie bereits in meinem vorigen Beitrag geschrieben, würde ich mich da niemals nicht einmischen. Nicht bei SOWAS.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Felica am 09.03.2019, 13:30 Uhr

Ich werde es der Katze, den Eichhörnchen, Mader, Vögeln usw mal bei der nächsten Gelegenheit klipp und klar sagen, kein pinkeln und scheißen in unserm Garten. Natürlich auch den Ratten und Fledermäusen und was sonst noch so sich in unserm garten verirrt. Blöderweise haben wir nämlich wirklich Garten, mit allem was dazu gehört und keine reine Asphaltfläche die man regelmäßig abspritzt und wo Pflanzen und Natur nur in Kübeln zu finden sind.

Für mich ist es egal, Dreck ist Dreck. Was Hepatitis beim Menschen ist, sind Würmer und Co über die Tiere. Ich war als Kind nur im Wald und draußen, Hepatitis habe ich dort nie bekommen, dafür gehörte die regelmäßige Wurmkur schon zum Dauerbrenner. Hepatitis habe ich nicht mal bekommen in den 15 Jahren öffentlichen Verkehrsmittel und sogar nie auf Station wenn ich mit Erkrankten zu tun hatte. Wäre mir auch neu das man sich so ansteckt ohne Kontakt mit frischen Körperflüssigkeiten. An der Luft stirbt der Erreger nämlich sehr schnell ab. Die beste Chance sich damit anzustecken ist Sex und Bluttransfusion, beides würde ich in einem Bus nicht vermuten. Jedenfalls nicht mit einem Kind, ansonsten mag Sex für den ein oder anderen wohl auch im Bus eine Rolle spielen. Dann aber wohl eher auf den Sitzen wie auf dem Boden.

Naja, ob das so ein Vergnügen ist....

Antwort von SkyWalker81 am 09.03.2019, 13:42 Uhr

klar, das Baby hat noch keinerlei Bewusstsein wo es krabbelt und hat sicher Spaß dran.....
aber ICH möchte nunmal mein Kind nicht auf diesem Zugboden krabbeln lassen weil ich weiss was sich da so alles auf dem Boden tummelt UND weil es nunmal da nix verloren hat.
Das ist ein ZUGboden, also ein Druchgang und da darf weder eine Tasche im Weg stehen und ein kabbelndes Baby noch weniger. Und im schlimmsten fall kann es tödlich enden wenn jemand drauftritt oder der Zug aprupt bremsen muss.

Sein Immunsystem wird durch das Leben an sich genug trainiert.Und Dreck ist nunmal nicht gleich Dreck. Wenn irgendeine Ratte im Garten auf den Dreck gekackt hat und dadruch einen Virus verbreitet und mein Kind den Dreck in den Mund nimmt, da nützt die tollste Impfung nix. Es gilt auch hier : tausendmal ist nix passiert.....

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von kati1976 am 09.03.2019, 13:56 Uhr

Von Felica kommt 100% normales und VON Johanna 100% frustrierter Müll

Bei uns spielt kein Kind im Flur..

Antwort von Christine70 am 09.03.2019, 18:56 Uhr

bzw. im Vorraum, wo die Jacken hängen.

Geht auch gar nicht, da dort dann ja keine Aufsicht ist.

Außerdem liegen bei uns so Schmutzfangmatten, über die man läuft für den gröbsten Schmutz. Da ist nie was matschig, auch nicht im Winter oder bei Regen.

Du bist vollkommen normal

Antwort von Christine70 am 09.03.2019, 19:10 Uhr

Der einzige Ort, wo meine Kinder nicht krabbeln durften, war wirklich der Krankenhausboden. Aber gott sei Dank waren wir da nicht oft.
Davon muß ich auch jedem abraten, da ich selber mal den MRSA-Keim hatte und weiß, wie schwer man den wieder wegbekommt.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Esmeralda am 09.03.2019, 23:46 Uhr

Siehst du, das meine ich.
Da ist eine Situation, in der du das lockerer oder eben anders gehandhabt hättest.
Und schon meinst du, diese Eltern komplett beurteilen zu können, dass sie ihr Kind "in Watte packen" möchten.
Und du stempelt sie ab, steckst sie in eine Schublade.

Helikoptereltern, das trifft nicht mehr ein Verhalten, das basht die ganzen Menschen und behauptet, alle ihre inneren Ursachen für das Verhalten zu kennen und verurteilen zu können.
Da wollten Psychiater ihr Buch mit einem hübschen provokanten Schlagwort gut an eine breite Masse verkaufen und schon zieht die Polemik über die ganze Welt.

Und ursprünglich hat der Begriff nicht alle gemeint, die ihr Kind vor "jeglichem Reiz außerhalb" schützen wollen, sondern Eltern, die sich ständig in der Nähe ihres Kindes aufhalten. Und im Zug wird ja wohl niemand sein Kind allein lassen...

Aber viele werfen mit diesem Begriff inzwischen um sich, wie sie wollen, das meine ich ja. Unsachlich, pauschalisierend und abwertend.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Johanna3 am 10.03.2019, 11:27 Uhr

Und nicht selten wird der Begriff dahingehend missbraucht, fürsorglichen Eltern zu unterstellen, ihr Kind müsse unter ihnen leiden. Und manchmal verwenden an ihren Kindern eher wenig interessierte Menschen diesen Begriff, um ihr Desinteresse hinter einem neumodischen Begriff zu kaschieren.

Re: Was haltet ihr davon?

Antwort von Finale am 10.03.2019, 17:46 Uhr

Ich kann das ganze Gerede über Helikopter Eltern nicht mehr ernst nehmen. Für mich ist das ein Modebegriff um fürsorgliche Eltern ein schlechtes Gewissen zu machen. Meine kinderlosen Kollegen finden ich helikoptere, wenn ich zwei mal im Jahr zum Elternabend gehe und überprüfe, ob meine Tochter die Hausaufgaben gemacht hat. Es gibt sicher Eltern, die ueberbehuetend sind, wobei es auch da Hintergruende gibt. Als meine Tochter zum ersten Mal geimpft wurde, bin ich die ganze Nacht an ihrem Bettchen gesessen und bin wach geblieben, damit ich jede kleine Auffälligkeit merke. Auf den ersten Blick total uebertrieben und laecherlich, allerdings gibt es in meiner Familie einen Impfschaden mit Todesfolge. Da ist man dann nicht so entspannt.
Ich wurde z. B. sehr lange abends abgeholt, weil es in der Familie meiner Mutter einen sexuellen Uebergriff auf eine Jugendliche beim Heimweg gegeben hat. Unsere Erfahrungen prägen uns, ob wir wollen oder nicht.

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.