Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Suka73 am 15.11.2009, 10:35 Uhr

Was für eine Nacht

hey, erstmal die besten wünsche zu euch nach hause und zu paul ins krankenhaus.

mein sohn hatte seine erste und einzige lungenentzündung, da war er noch nicht mal ein jahr alt ! erkannt wurde sie erst nach drei wochen, als das kind schon mehr oder weniger halbtot über meiner schulter hing. ein arzt in berlin hat ein röntgen veranlasst und die LE festgestellt. ich dachte, ich muss ohnmächtig werden.

was das tamiflu angeht - mein sohn hat es mal vor einem jahr oder dieses jahr im rahmen von influenza b verabreicht bekommen. außer, dass er die ersten zwei tage viel gekotzt hat, ist nicht viel passiert und es hat sich auch sehr schnell eine besserung eingestellt. soviel also zu meinen erfahrungen mit tamiflu - die nur halb so schlimm waren wie erwartet. trotz allem habe ich ja damals hierfür ordentlich eins aufn deckel bekommen in diesem forum :o)

kinder stecken das tatsächlich eher weg als wir erwachsene - aber das liegt mit sicherheit auch daran, dass kinder einfach sich nicht so viele gedanken und sorgen machen wie WIR - schon aufgrund der erfahrungen oder des ... naja ich sage mal wissens, das sie haben (oder eben nicht) - mein sohn mit seinen fünf jahren hat damals mit sicherheit nicht umreißen können, was es heißt, influenza b zu haben, tamiflu zu nehmen und unter quarantäne zu stehen... ich dagegen bin hier fünftausend tode gestorben.

ich wünsch euch alles gute.

lg sue

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.