Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Sille74 am 15.10.2018, 23:52 Uhr

Warum sind für viele die Grünen so indiskutabel?

"Vielleicht sind das einfach Menschen, die den Klimawandel am eigenen Leib erleben und begreifen, auf welche ökologische Katastrophe wir munter weiter zuschlittern..? "

Aha ... dann sind wohl die AfD-Wähler einfach Menschen, die erkannt haben, auf welche sozialen Probleme wir munter zuschlittern, wenn Zuwanderung weiterhin so wie bisher erfolgt ...?

Ich will jetzt um Himmels Willen nicht die Grünen als solche mit der AfD vergleichen! Es geht um die Argumentationsschiene: das hört sich jetzt so an, als ob man zwangsläufig Grüne wählen müsste, wenn man ökologische Probleme erkennt und sieht bzw. als ob man einfach bisher zu blöd war, diese Probleme zu sehen, wenn man nicht die Grünen wählt. Das ist doch Quatsch! Man kann auch und gerade im Bewusstsein dieser Problematik eine andere Partei wählen. Ich z.B. traue den Grünen da nicht zu, entscheidende, sinnvolle Maßnahmen zu ergreifen aufgrund des von tonib angesprochenen mangelnden "maßvollen Blick für das Machbare".

Das ist übrigens auch etwas, was mich an den Grünen stört (und außerdem im übrigen auch an der CSU, die mich allerding nichts angeht, da ich nicht in Bayern lebe): dieser so unverhohlen zur Schau gestellte Absolutheitsanspruch: wer mal das, das und das wirklich richtkg erkannt hat, kann gar nicht mehr anders als grün zu wählen ...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.