kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Alhambra am 10.09.2016, 20:30 Uhr zurück

Re: viel zu langsam?

Ja zu langsam; wie gesagt, die Thematik ist mir erst auf den Kanaren bewusst und gan nah gebracht worden, als ich in dem riesigen ausgebrannten Teil von La Gomera stand. Das war sehr unheimlich, auf tote Bäume zu schauen. Wir konnten auf ein Tal runterblicken - auf La Gomera gibt es sehr tiefe Täler - und es war einfach bedrohlich auf diese tote Landschaft zu schauen.

Ich fand es schon beeindruckend, dass man da tagelang auf Hilfe wartet und dann ausgerechnet Marokko ohne großes Aufheben Flieger losschickt. Unsere Reiseleiterin meinte, dass hätte noch viel Schlimmeres verhindert.

Und ähnlich wie Steffi es anbringt, erwarte ich auch so etwas wie eine schnelle und völlig unbürokratische Hilfstruppe. Dazu zählen nicht nur Löschflieger, sondern auch Feuerwehren und Hilfswerke, die ihre Leute ohne lange Anträge und Anfragen losschicken.

Die Feuerwehren waren bereits bis zum Umfallen am Werk, ich stelle es mir einfach schrecklich vor, wenn man am Limit in Gefahr arbeitet und wenig Unterstützung kommt.

Vielleicht kann man es sich so vorstellen: bei dir brennt es, du ruftst um Hilfe und bekommst zu hören, dass man erst mal gucken muss, wer und ob und überhaupt. Bis dahin steht man vor dem nichts.

Katastrophen werden aber sicher noch viele kommen, alleine die Wetterphänome sorgen dafür - wie eben aktuell auch die große Hitzewelle in Portugal und Spanien.

Besonders schlimm finde ich eben, wenn es Ländern wirtschaftlich schlecht geht und dann eine wichtige Einnahmequelle - Tourismus - wegfällt, weil die Feuer alles vernichtet haben. Damit ist nicht nur das Haus weg, sondern auch die Einnahmequelle, um dein Haus wieder aufzubauen.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht