Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von eviba am 18.11.2009, 12:58 Uhr

Versuch einer Antwort

Hallo Carrie,

ich versuche mal, Dir eine Antwort (leider ohne Rechtsverbindlichkeit) zu geben. Eine chance hättet Ihr, wenn Ihr z.B. das Angot des VK ausgedruckt und somit in Händen hättet. Wenn Ihr Zeugen benennen könntet, die das Angbot MIT gesehen haben und somit bestätigen könnten, wäre auch gut. Dass Ihr keinen Kaufvertrag gemacht habt, ist natürlich sehr, sehr schlecht. Habt Ihr wenigstens eine Quittung über den gezahlten Betrag? - WICHTIG ist aber, dass Ihr auf jeden Fall die div. sms aufhebt, denn wenn ich Dir richtig verstanden habe, hat er ja darin von "Tippfehlern" geschrieben und somit seine Falschauskunft an Euch zugegeben.

Es ist auch ein großer Unterschied, ob Ihr bei einem privaten oder gewerblichen Verkäufer den TV erworben habt...

Auf jeden Fall könnt Ihr aber über einen Anwalt die Sache regeln. Der VK wird das Gerät aufgrund der falschen Angaben wohl zurücknehmen, ggf. wenigstens einen Teil des Kaufpreises erstatten müssen (marktorientiert)

VG eviba

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.