Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Felica am 16.10.2018, 19:27 Uhr

Veggieday

Geht nicht, dann laufen mit Sicherheit die Betriebsräte Amok. Selbst erlebt, da ging es darum das der neue Hersteller nur 20g Scheiben Wurst und Käse liefert, im Verpflegungsvertrag den Kantine und Betriebsrat abgeschlossen hatten war es aber auf 25g berechnet. Da stand auch das die Kantine selbst dann geöffnet haben muss, wenn nur 40 Mitarbeiter nachts arbeiten, statt mehrere hundert. Klar mindestens 3 Menü´s, wovon eines für Moslems geeignet sein muss, eines vegetarisch und eines deutsche Hausmannskost. Teils wurden 10-15 Leute dann nachts bedient, weil natürlich nicht alle warm essen wollten. Dafür standen dann 2 Leute 5-8 Stunden in der Küche und hinter der Ausgabe. war ja nicht nur kochen, sondern auch Salate zubereiten, Dessert, Spülen, aufräumen usw. Positiver Nebeneffekt, es gabt gute Zuschläge vor allen am Wochenende.

Küche ist inzwischen geschlossen, weil nicht rentabel. Warum wohl bloß?

Du glaubst nicht was da alles vorgeschrieben wurde vom Betriebsrat. Welche Salate es zu geben hat, wie viele verschiedene Sorten von Dessert, was für Salatteller, wie oft Bio die Woche, in welcher Reihenfolge die Brötchen belegt werden dürfen, usw. Da kann ein vegetarischer Tag und das Wort Bevormundung nur noch ein müdes Lächeln abgewinnen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.