Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Bobby Mc Gee am 19.04.2017, 23:16 Uhr

und vielleicht die Mitte des eigenen Tellers nicht vergessen, vor lauter übern Rand ...

Für mich sind aber die, die seit mehreren Generationen hier leben, Menschen, die zu uns gehören. Wenn die so ticken, erschreckt es mich.

Überhaupt erschreckt mich dass in allen möglichen Lagern die Radikalen die Oberhand gewinnen.

Und es ist nicht hilfreich Mißstände dadurch kleinzureden dass wir auf andere Mißstände hinweisen. Das nennt man "whataboutism"

Warum kann man nicht einfach sagen "da läuft was verdammt schief!"
Ohne gleich jetzt, wie soll ich sagen, dem Vorwurf ausgesetzt zu werden man schaue nicht über den Tellerrand oder man setze sich nicht genügend hinein.

Warum kommt das immer reflexartig und ist das nicht selektiv?also der sogenannte "Gutmensch" fordert, immer Verständnis für Mitbürger aus anderen Kulturkreisen mit einem anderen Verständnis für Frauenrechte etc zu haben (nur ein Beispiel), oder ein anderes Verständnis dafür, wieviel Macht ein Präsident haben darf, gleichzeitig aber überhaupt kein Verständnis für sogenannte "besorgte Bürger hat. Die sind dumm und widerlich.

Entweder blickt man über den Tellerrand und denkt sich verständnisvoll hinein, oder man verurteilt es, wenn Menschen sich hasserfüllt und menschenverachtend Verhalten.

Das gilt dann aber für alle.

Toleranz für Intoleranz möchte ich persönlich nicht und hineindenken -das war immer eigentlich mein Ding. Ich bin aber müde geworden.

Es wird nicht mehr hinein gedacht. Es wird verurteilt. Und zwar sehr selektiv.
Je nach Gesinnung verurteilt man dies oder das.Aber in den Gegner hinein versetzen.... Tut man das?

Muss man das?

Warum sind AFD Wähler unedel und zu verurteilen aber Erdogan Wähler nicht, weil man ja erst sich in sie hinein versetzen muss.

In der Türkei brüllten Menschen nach dem Referendum dass sie die Todesstrafe wollen. Super!

Natürlich dürfen wir das nicht verurteilen. Weil...... Nein, ich verstehe es nicht.

Die AFD darf man dann auch nicht doof finden. Entweder oder.

Das ist meine Sichtweise. Ich verurteile beides.


Ich denke das macht hier auch fast jeder. Nur haben manche etwas mehr Verständnis für die eine Seite wie für die andere.

Ich nicht. Für mich ist das die selbe Scheiße.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.