*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von VerenaSch am 09.02.2019, 16:13 Uhr

Türkisch statt Englisch an der GS?

Ich finde die Idee auch nicht gut.
Davon hat in meinen Augen keiner was. Die Kids aus türkischen Familien können eigentlich schon besser türkisch sprechen, als man an der Grundschule als Fremdsprache lehren könnte und den anderen Kids bringen die 2-4 Jahre auch nichts, weil sie es später überwiegend nicht wieder sprechen werden. Von Fremdsprachenunterricht in der ersten Klasse halte ich auch nichts. Da haben die Nids genug mit Deutsch und Mathe zu tun.

Ich stelle mir gerade ein Kind mit Polnisch und Deutsch als Muttersprachen vor, das in der Grundschule dann Türkisch lernen soll und ab der 5. dann Englisch. Mit Englisch später anzufangen als in der 5 fänd ich fatal, da es einfach die Weltsprache ist.

Dann sollte man doch besser dabei bleiben in den Grundschulen punktuell Türkisch / Polnisch / Russisch / Spanisch / Italienisch / Tschechisch / Arabisch / Paschtu als zusätzlichen Unterricht für Muttersprachler anzubieten. Aber da sehe ich auch einfach die Eltern in der Verantwortung. Es kann doch auch nicht jede Grundschule die entsprechenden Lehrer parat haben.

Was ich mir vorstellen könnt, ist, Arabisch als 2. Fremdsprache ab der 7 anzubieten. Allerdings finde ich, dass Muttersprachler in diesen Kursen dann nicht richtig aufgehoben sind. Die sind dort doch total unterfordert.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.