Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jessi757 am 03.05.2017, 17:40 Uhr

Stich, der schmerzt, aber nicht juckt im Gesicht, Erkältungssymptome

Weiß zufällig jemand, welches Biest das gewesen sein kann?
Eine Mücke schließe ich aus. Da kratz ich mich immer blutig.

Erst nur schmerzhafte harte Schwellung bemerkt, im Mund geprüft ob da nicht womöglich eine Entzündung ist, und festgestellt, dass es nur von außen zu fühlen ist.
Am nächsten Morgen weißen erhabenen Kreis mit rotem Punkt in der Mitte gesehen.
Schwellung wurde im Lauf des Tages noch ein bisschen mehr.
Heute schmerzt es immer noch, ist auch noch hart, aber wird kleiner.
Was zur Hölle kann das gewesen sein?
Heute habe ich Erkältungssymptome bekommen. Hals- und Kopfschmerzen, außerdem leichten Schwindel und Gliederschmerzen.

Muss ich den Stich im Kopf behalten, oder kann ich ihn als zufällig abhaken?

LG
Jessi

 
3 Antworten:

Re: Stich, der schmerzt, aber nicht juckt im Gesicht, Erkältungssymptome

Antwort von Steffi528 am 03.05.2017, 17:50 Uhr

Kann Zufall sein, kann aber auch irgendwie zusammen hängen.
Bei Fieber würde ich zum Arzt gehen.

Mir hat vor ein paar Jahren ein Tropenmediziner das hier diagnostiziert

https://de.wikipedia.org/wiki/Phlebotomusfieber

Urlaub in Tschechien, also schon auf der Alpennordseite. War aber jetzt nicht soooo schlimm, hatte aber ordentlich Fieber bekommen und halte mich an die 10 Tage Regel nach einem Urlaub im Ausland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stich, der schmerzt, aber nicht juckt im Gesicht, Erkältungssymptome

Antwort von Finfant am 03.05.2017, 18:33 Uhr

Hallo!

Ich hatte so einen wirklich schmerzhaften, nicht juckenden Stich von einer Kriebelmücke!

war wie bei dir, sehr hart, klein (am Anfang größer) und man hat so eine Art Einstich gesehen.

Ich war damals beim Arzt.

lg, und gute Besserung Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stich, der schmerzt, aber nicht juckt im Gesicht, Erkältungssymptome

Antwort von EarlyBird am 03.05.2017, 19:56 Uhr

Hi also da müsstest du wohl einen Entomolgen fragen :/Aber es gibt schon verkapselte Insektenstiche die eben zu diesen Verhärtungen bzw Zysten führen.
Erkältungserscheinungen bedingt durch Stiche kenne ich nur von tropischen Krankheiten. Aber was ich mir vorstellen könnte wäre, das wenn bereits eine Erkältung im Anmarsch war - Inkubationszeit- und dann ein Stich das es zusätzlich schwächt. Letztendlich ist und bleibt es ein Gift, auch wenn nicht "unheimlich" gefährlich.
Wären es 2 Einstiche käme evtl eine Spinne (Fangzähne) in Frage - halte ich aber für unwahrscheinlich. Die Winkelspinnen greifen nur in Notsituationen zur Verteidigung an soviel ich gelesen habe und die Dornfinger - unwahrscheinlich (soeben nachgelesen).
Ich reagiere übrigens ganz schlimm auf Insektenstiche. Das schlimmste was ich aufgrund eines Insektenstiches mal bekam, war eine schmerzhafte Wundrose, ich dachte mein Fuß muss ab :(

Gute Besserung

Und ich würde schon einen Arzt drauf schauen lassen wenn es morgen nicht besser ist. Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.