*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Shanalou am 15.03.2019, 8:13 Uhr

Sind nur leidende, sich aufopfernde, verzichtende Eltern gute Eltern?????

Ich glaube, es geht da nicht um "gute" oder "schlechte" Eltern. Es wird eher die Leistung bewundert, die jemand bringt, der sich, aus welchen Gründen auch immer, keine Hilfe leisten kann. Warum sollte man jemanden bewundern, der alles unangenehme auslagert? Das kann man natürlich gerne machen (eine völlig verständliche Vorgehensweise), aber man sollte dafür dann keine Bewunderung erwarten. Für mich ist es schon ein großer Unterschied, ob man sich es finanziell leisten kann, sich alle erdenkliche Hilfe zu leisten, oder ob man völlig auf sich alleine gestellt ist. Und darum ging es doch auch bei diesem Preis. Erstens einen Mann für völlig normale Dinge zu belohnen (totaler Schwachsinn) und dann auch noch auf einer Einkommensebene, die einem das Leben als Eltern doch einiges leichter machen kann. Deshalb spricht diesem Paar niemand eine gute Elternschaft ab, aber was sollte daran jetzt so herausragend sein??? Ein Vater, der in einer Familie lebt, die sich nicht alles mögliche leisten kann und dann ein Jahr zu Hause bleibt, hat sicher mit ganz anderen Herausforderungen zu kämpfen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.