Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von faya am 03.09.2005, 16:58 Uhr

@Sina26

Möchte aber trotz meines Postings gegen die ganze Still-Diskussion dir noch sagen, daß ich dich und deine Entscheidung sehr gut verstehen kann und sie für absolut richtig halte. Alles andere wäre unverantwortlich gewesen bei den Gewichtsproblemen des Kindes !

 
8 Antworten:

Re: @Sina26

Antwort von emmal j. am 03.09.2005, 18:30 Uhr

Zufüttern und trotzdem weiter stillen wär also unverantwortlich.
Hm.

Egal. War mein letztes Post für diesen Teil.


Gruß Jenny
die Sina auch sehr gut verstehen konnte und gerade deshalb Mut machen wollte....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An Emma

Antwort von Frosch am 03.09.2005, 19:06 Uhr

Hallo!

Lies mal Dein erstes Posting: Das meinst Du wirklich mit Mutmachen? Nicht ernsthaft, oder?

Du schreibst doch selber, daß Du sehr stark warst und großen Willen hattest und das ist bewundernswert. Aber so sind halt nicht ALLE Frauen. Wärest Du weniger stark gewesen, wärst du auch eine Flaschenmama geworden. Siehs mal unter diesem Aspekt, dann bist Du vielleicht nicht mehr so streng mit anderen ;-)
LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An Emma

Antwort von emmal j. am 03.09.2005, 19:27 Uhr

Aber gibt einem das Muttersein nicht Bärenkräfte?

Und trotzdem kann es jeder machen, wie er will, ich mag nur nicht, wie hier geradezu zum abstillen geraden wird...

und zum Mutmachen hatte ich dies hier geschrieben am 30.8.:
ansonsten Grüße!


Möchte hier KEINE Diskussion heraufbeschwören, aber ist NICHT stillen wirklich Dein Wunsch?

Ich kann es aus eigener Erfahrung bestens nachvollziehen, denn ich hatte zu anfang auch kaum Milch und es schien alles sinnlos. Johanna war auch zu sehr mit dem Gewicht abgesackt (richtig unter 10%) und wir mussten zufüttern.

Ich musste eine Woche im KH bleiben und galt dort als biologisches Paradoxon, weil sämtliche Mühen um die Milch vergebens waren (von Akkupunktur über Hormone oder heiße Wickel...)

Für zu Hause hab ich eine elektrische Pumpe aus der Apotheke geliehen und weiter Flasche gefüttert.
Erst nach fünf Wochen bekam ich die Kleine dank Saugverwirrtheit wieder an die Brust.

Und - SIEHE DA - nach wenigen Tagen war genug Milch da und ich stille jetzt VOLL!!

Ja, die ersten Wochen waren stressig, voller Zweifel und anstrengend.

ABER ES HAT SICH SOWAS VON GELOHNT!!!

Das Stillen ist wundervoll und praktisch, es ist der natürlichste Vorgang geworden.

Und da wir noch mindestens vier Monate des stillens vor uns haben, was sind dagegen die fünf Wochen Belastung vom Anfang??



Ich sags Dir, sie sind schon vergessen...



Entscheide für Dich richtig, aber entscheide nicht zu schnell.



Grüße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An Emma

Antwort von Angelika49 am 03.09.2005, 19:28 Uhr

Unser Zwerg (mein Enkelsohn) hat auch nur 2800 g. gewogen und meine Tochter hat gestillt und er hat nur sehr sehr wenig zugenommen.
Und wenn der Kinderarzt sogar sagte sie soll zufüttern...verstehe dann das Problem nicht..warum man nicht abstillen sollte.

Danach ging es meinem Enkelkind super....und meiner Tochter auch. Und ich finde persönlich das ist die Hauptsache.

Ich persönlich bin auch für das stillen da es halt das beste ist. Aber was nicht geht .....geht halt nicht. Die Gesundheit von Mutter und Kind gehen vor.

Sina Du hast alles richtig gemacht :-)
Eine Mutter macht eh instinktiv das richtige für ihr Kind.

LG Angelika (Omi von Bastian)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An angelika

Antwort von emmal j. am 03.09.2005, 19:54 Uhr

Ich hab hier echt keine Lust, mich ständig zu wiederholen.

Lest doch bitte, was ich schreibe, dann könnten sich viele hier ihr dazusenfen eigentlich sparen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An angelika

Antwort von Angelika49 am 03.09.2005, 20:03 Uhr

was Du hier "senfen" nennst ist nur seine eigene Meinung zu äussern.
Aber ich habe das Gefühl das Du hier nur das Oberwasser haben möchtest *lächel*

Da habe ich aber kein Problem mit.
Jedem das seine *zwinker*

LG Angelika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An Emma

Antwort von Moneypenny77* am 03.09.2005, 20:03 Uhr

Ich beziehe mich jetzt NICHT auf das Thema Stillen!!!

"Eine Mutter macht eh instinktiv das richtige für ihr Kind."

Angelika: Das glaubst Du nicht wirklich, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An Emma

Antwort von Angelika49 am 03.09.2005, 20:14 Uhr

Doch das meine ich....aus meiner Erfahrung her.
Ich bin selber Mutter und Oma und kann da mitsprechen.
Es gibt natürlich auch in Mütter unterschiede möchte ich nicht abstreiten.

Aber ich glaube die Diskussion bringt hier nix. leider :-(

LG Angelika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.