Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von shinead am 19.05.2014, 13:24 Uhr

sehe das wie Seevetaler

Sachen packen,vorläufige Nachbarschaftshilfe organisieren, nach Hause gehen.

Notfalls einfach mal bei der Krankenkasse anrufen und einen Berater kommen lassen, mit dem sie alles besprechen kann. Vielleicht gibt es auch vor Ort eine entsprechende städtische Beratungsstelle.

Einen Pflegedienst würde ich auch kontaktieren. Die sind ja auch bei den Formalitäten behilflich.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.