Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Feuerpferdchen am 12.09.2011, 10:39 Uhr

Rente mit 69?

http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Regierung-laesst-offenbar-Rente-mit- 69-pruefen-id16684761.html

Ich finde, bevor "Rente erst ab 69" geprüft wird, sollte man mal lieber darüber nachdenken, was das mit der Staffelung soll, manche haben das Glück mit 65 und 2 Monaten, 3 Monaten usw. in Rente zu gehen, wenn sie jünger sind, dann halt mit 67. Was soll das überhaupt?
Erst für alle angleichen und dann überlegen, ob das Rentenalter erhöht werden muss und nicht jetzt einfach so für noch junge Leute festlegen, dass die dann bis 69 arbeiten müssen. Gemein sowas.

 
43 Antworten:

Ich geh' mit 60...

Antwort von shinead am 12.09.2011, 10:41 Uhr

... ganz egal was die Freaks da planen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich geh' mit 60...

Antwort von FrauKrause am 12.09.2011, 11:13 Uhr

Das Problem ist nur, dass die Rente ja auch reichen muss. Habe in der letzten Woche erst gelesen, Leute, die heute 47 sind, bekommen nur noch eine Rente von 43 % ihres letzten Netto. Das find ich schon sehr wernig. Und wenn man dann freiwillig noch knapp 10 Jahre früher geht??? Was bleibt da über??

Ich seh uns alle schon in Seniorenwohngemeinshaften leben später...

Das wird was werden..

LG fk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sorry, ich denke 43 % des brutto ist realistischer

Antwort von FrauKrause am 12.09.2011, 11:15 Uhr

aber auch sehr wenig. Mit der Zahl von 43 bei heute 47jährigen bin ich mir allerdings sicher, das gelesen zu haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sorry, ich denke 43 % des brutto ist realistischer

Antwort von Maximum am 12.09.2011, 11:26 Uhr

und da sind wir wieder beim Thema...Leute die ihr Leben lang gearbeitet haben bekommen genausoviel wie die die sich schön ausgeruht haben...hoch lebe unser soziales System

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich rechne nicht mit der staatlichen Rente...

Antwort von shinead am 12.09.2011, 11:30 Uhr

sondern nur mit der privaten. Bei abgezahltem Häuschen und Mieteinnahmen ist da 60 realistisch. Sollte ich noch etwas vom Staat kriegen, wäre das eher "Taschengeld".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich geh' mit 60...

Antwort von Kiwi1971 am 12.09.2011, 11:52 Uhr

zu "Ich seh uns alle schon in Seniorenwohngemeinshaften leben später..."



Wenn es dort dann mit Euch so zugeht wie hier im Rub, wird man sich Alternativen überlegen müssen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Autsch Kiwi...

Antwort von FrauKrause am 12.09.2011, 12:03 Uhr

jetzt HAST Dus uns aber gegeben. Zwar total am Thema vorbei, aber immerhin mal eine Wortmeldung von einer Außenseiterin.

Das war echt eine Bereicherung.

Und jetzt darfst du in Dein Loch zurückkriechen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich geh' mit 60...

Antwort von lilly1211 am 12.09.2011, 12:16 Uhr

wir verlassen uns auch null auf die staatliche Rente. Kann gar nicht verstehen dass es überhaupt noch jemanden gibt der ernsthaft damit rechnet. Also ist es wurst was die da planen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich gehe gar nicht in Rente.

Antwort von Petra28 am 12.09.2011, 12:33 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Echt? Das ist Euch egal? Zahlt Ihr gar nicht ins Rentensystem ein?

Antwort von FrauKrause am 12.09.2011, 12:45 Uhr

Nur dann wärs mir egal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

cool

Antwort von Sakra am 12.09.2011, 12:50 Uhr

dann hab ich als frau, wenn es denn so käme, satte 52!!!!!!!!! arbeitsjahre gehabt.
komme eh schon auf 50 jahre( RE 67) , wenn ich bis dahin noch finger habe.

ich überleg mir das glaub ich auch nochmal mit dem H4...............

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: cool

Antwort von Maximum am 12.09.2011, 13:00 Uhr

Sakra wegen der Rente braucht wirklich keiner mehr arbeiten gehen,denn ein großteil muß sowieso die Aufstockung zum Mindesteinkommen beantragen.Und ganz ehrlich...wer kann heute noch groß vorsorgen,gut Riester haben bestimmt fast alle die arbeiten,und ich für mich bin froh dann wenigstens mietfrei wohnen zu können,aber ehrlich,es ist schon beängstigend was die mit uns vor haben.Ich will dann mal den 69jährigen Dachdecker sehen...schlimm,und das alles ist nur eine versteckte Rentenkürzung,denn die Herrn Politiker wissen sehr wohl das es nicht viele gibt die durchhalten bis 69.Und hören die ehr auf gibts eben weniger.
Das sind alles solche Sachen welche die NPD Wähler nur bestärken.
Und ganz ehrlich,ich bin schon der Meinung das mir als voll arbeitender Bürger ein Happen mehr Rente zusteht als Oma Babuschka die hier einwandert nie was einbezahlt hat aber 1000 Euronen Rente kriegt.Oder jemand der sich schön erfolgreich gedrückt hat und toll entspannt durch unser soziales System gewandert ist....all die haben am ende genausoviel wie das abgerackerte Frack das vor lauter Arthrose kaum noch kriechen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@maximum, da geb ich dir recht und das Schlimme ist...

Antwort von Mami65 am 12.09.2011, 13:25 Uhr

dass die Politiker, die sich diese Sch... ausdenken, niemals so lange arbeiten gehen würden und LEIDER auch niemals solch eine Almosen-Rente bekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hab vorige Woche...

Antwort von Mami65 am 12.09.2011, 13:30 Uhr

meinen Rentenbescheid bekommen.

Also wenn ich so weiterverdiene wie bisher, kriege ich ja immerhin knapp 750 Euro Rente!!

Na, das ist doch was, nach bisher knapp 27 Jahren VOLLZEIT-Job (natürlich mit Abschluss), drei Kindern und noch 20 Jahren vor mir.

Da freu ich mich doch glatt mal aufs alt werden...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab vorige Woche...

Antwort von Maximum am 12.09.2011, 13:34 Uhr

ich habe einen ähnlichen Bescheid bekommen...100 Euro mehr aber gut...das kann doch nicht wahr sein...ich werfe meinen Ausweis weg und komme mit dem Flugzeug an und bitte um Asyl...ich nix verstehen...ich aber Ingeneur...ach mensch,daß kotzt einen doch nur noch an...ich glaube ich bringe mal alles in Sicherheit und gehe in H4 Rente ...da bin ich dann wenigstens fit wenn ich alt bin..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @maximum, da geb ich dir recht und das Schlimme ist...

Antwort von dhana am 12.09.2011, 13:45 Uhr

Hallo,

eine Erhöhung des Renteneintrittsalter ist nix anderes als eine Rentenkürzung.

Wer glaubt eigentlich noch, das ein Bauarbeiter noch mit 69 Arbeiten kann?
Und das kann man auf alle Berufe umlegen die körperlich Arbeiten.

Mir ist die ganze Rentengeschichte sowas von egal - ich glaube eh nicht, das ich da noch irgendwas bekommen werden.

Mein Vater hat mit 14 Jahren nach der Schule begonnen zu arbeiten - mit 62 Jahren dann Alterteilzeit gemacht und ist dann vorzeitig in die Rente - die Knie kaputt, die Hüftgelenke kaputt...
Arbeit auf dem Bau, als Fliesenleger im Accord, später im öffentlichen Dienst Straßen gepflastert, als Arbeiter im Amt für Sport und Freizeit die ganzen Sportanlagen gewartet und später als Hausmeister an einer großen Berufsschule - er hat 48 Jahre in die Rente eingezahlt.

Und genau während er in Altersteilzeit war, kam der große Umbruch - und er hat nur noch einen Bruchteil von dem bekommen, das ihm mit Beginn der Alterteilzeit ausgerechnet wurde. Jetzt ist er knapp übern Sozialhilfesatz.
Sein Kollege - 2 Jahre älter - aber erst mit ca. 40 Jahre als Spätheimkehrer hier zu arbeiten begonnen bekommt das Doppelte! (netter Mann, das soll niemand falsch verstehen) aber einfach nur weil er 2 Jahre älter ist, hat er bei weniger Rentenzeit wesentlich höhere Rentenansprüche... das kann ich nicht verstehen.

Im Prinzip ist doch jeder beschissen, der es nicht schafft gesundheitlich bis zum Renteneintritt zu arbeiten. Und das betrifft so ziemlich jeden der körperlich arbeitet - also genau die, die eh schon weniger Rente bekommen, die wenig möglichkeiten haben sich Rücklagen zu bilden....
Klar - wenn man nach einen Studium mit 25? zu arbeiten beginnt - am Schreibtisch sitzt.. da ist man vielleicht dazu in der Lage - aber wer nimmt dann noch einen 60jährigen? oder einen 55jährigen?

Das ist schon der nächste Punkt - wo sind denn die Arbeitsplätze für ältere Arbeitnehmer? Wo sind die Arbeitgeber, die auch Ältere gerne einstellen?
Ein paar gibt es ja - aber für JEDEN?
Beispiel Krankenhaus - da war es früher mal üblich, das ältere Krankenschwestern die den Schichtdienst nicht mehr so schaffen, die nicht mehr so schwer heben können, in die Funktionsbereiche gewechselt sind - das ist heute nicht mehr so - da werden nur noch med. Fachangestellte eingestellt, die sind ja viel billiger. Aber dafür gibts es dann Stationen die 3-4 Schwestern haben die keine Nachtarbeit mehr machen dürfen.. ausgleichen müssen das die jüngeren Schwestern, die damit dann ebenfalls verheizt werden. Mobbing ist Tür und Tor geöffnet - vielleicht geht ja doch die eine oder ander früher in Rente...

Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab vorige Woche...

Antwort von Maximum am 12.09.2011, 14:07 Uhr

aber dann müssen auch mal die Augen aufgehen und die Politiker die sich sowas ausdenken dürfen nicht mehr gewählt werden.Womit wir wieder beim Protestwähler wären...
Die erhöhen sich ihre Gehälter schon,keine Angst,und die gehen schon viel früher in Pension....abgeschafft vom Schreibtisch sitzen...
Je mehr ich darüber nachdenke umsomehr kommen mir da abartige Gedanken ins Hirn...H4 ist doch eigendlich schön...wenn ich wüßte das es das noch 15 -20 Jahre gibt...dann könnt ich schon...zumindest ist der Gedanke verlockend...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich darf derzeit mit 62 in Rente...

Antwort von arlett1978 am 12.09.2011, 14:50 Uhr

Nein, ich bin noch nicht so alt, aber schwerbehindert und da darf ich 5 Jahre eher. Wenigstens eine Vergünstigung. Amt will mir das aber erst anerkennen, wenn es soweit ist. Könnte sich ja noch was ändern, wird es aber nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stimmt... den Schwerbehindertenausweis ...

Antwort von shinead am 12.09.2011, 15:16 Uhr

... sollte ich noch rechtzeitig Beantragen, damit das Taschengeld auch reicht. *gg*

Beim letzten hatte ich ohne Untersuchung beim Amtsazt 50% bekommen. Da geht bestimmt auch in paar Jahren noch was. *fg*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das stimmt nur halb

Antwort von Strudelteigteilchen am 12.09.2011, 15:33 Uhr

Daß die Rente eines Politikers deutlich höher ist - d'accord.

Aber daß die nicht so lange arbeiten, das stimmt nicht. Ich ersönlich finde das Durchschnittsalter in der Politik sogar eher zu hoch. Schäuble, zum Beispiel, ist fast 70. Und ich kenne keinen Politiker, der mit dem Ausscheiden aus der Politik aufgehört hat, zu arbeiten. Das ist ja sogar oft der Kritikpunkt: Die wechseln dann in die freie Wirtschaft.

Natürlich - da reißen die sich nicht den Po auf, und schon gar nicht körperlich. Klar - finanziell nötig hätten sie es drei Mal nicht, zumindest nicht nach den Ansprüchen eines Durchschnittsverdieners.

Aber daß die mit 60 den Griffel fallen lassen ist trotzdem schlicht und ergreifend sachlich falsch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

...H4 ist doch eigendlich schön...

Antwort von Dreierbande am 12.09.2011, 16:32 Uhr

Weißt du eigentlich, was du da schreibst?????? Hast du schonmal H4 bezogen? Weißt du, wie man sich damit fühlt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also ich glaub so einfach geht das nicht...

Antwort von arlett1978 am 12.09.2011, 16:47 Uhr

gg Die KiGä meines Sohnes (Kieferkrebs) hat keinen SBA bekommen. Ich find das schon traurig.

Aber versuchen kannstes ja mal gg.

Übrigens, dass man Geld für den SBA bekommt, wäre mir neu.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ...H4 ist doch eigendlich schön...

Antwort von arlett1978 am 12.09.2011, 16:52 Uhr

Also der Gedanke kann einem schon kommen: Kein KiGa-Beitrag mehr zahlen, schon wieder 10 eur/Person mehr (allein 20 eur/Jahr Gehaltserhöhung wäre ein Traum), Miete wird gezahlt, nie mehr Streit mit dem Vermieter wegen der Nebenkostennachzahlung (denn die zahlt ja dann das Amt). KiGa-Ausflüge werden gezahlt, später dann 100/Jahr für die Schule, Ranzen (sogar ein Scout darf es sein, H4-Kinder dürfen ja nicht benachteiligt werden) wird bezahlt.

Und wenn einem Arbeit angeboten wird, holt man sich einen gelben Schein und alles ist gut.

Manchmal denk ich auch, H4 wär besser.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dein "abartiger Gedanke"...

Antwort von Erzangie am 12.09.2011, 16:55 Uhr

...ist hoffentlich, Politiker zu werden. Denn die haben es ja so schön muckelich und ihre Schäfchen im Trockenen - und dafür müssen sie noch nicht mal ihren Ausweis wegschmeißen.

Oder solltest du dir gar Gedanken in eine andere Richtung machen? Bestimmt nich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Dreierbande am 12.09.2011, 17:00 Uhr

Tschuldige wenn ich dich aus deinem H4-Traum rüttel.... aber ich mußte trotz H4 meinen Obulus zur Betreuung zahlen, Miete wird nur bis zu einer bestimmten Höhe gezahlt - und zu dieser Miethöhe ne passende Wohnung finden ist so ne Sache, Nebenkostennachzahlung - ich habe jedes Jahr selbst mitberappen müssen, denn alles wurde nun nicht übernommen, Ranzen wird bezahlt zu den 100 Euro (70 im Sommer und 30 im Frühjahr)???? definituv nicht, wer hat dir denn dieses Märchen erzählt? Der muß von der Schulpauschale bezahlt werden (die auch Wohngeld- und Kinderzuschlagempfänger bekommen - nicht nur H4-Empfänger). Was glaubst du, was die Eltern der H4-Wohngeld- und Kinderzuschlag-Kinder mit den 70 Euro gemacht haben, die es im August gab? Richtig, sie haben notwendige Schulsachen gekauft, viele sind bei Weitem mit diesem geld nicht hingekommen - im Regelsatz ist dafür aber auch nichts weiter enthalten.

Träum weiter vom schönen H4 - oder tausch mal ne Woche mit mir, aber nicht nur mit dem H4, sondern auch das ganze drum herum inklusive Kinder, danach wünscht du dir dein Leben zurück, glaubs mir.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Dreierbande...

Antwort von Maximum am 12.09.2011, 17:03 Uhr

ich kenne deine Umstände nicht,will mich also nicht zu weit aus dem Fenster lehnen,aber wenn dir der Zustand nicht gefällt liegt es doch in deiner Hand den Missstand zu ändern???!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Dreierbande am 12.09.2011, 17:05 Uhr

Du kennst meine Umstände tatsächlich nicht. Der Mißstand läßt sich augenblicklich nicht ändern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

also, ICH kenne ja nun beide Seiten...

Antwort von FrauKrause am 12.09.2011, 17:19 Uhr

damals, als mein Sohn ein Baby war und ich alleine, aber in Elternzeit, musste ich auch Hartz IV beziehen und mir gings auf den Zeitraum gesehen im Großen und Ganzen viel besser, auch finanziell, und damals gabs die ganzen Zuschüsse noch gar nicht.

Jetzt habe ich zwar ein paar Hunderter mehr, ABER:

1. muss ich jetzt einen Haufen Benzingeld, Reparaturen & Co. fürs Auto bezahlen, um überhaupt zu meinem 30Stunden-Job zu kommen. Ich KANN die Öffentlichen nicht benutzen. Das hat mehrere Gründe. Am liebsten würd ich die lästige Sparbüchse ganz abschaffen, aber das geht nicht, weil: Die brauch ich ja für Arbeit...

2. Hab ich keine Zeit mehr, um nach Angeboten zu suchen, was erheblich teurer kommt,

3. brauch ich ERHEBLICH mehr Geld für gute Klamotten, bei Hartz IV hat kein Hahn nach meiner Kleidung gekräht, JETZT aber definitiv schon (ich muss von den paar Eulen auch noch repräsentative Klamotten kaufen oder müßte, weil das dann nämlich hinten und vorne nicht reicht...) Ich bin definitiv die am schlechten Gekleidete im Büro, habe aber auch als Einzige ein Kind.... Kleider machen Leute und manchmal muss ich auch ertragen, dass ich entsprechend meiner Kleidung eingeschätzt und abgeschätzt und behandelt werde...

4. Keine Zuschüsse mehr, zu GAR nichts. ALLES muss selbstverständlich von den Resten, die nach Abzug aller Kosten übrigen bleiben, bezahlt werden.

5. Ich muss jetzt Tag um dreiviertelsechs aufstehen, bin ständig müde, weil das nun so gar nicht in meinen Biorhythmus passt, quäle mich jeden Morgen aus dem Bett... obwohl ich um spätestens dreiviertelzehn ins Bett MUSS. Bei hartz IV und Mittagschlaf bin ich immer erst MItternacht rein... hab mir halt nen schönen Abend gemacht...

6. habe ich oft körperliche Stresssymptome (Magenschmerzen, Kopfschmerzen, alles mögliche), was ich, als ich im Bezug war, ÜBERHAUPT nicht hatte. Im Gegenteil, ich hatte damals ZEIT FÜR SPORT, was ich jetzt auch nicht mehr abzweigen kann oder nur am WE. Ich habe mich viel gesünder gefühlt während dieser Zeit. Ich war auch schlanker...

7. muss man sich auf Arbeit ja auch manchmal ärgern lassen, hat ständigen Zeitdruck und Stress, früher hab ich immer ein Mittagsschläfchen gemacht.....

Damals, ja damals, da gabs sogar noch Unterhalt bzw Vorschuss. Wir sind mit den Kindern und Freundin jeden Tag auf den Campingplatz am Wasser gefahren...

Echt gute Zeiten, und jetzt???

Naja, aber trotzdem ist es ein gutes Gefühl, sich seinen Lebensstandard selbst zu erarbeiten... Sind ja nur noch 23 Jahre, dann darf ich meine Minirente verbraten, wenn ich dann noch lebe...

LG fk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Dreierbande am 12.09.2011, 17:25 Uhr

Klingt nach einer tollen Zeit - ist aber nicht repräsentativ für sämtliche andere H4-Empfänger

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Achso, da fällt mir noch ein, ich wohne immer noch im Hartz-IV-Rahmen

Antwort von FrauKrause am 12.09.2011, 17:29 Uhr

bezüglich der Miethöhe. Zwischenzeitlich lebe ich mit jemandem zusammen; vorher lag die Wohnung für mich und meinen Sohn im vom Amt bezahlten Rahmen. WIr hätten gerne eine größere Wohnung, aber, was uns gefällt, kostet ca. 300,00 EUR mehr als das hier, und das ist uns zu teuer. Schließlich muss ja auch mal demnächst ein neuer gebrauchter her... damit man schön inne Arbeet kommt, wa?

Wir arbeiten zwar beide, aber wohnungstechnisch konnten wir uns bislang über Hartz-IV-Niveau hinaus nicht verbessern.

Tja, thats life. Ich nehme an, für einen ziemlich großen Teil der deutschen Bevölkerung. Vor allem für die Ostdeutschen, die haben ja nun wirklich die Arschkarte gezogen..

Wenn mein Chef mich nochmal ärgert, zeige ich ihm meinen hübschen Mittelfinger und werde in den Hartz-IV-Bezug zurückgehen (naja, würd ich nicht machen, vorher krieg ich lieber Magengeschwüre...)


LG fk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

oh, es WAR eine tolle Zeit, davon muss ich wohl die nächsten

Antwort von FrauKrause am 12.09.2011, 17:30 Uhr

weißichnichtwieviele Jahre zehren...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Dreierbande am 12.09.2011, 17:35 Uhr

Wurde damals bei dir das Elterngeld auch schon angerechnet auf H4? Oder war das da noch nicht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein, das gabs zusätzlich....

Antwort von FrauKrause am 12.09.2011, 17:37 Uhr

waren glaub ich ein oder zwei Jahre lang 300,00 EUR monatlich. Das hieß noch Erziehungsgeld damals. Das war eine gute Sache...

LG fk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Dreierbande

Antwort von Mami65 am 12.09.2011, 17:42 Uhr

Mag ja alles sein, nur: es gibt den klitzekleinen Unterschied:

Die MÖCHTEN noch arbeiten - ich vermute mal, da spielt eher das Ego eine große Rolle - und bekommen da noch ne Menge Kohle zusätzlich zu ihrer sicherlich nicht minderen Rente.

Und wir MÜSSEN wahrscheinlich dann noch arbeiten, weil wir von der Pipi-Rente nicht mal unseren Lebensunterhalt bestreiten können.

UND - korrigiere mich, wenn ich falsch liege - es sind doch die wenigsten, die dann noch arbeiten von den Politikern, von den meisten hörst du nämlich nichts mehr!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

???

Antwort von Dreierbande am 12.09.2011, 17:44 Uhr

meinst du mich? Ich versteh den Zusammenhang zu meinen Postings nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich meinte doch @Strudelteigchen...

Antwort von Mami65 am 12.09.2011, 17:52 Uhr

...entschuldige bitte!!!

Irgendwie war ich jetzt etwas durcheinander....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also Frau Krause....

Antwort von Maximum am 12.09.2011, 18:05 Uhr

...mit deinen Aussagen machst du es mir verdammt leicht mal darüber nachzudenken auch mal das Ufer zu wechseln...klingt schon verlockend,und am Amt vorbei geht doch auch bestimmt was...so für die Freizeitgestaltung ...oh oh..so ne Woche frei tut mir garnicht gut...wenn wir alle so denken kriegen ja die anderen bald nix mehr...

Spaß beiseite...wenn ich keine Kinder hätte würde mich das alles reizen mal auszuprobieren,aber nein meine Kindern sollen sehen wie Leben geht und wie man es verdienen muß....schließlich bin ich ja Vorbild.
Achso,jetzt gehe ich und kaufe beiden Jungs ein Pocket Bike...sowas ging dann bestümmt nicht...nech...,obwohl,da unten der Junge fährt auch eins und die Ellis sind heim...ach schei... drauf ich gehe doch gerne zur Arbeit...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: also Frau Krause....

Antwort von FrauKrause am 12.09.2011, 19:28 Uhr

ich ja auch, meine Arbeit macht mir zu 75 % riesig Spaß.... die restlichen 25 versuche ich gedanklich zu verdrängen bzw. tapfer zu ignorieren...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von Dreierbande am 12.09.2011, 19:28 Uhr

schau doch mal in deine PNs....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab vorige Woche...

Antwort von Caipiranha am 12.09.2011, 20:50 Uhr

Hartz IV reizt Dich irgendwie nachhaltig, oder?

Mach's doch... Und gib' dann Deine Internet-Flat ab... Alles überflüssiger Luxus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: cool

Antwort von Caipiranha am 12.09.2011, 20:55 Uhr

"Oma Babuschka" kriegt 1.000 Euro Rente?

Bild Dir Deine Meinung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hab vorige Woche...

Antwort von Maximum am 13.09.2011, 8:37 Uhr

das gute dabei ist das ich den Luxus dann immernoch habe,guck dich doch mal um...,Inet inklussive ,und ich kann wieder zu rauchen anfangen...Marlboro...nix gedrehtes nein...

dem wo sozial gebraucht wird sei es gegönnt,aber da wo es aus eigener bequemlichkeit gefordert wird...Rotstift !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Rente mit 69?

Antwort von Hannehoch6 am 14.09.2011, 9:51 Uhr

die, die später in Rente gehen, haben die Möglichkeit ihre Vorsorgebeiträge nun steuerlich abzusetzen. Ich frage mich, wieviel Prozent der Bevölkerung noch gesundheitlich in der Lage ist, seiner Arbeit nachzugehen? Man stelle sich den Bauarbeiter mit 69 auf dem Gerüst vor. Kommt der da überhaupt noch hoch???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.