*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von cube am 12.03.2019, 9:59 Uhr

Re:kinderlos vs kinderfrei

Die Dame hat sich provokant geäußert bzw. wird gerne provokant zitiert, entsprechende Passagen aus dem Zusammenhang gerissen usw.

Tatsächlich geht es ihr hauptsächlich darum, dass es einen Unterschied zwischen "kinderlos" und "kinderfrei" gibt. Und sie nicht versteht, warum man sich als Frau ab einem bestimmten Alter rechtfertigen muss, warum man noch keine Kinder hat.
Und da unterscheidet sie zwischen "kinderlosen Paaren", die Kinder möchten, aber es nicht klappt und eben Menschen wie sie selbst, die bewusst "kinderfrei" sind. Die sich einfach entschieden haben, keine Kinder bekommen zu wollen. Und sie es nicht einsieht, dies rechtfertigen zu müssen als wenn ihre hauptsächlich Bestimmung eben wäre, gefälligst Kinder zu gebären.

Aber so ein Buch lässt sich natürlich deutlich besser promoten, wenn man dazu die steilen Vorteile aufführt, das Kinderfreie Menschen ja nun auch gleichzeitig die Umwelt schützen und andere gute Argumente für Kinderfreiheit nennt.

Man könnte das ganze auch als ironische Argumentation begreifen - aber die meisten tun ihr eben den gefallen und springen auf den Empörungszug auf. Ziel erreicht - Bekanntheit maximal gesteigert :-)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.