Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von murcksi am 30.01.2005, 19:48 Uhr

Pro bei...

*schock*
ich finde es schlimm, so "plötzlich" Studiengebühren einzuführen.
in Meiner Verwandtschaft gibt es auch 1 Familie, mit 4 Kindern- alle insgesamt 6 Jahre auseinander.
Wie soll man dann plötzlich soviel Geld aufbringen, um 4 mal Studiengebühren zahlen zu können?
Warum verlangt man nicht "nur" Stiduengebühren, wenn man das STudium z.B. länger als 1 Semester nach der Mindeststudienzeit "überzieht"...
Naja,...
nachdenkliche Grüße,
murcksi
PS: In Österreich gibt's ja (auch ziemlich plötzlich!) auch Studiengebühren, wenn "nur" 360Euro/Semster.
Ich muss, um Studiengebühren, Wohnung ect. finanzieren zukönnen, natürlich auch arbeiten(28Stunden/woche)- jedoch bleibt,- durch die Arbeit- momentan das Doppel- Studium (ca. 40h/woche) etwas auf der Strecke...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.