kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Asia. am 20.09.2018, 10:45 Uhr zurück

Re: Plastik

Ich versuche es so weit wie möglich zu reduzieren. Ganz kann ich es aber dennoch nicht. Ich kenn es aus der Pflege dass man schnell die Zulassung verliert, wenn man die hygienevorschriften nicht einhält. Da geht's den Verkäufern in manchen Lebensmitteln-läden net anders.

Einerseits verständlich, andererseits muss man dort auch nicht kaufen.

Das einzigste was du machen kannst, ist es super regional zu kaufen und gewisse Dinge zu meiden. Da sind die Kunden sehr wohl in der Pflicht. Auch Proteste und Aktionen.

Die Verkäufer reagieren darauf, denn sie wollen ja ihre Sachen verkaufen und es gibt genug alternativen zum Plastik.

Nämlich papier: dass kann man wesentlich vielseitiger weiterverwenden. Z.b. um Mül zu entsorgen, Öfen anzuheizen (haben seit dem keine anzündet mehr, dafür aber den Dachboden voller papier), etc.

Bei uns in der Stadt wurde z.b. verboten dass Eis in plastikschalen verkauft werden. Seit dem gibt's Eis nur noch in der Waffel oder im Becher was wieder verwendet wird.

Auch dass die Plastiktüten in den Läden weg ist ist nur wegen den Kunden und Bürger die sich dafür eingesetzt haben und weniger wegen der Regierung.

Fleisch z.b. kann man auch beim Bauern des Vertrauens kaufen. Wenn man sich bissl informiert findet man sogar metzger/Fleischer, die das vor Ort über die tupperdose verkaufen.

Ketten allgemein meiden ist auch super. Denn bei Ketten sind die hygienevorschriften komischerweise verstärkt.

Also nimmer den Brot bei Fuchs kaufen (da ja eh nur ausgebacken und wegen Transport umweltschädlicher) sondern beim regionalen Bäcker der das noch vor Ort produziert. Das Fleisch nimmer in der Fleischtheke im Supermarkt kaufen, sondern ein Metzger vor Ort suchen der das noch mit der Hand alles selber produziert und im besten Fall noch regionales Fleisch kauft.

Abstriche machen und bei diversen Sachen einfach nicht mehr kaufen (wie deine antipasti) und stattdessen auf was anderes umschwenken.

Wenn das alle so machen, reagieren die Konzerne und reagiert auch die Regierung, da die großen Bosse weniger Gewinn machen, und so der Regierung auch nochmal Druck machen.

Dass Rewe z.b. Bio Obst und Gemüse ohne Plastik anbietet und netto sogar mit Rationalität wirbt, ist deren Reaktion auf die schwindenden kunden. Und klar: man will halt Gewinn machen und bietet das an was die Kunden wollen.

Nicht umsonst gab's dann einen Riesen Boom zwecks calendula bei babykosmetik oder mizellenwasser bei hygiene-artikel.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht