*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Püminsky am 29.04.2011, 11:09 Uhr

Perfekter Artikel zum "großen Tag" heute ...

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-04/britische-monarchie-kritik

Auszüge daraus:
"In der neuesten Meinungsumfrage im Auftrag der britischen Zeitung The Guardian haben 46 Prozent der Befragten angegeben, die Hochzeit sei ihnen "im Großen und Ganzen egal", weitere 32 Prozent sagten, die Hochzeit interessiere sie nicht im Geringsten (...).
Dass aber viele der unbeliebtesten gekrönten Häupter dieser Welt zur königlichen Hochzeit eingeladen wurden, könnte jetzt noch mehr britische Wähler daran erinnern, was für eine Schande die Monarchie ist. Der Kronprinz von Bahrain musste überredet werden, dieser Feier fernzubleiben, eingeladen war er. Gekrönte Häupter aus Saudi Arabien, Oman, Brunei, Katar, Swaziland, Lesotho, Bhutan und Kuwait werden ihre Einladungen wahrnehmen. Sie alle verkörpern extremen, unverdienten Reichtum und die Autokratie in Nationen, die unter sozialer Ungerechtigkeit leiden (...)
Was wir hier erleben, ist die extremste Ausprägung des Starkults. Berühmtheit und enormer Reichtum werden als Selbstzweck glorifiziert und sind in keiner Weise mehr mit Verdiensten, mit Errungenschaften, mit Unternehmertum oder harter Arbeit verknüpft – all den Werten, die den Menschen etwas bedeuten (...)."

Was für ein dämlicher, ignoranter Ringelpiez. Immerhin, ausserhalb der Royal Family gibt es genug Raben auf dem Feld, die noch die Taschen vollpicken können ;)

 
4 Antworten:

Re: Perfekter Artikel zum "großen Tag" heute ...

Antwort von streepie am 29.04.2011, 11:27 Uhr

Danke fuer den Artikel.

Eine Monarchie wollen die Briten nicht - eine demokratische Republik aber anscheindend noch weniger.

Die Handtasche der Queen...

Antwort von Philia am 29.04.2011, 13:43 Uhr

hattte mich nun irgendwie wirklich interessiert, die Frau muß ja IMMER was am Arm baumeln haben, Google verrät sogar was angeblich drin ist:
Zurück zur Handtasche der Queen, in der sich weder Schlüssel noch Pass befinden (die Queen besitzt weder Pass noch Personalausweis). Von Schönburg lüftet das Geheimnis ihres Inhalts: Füller (die Queen hasst Kulis), Kreuzworträtsel (aus der Times), Schminkkästchen, Hundekekse, Minzbonbons, eine Reihe von ihren Kindern gebbastelte Glücksbringer (die Queen ist abergläubisch) und eine Digitalkamera, mit der sie zur Verblüffung vieler Gäste auf Empfängen gerne ein paar Fotos schießt.

Okay, Neugier befriedigt

Hm, dann setz ich mir ne Krone auf...

Antwort von Püminsky am 29.04.2011, 14:11 Uhr

... und warte auf die neugierigen Fragen, was sich wohl in MEINER Handtasche befindet. Dazu brauch ich aber neben der Krone noch eine Handtasche :)

Wieso überraschen die Minzbonbons mich jetzt nicht? *g*

Streepie

Antwort von Püminsky am 29.04.2011, 14:22 Uhr

Ich könnte böse behaupten: wer eine demokratische Republik ablehnt, der hat das Königshaus nunmal verdient ;)
*Stößchen mit Kate&William-Piccolöchen*

Im Ernst: Als Deutscher ist es sicher noch schwerer nachvollziehbar, dass dies für die Briten, die das Königshaus und all die Eskapaden gewöhnt sind, eher eine Wahl zwischen Pest & Cholera wäre. Vielmehr glaube ich bei den Briten und dem Königshaus an eine Hassliebe :) Und neben den hohen Kosten, die die Windsors wohl verursachen, bringen sie schon allein aus touristischer Sicht wiederum viel Geld in die Kassen. Fragt sich nur, ob es da nicht die Gebäude allein auch tun würden ;)

Ganz unberührt ist man als Deutscher da aber trotzdem nicht, denn immerhin stammt die britische Königsfamilie aus Deutschland, hiess bis zum 1. Weltkrieg Sachsen-Coburg-Gotha und nannte sich dann "Windsor", um die Wurzeln zu kaschieren, die sie nun fortan beschämten.

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.