*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Butterflocke am 16.05.2014, 16:26 Uhr

OP Achsel, mit Vollnarkose?

Ich habe einen kleinen Knubbel unter dem Arm. Angeblich nichts Schlimmes, aber es sollte entfernt werden. Mir ist das ja alles wurscht - OP und Schnipselei sind kein Thema für mich!

Die Vollnarkose allerdings umso mehr.
Der Chirurg meinte, er würde eine lokale Betäubung "nicht empfehlen", sondern lieber eine Vollnarkose durchführen.
ICH aber nicht.........

Hat jemand Erfahrungen mit einer OP in diesem Bereich? Bzw. Frage an die Äzte/innen: warum ist eine lokale Anästhesie dort (nicht direkt in der Achselhöhle, sondern etwas nach hinten zum Rücken hin - aber noch unter dem Arm) "ungünstig"?
Die Erklärung des Chirurgen blieb nach mehrmaligem Fragen dürftig...

Vielleicht hole ich eine zweite Meinung ein? Eigentlich hab ich darauf aber gar keine Lust, denn der Eingriff selbst juckt mich ja nun nicht sonderlich. Ich will´s einfach hinter mir haben!

 
8 Antworten:

Re: OP Achsel, mit Vollnarkose?

Antwort von Leewja am 16.05.2014, 17:21 Uhr

wenn es ein abszess sein könnte, könnte es fisteln und die op könnte größer werden, als gedacht.

deshalb vollnarkose.

tumeszenzanästhesie würde aber auch gehen.

magst du ein foto per pn schicken?

Re: OP Achsel, mit Vollnarkose?

Antwort von Butterflocke am 16.05.2014, 17:41 Uhr

Danke Dir:-)

Da sieht man nichts; man fühlt es nur. Ich kann Dir also nichts schicken...

Es ist aber nicht entzündet, tut auch überhaupt nicht weh. Laut Arzt KÖNNTE es sich zwar irgendwann mal entzünden, aber momentan ist das nicht der Fall.

Ich habe eine sch.... Angst vor einer Vollnarkose:-(
Ich WILL nicht. Er soll mir meineswegen den Arm abschneiden (ich bin da wirklich hart im Nehmen - mir wird weder schlecht noch bin ich schmeztechnisch zimperlich), aber BITTE...bei dem Gedanken an die Narkose werde ich hysterisch!

Was ist dieses Tumeszdings (bin sogar zu faul zum abschreiben;-))....???

Re: OP Achsel, mit Vollnarkose?

Antwort von Leewja am 16.05.2014, 17:51 Uhr

das ist quasi stark verdünntes lokales betäubungsmittel, in eienr art infusionsflasche, was dann in die zu betäubende region gepumpt wird, mit so einem gerät, das klingt wie eine nähmaschine ;)

dann sind so 200 ml drin, das wird halt recht dick, aber das betäubungsmittel verteilt sich gut UND man kann gut die strukturen frei präparieren.

vollnarkosen sind aber echt nicht soooo gefährlich...

Re: OP Achsel, mit Vollnarkose?

Antwort von Alba am 16.05.2014, 17:53 Uhr

Ist das eine sebaceous cyst? Keine Ahnung wie das im Deutschen heisst, also eine blockierte Fett/Oeldruese.
Hatte ich eine am Ruecken, knapp neben der Wirbelsaeule, genau unter meinem BH. Hat sich in 6 Jahren dreimal entzuendet, jedesmal nur mit Antibiotika und aufschneiden und ausquetschen wieder weggegangen. It hurt like buggery.
Vor ein paar Wochen hat es mir mein suesser Dermatologe endlich richtig entfernt (NHS, da dauert es eine Weile bis man da sowas bekommt), mit lokaler Betaeubung, ist allerdings auch an einer anderen Stelle.

Re: OP Achsel, mit Vollnarkose?

Antwort von Liebemaus am 16.05.2014, 18:05 Uhr

also ich hatte schon mehrere narkosen und fand die eigentlich nie schlimm. eher sogar "angenehm". man fühlt sich irgendwie so frei wenn sie anfangt zu wirken

Re: OP Achsel, mit Vollnarkose?

Antwort von Timtom am 16.05.2014, 18:45 Uhr

Hallo,
Vollnarkose ist heutzutage soooo easy! Und sieh's mal so, Du bist nur paar Minuten "Weg" und danach gleich wieder wach... Die lokale hält eeewig und ist echt unangenehm wenn sie nachlässt.
Ich hab meinen Knubbel ( in der Achselhöhle) letztes Jahr auch unterm "Holzhammer" entfernen lassen. Ganz entspannt!!!!

Lag Patty

LG

Re: OP Achsel, mit Vollnarkose?

Antwort von Butterflocke am 16.05.2014, 21:29 Uhr

Sicher, statistisch gesehen ist das Risiko sicher verschwindend gering, aber ich habe eben Panik.

Vielleicht lasse ich auch einfach GAR nichts machen. Immerhin tut es nicht weh und man sieht es nicht. Ich habs nur zufällig beim duschen bemerkt....

Mal sehen...

Lieben Dank für Eure Antworten!!!

Re: OP Achsel, mit Vollnarkose?

Antwort von katja13 am 16.05.2014, 21:33 Uhr

Ich hatte erst vor 2 Wochen ne Vollnarkose und ziehe das bei jeglichen Eingriffen vor. Heutzutage easy und gut verträglich. Im Leben würde ich nie PDA oder ähnliches machen lassen. Ebenso hatte ich mal ne teilnarkose vom Arm. Hölle... da wurde vorher mit Strom die richtige Stelle geortet... Nie wieder. Ich ziehe es vor zu schlafen, nix zu hören und entspannt aufzuwachen. Am ehesten käme noch die von leeewja empfohlene Methode in Frage. Aber auch da hört man ja alles und das ist für mich unerträglich.
Lass dich wegbeamen

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.