kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Tina78 am 19.03.2006, 13:36 Uhr zurück

Re: Nochmals zum Thema

Dazu möcht ich auch noch was sagen. Ich denke " ÖKO" ist vielfach auch ein finanzieller Aspekt. Ich selber lebe jetzt nicht "ökologisch" angehaucht, finde es aber auch nicht grundverkehrt. Ich habe mal 5 Jahre lang auch vegetarisch gelebt, ganz einfach weil ich ein grosser Tierfreund bin etc... aber zurück zum Thema. Ich habe selber im Ort einen Bioladen, es gibt da wirklich eine grosse Bandbreite... aber zu horrenden Preisen. Da muss ich für mich sagen, sorry, ist bei mir nicht drin. Auch wenns biologisch und gesund ist, aber ich muss halt auch schauen wo der Euro bleibt. Ich lebe zwar nicht mit Harz4 oder sonstigem, aber prassen lassen kann ichs auch nicht.
Wenn ich dann sehe da kostet sagen wir mal ein Bio Haarshampoo das 3fache von dem was es im Supermarkt kostet... auch wenns einige nicht verstehen wollen, dann geh ich lieber zum Lidl und hohl mir da eins. Oder wenn ich für Bio Äpfel... mögen sie noch so schadstoffarm etc.. sein das doppelte hinlegen muss als für Aldi Äpfel... sorry tut mir leid. Das seh ich nicht ein.
Klar, geb ich auch zu, mir fehlt der entscheidende Kick an Überzeugung.
Meine beste Freundin ist absolut Öko. Sie kauft nur im Reformhaus, nur in Bioläden oder bestellt aus diversen Bio Katalogen im Internet. Sie ist aber Harz4 Empfängerin und jammert jeden Monat aufs Neue das das Geld hinte und vorne nicht reicht... ja warum wohl. Da muss ich ehrlich sagen, selber etwas schuld, auch wenn ich " ökologisch" leben möchte, wenns net geht, gehts halt net.
Ihre Kinder werden beide fast vegetarisch und Öko erzogen, ok ist ihre Sache und ich mische mich ( selten) ein, was ich aber sehr schade finde ist dass sie ihren Kinder fast schon unterernährt sind, ihre Tochter ist nur noch Haut und Knochen und auch Käseweiss. Ihre Tochter ist jetzt in dem Alter wo sie von gleichaltrigen vorgelebt bekommt was es neben Öko noch so gibt und rebelliert halt nun komplett gegen mamas Erziehungs und Lebensstil. Was von ihr aber leider abgeblockt und kategorisch ablehnt wird. Ich find das traurig.
Wenn wir gemeindsam unterwegs sind und mein Sohn bekommt irgendwo einen Schokoriegel, dann glotzen ihre Kinder in die Röhre, werden sie quengelig dann gibts ärger mit der Mama.
Ich möchte aber meinem Kind nicht verbieten seinen Schokoriegel zu essen, er kennts ja nicht anders, ich habe da kein Problem mit Schoki und Co ( ... und nein, wir sind nicht übergewichtig, wir haben keine faulen Zähne etc...) ... dass ist für mich dann halt eine übertriebene Lebensweise. Etwas Öko ist oko, aber wenn man nur noch danach lebt, ist nicht meine Welt und möchte ich nie so haben.

Was das äussere betrifft. Es gibt wirklich einige Ökos denen sieht man es auf 10 Meter an, aber ok, ist ja deren Lebensweise, ich muss es ja nicht so machen. Mir persönlich gefallen so Erdtöne und Grün auch nicht, ist nicht mein Stil. Aber bekanntlich sind die Geschmäcker verschieden.

Ein Kind TV los zu erziehen, ok muss ja jeder selber wissen ich tus nicht und ich selber habe auch viel TV als Kind gesehen, bin weder verblödet noch sonstwas, nein habe sogar Abitur und das nicht schlecht. Schaue jetzt auch relativ oft TV, auch im Beisein meines Kindes, es ist mein Leben und was andere drüber denken ist mir egal. Solange ich nicht leben muss wie Andere kann ich ja mein Leben geniessen oder?

Was das anfeiden etc.. betrifft habe ich hier schon meinen Senf weiter unte zu geschrieben, anscheinend muss das hier so sein sonst wärs kein Forum, seis drum.

Tina

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht