kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von felinchen am 19.03.2006, 14:52 Uhr zurück

Re: Nochmals zum Thema ÖKO lang !

Hallo :-)

ich lese ja immer leise mit aber jetzt muss ich auch mal was zu der ökodiskussion sagen!

vorweg: ich bin oft sehr erstaunht wie unterschiedlich die menschen die welt doch sehen und ich finde das schön - also ich möchte das das jeder hier als meine meinung sieht und wer sich angegiffen fühlt liegt falsch denn ich rede hier nur von mir. :-)

ich arbeite seit 8 jahren in der umweltbildung, soviel zu meiner qualifikation zum thema. und ich sehe immer wieder dass die menschen kenen bezug zur natur haben - warum sollen sie die dann schützen wollen ? natur ist doch bloss das störende viehzeug dass in die wohnung kommt oder die kulisse für den urlaub.
ich mache mit den kindern oder erwachsenen dann 1 tag bis 1 woche ausflüge und erzähle und lasse entdecken und lenke den blick auf das besondere in den kleinen dingen, und gut 1/3 der leute kommen mit "bäh ist das doof im wald rumlatschen". und die haben irgendwann plötzlichen einen klaren strahlenden kindlichen blick wie vorm weihnachtsbaum weil ihnen auffällt wie toll die schöpfung ist. die haben dann glaube ich das potenzial die welt anders wahrzunehmen als durch das kleine fenster dass sie vorher hatten.

fazit: was man nicht liebt schätzt man nicht und schützt man nicht

ich lebe biologisch aber auch weil ich leider ziemlich krank bin und mich nicht noch weiter vergiften will mit pestiziden und so weiter.

ABER was hier verwechselt wird: bio/öko als lebensweise und SELBSTKASTEIUNG. nur weil man bio mag und gesund leben will und die natur für
sich und die nachkommen gesund erhalten will muss man auf nix verzichten und nicht in ein 70er jahre hippieklischee passen. ich ess sicher 3 tafeln schoko die woche und ganz normale gerichte nur eben aus bio zutaten. ob das gesund ist ist wieder ein anderes thema, aber darum gings ja nicht. ich kenne auch leute die totale selbstkasteiung betreiben, aber das sind meistens keine öko/bio leute, irgendwie haben ökos meist mehr einblick und tappen nicht so oft in ernährungsheilsversprechungen wie einseitige diäten...

was sich sagen will: jeder so wie er will es ist eh nicht möglich dass sich jeder bio ernährt vom anbau (gibt nicht so viel bioanbau dass es reichen würde) aber der trend ist eindeutig wenn man marktforschungsergebnisse liest, bei uns in österreich hat sich im letzten jahr die nachfrage nach bio von 8 auf 16% verdoppelt. und darauf reagieren ja auch schon alle billiganbieter, geht mal zum hofer (aldi) da gibts sehr leckere biokarotten udn bioäpfel und die sind bei uns von österreichischen bauern (warum soll ich die von nem französischen bauern kaufen hab ich mich immer gefragt wo es das bei uns gibt.. aber wieder andere baustelle ich verquatsch mich *g*)

liebe grüße aus österreich
feli

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht