Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Butterflocke am 14.05.2014, 20:44 Uhr

Nochmal Dyskalkulie mit Erklärung

Das meine ich doch! Es wird immer nur das Negative gesehen. Ein Kind bekommt tagtäglich in der Schule Folgendes vor Augen geführt: "Sieh her, DAS kannst Du NICHT; dies hier ist auch FALSCH".
Bewertet wird mit rot, nicht mit grün....

Da gäbe es durchaus andere Methoden...., mit denen Kinder aber durchaus auch vorankommen. Nur eben sehr viel positiver. Vor allem brauchen sie keine Diagnose, damit sie sich mit ihren Schwächen beschäftigen und ihnen geholfen wird, sie zu akzeptieren und/oder auch teilweise zu überwinden. Die Schwäche wird nur nicht ständig markiert und hervorgehoben!

Vor allem nützt die Diagnose in der Zukunft ja auch nur bedingt. Wir hatten mal einen SEHR(!!) intelligenten FSJ-ler (gibts ja inzwischen nicht mehr), der aber regelmäßig rechtschreibliche "Schmunzeleien" verfasste;-), wenn er Mails an Kunden schreiben sollte.
Er hatte selbige Diagnose in der Schulzeit bekommen, aber das brachte ihm im probeweisen Arbeitsalltag auch nicht viel. Er konnte ja schlecht unter jede Mail einen Hinweis schreiben....

Er studiert heute - glaube ich - Informatik.
Alles bestens...
Was soll man auch machen; man muss sich nach seinen Fähigkeiten richten. Und die hatte er zu Genüge - wie Deine Tochter sicher auch!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.