*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Würschtli am 11.05.2011, 10:33 Uhr

Neid am Arbeitsplatz-für mich aktuell

Hi,

mein Mann arbeitet seit kurzer Zeit in einer großen Firma in einer etwas höheren Position.
Ist es den üblich dass die Kollegen, die unter ihm in der Gehaltskategorie stehen neidisch sind.
Für meinen Mann ist das ganz neu. Es kommen ständig Kommentare, dass er ja mehr verdient. Seine Kleidung wird von oben bis unten begutachtet.

Habt ihr Erfahrungen, und ist das normal, dass der Neid so offensichtlich gezeigt wird? Es kommen auch so Fragen, h schon wieder ein neues Hemd?..
Mein plant, und muss dann runter in Werk, und die Kollegen setzen die Planungen dann um, dehalb ist eine gute Zusammenarbeit wichtig.

Gruß

Würschtli

 
9 Antworten:

Re: Neid am Arbeitsplatz-für mich aktuell

Antwort von mini99 am 11.05.2011, 11:22 Uhr

Hallo!
Das hat man immer in irgend einer Weise. Manche wegen der Position und dem Gehalt, andere wegen den Freiheiten die sie haben und andere weil sie Teilzeit arbeiten. Das gibt es immer und überall wo es verschiedene Arbeitstypen und Funktionen gibt. Man kann aber probieren das Bestmögliche daraus zu machen.
LG
Traude

Re: Neid am Arbeitsplatz-für mich aktuell

Antwort von bubumama am 11.05.2011, 11:25 Uhr

Ja, kann ich mir schon vorstellen.... Neider gibt es leider immer und überall.
Aber dieses offensichtiliche Sticheln finde ich nicht okay.

Es ist nunmal so, dass in gewissen Positionen mehr verdient wird. Der eine verdient mehr, andere weniger. Aber es ist doch jedem sein erarbeitetes Geld, wer mehr will muss evtl. mehr tun oder umschulen, dazulernen usw.

melli

Re: Neid am Arbeitsplatz-für mich aktuell

Antwort von shinead am 11.05.2011, 11:48 Uhr

Bei uns ist es nicht üblich. Auch der Chef wird diesbezüglich nicht angesprochen.

Wenn Dein Mann in einer höheren Position ist, sollte er sich das einfach verbitten!

is normal.....

Antwort von FrauKrause am 11.05.2011, 12:02 Uhr

die wissenschaftlichen Mitarbeiter in unsrem Büro beneiden mich täglich darum, dass ich um 15.00 Uhr, dass ich aber weniger verdiene, sieht keiner...

nein, mein mann arbeitet als teammanager und seine kollegen sind alle ok

Antwort von adama am 11.05.2011, 12:05 Uhr

sie sind einfach ein team
aber über gehalt zu sprechen ist verboten
mein mann weißt zwar,wer wieviel verdient,darf es aber nicht weiter sagen
falls probleme daswegen seien sollten,sollte man es ausdiskutieren
dein mann muss sich respekt verschafen und das er mehr verdient ist von mehreren faktoren abhängig,da haben seine kollegen kein mitsprache recht
ich wünsche euch alles gute
lg nina

gesunder neid ist ok,aber sowas finde ich schon zu viel ;-(

Antwort von adama am 11.05.2011, 12:06 Uhr

lg

ich habe das durchaus beachtenswerte Wort "gehen"

Antwort von FrauKrause am 11.05.2011, 12:07 Uhr

an einer Stelle vergessen. Seht es mir nach. Die neidische Kollegin nervt mich heute. Sie bildet sich ein, sie ist meine Vorgesetzte (dabei haben wir hier alle nur einen Chef). Das hat sie vorhin versucht, mir klarzumachen u.a. unter körperlichem Einsatz (lehnte sich über meinen PC ganz nah an mich heran. Pfui, da krieg ich das Gruseln, ich HASSE das). Nun herrscht hier eisiges Schweigen.

LG fk

Neid ist die höchste Form der Anerkennung

Antwort von Misöne am 11.05.2011, 13:21 Uhr

Der Lieblingsspruch meines Mannes

Leider ist Neid in unserer Gesellschaft in alles Bereichen zu finden. Egal vieviel jemand dafür getan hat, um etwas zu erreichen, da braucht´s starke Nerven. Ein gesunder Neid kann ja auch ein Ansporn sein, aber es gibt viele, da ist es echt krankhaft.

Es gibt so viel schlimmes auf der Welt, aber statt mit dem zufrieden zu sein, was man hat, wird immer verächtlich auf andere geschaut. Leider kenne ich davon auch einige ;(

Re: Neid ist die höchste Form der Anerkennung

Antwort von Würschtli am 11.05.2011, 13:44 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten,
es scheint also doch sehr verbreitet zu sein.
Ich war einfach verwundert warum man solche Unterschiede im Gehalt ständig hervorheben muss. Es ist doch klar dass jmd. der eine Ausbildung gemacht hat im allgemeinen nicht das gleiche verdient wie jmd, der studiert hat in der gleichen Branche. Bezahlt wird sowieso nach Tarif und die Arbeitsplätze sind sicher. Was will man mehr?
Mein Mann hat darauf immer humorvoll geantwortet. Ich glaub das fanden die Kollegen doch nicht so witzig.
Einer hat es von euch auch geschrieben glaub ich...er muss sich Respekt verschaffen. Das glaub ich auch, und das ist gar nicht so leicht.
Er ist neu und die Kollegen in seiner Abteilung wissen auch was er kann. Aber unten im Werk, die sind skeptisch.
Ich hoffe dass es noch besser wird.

Gruß

Würschtli

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.