Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von LiLiMa am 05.06.2017, 9:57 Uhr

Nämlich mit fehlgeleiteter Interpretation desselbigen.

"Oder mit Missbrauch desselbigen."

So einfach ist es, fürchte ich, nicht.
Der Islam lässt auch ohne allzuviel Interpretationsaufwand die Tötung von Ungläubigen zu.
Und wenn die weit überwiegende Mehrheit der Muslime der Meinung ist, dass ein Töten im Namen ihres Glaubens von ihrer Relegion nicht mehr gedeckt sein soll, dann sollen sie sie verdammt noch mal reformieren.



"Aber mal zum Nachdenken: Schweden hat 2015/2016 mit am meisten Geflüchtete aufgenommen. Oder Norwegen. Gibt es dort Anschläge? (ausser welche mit rechtsradikaler Motivation). England hat sich vornehm zurück gehalten mit dem Aufnehmen neuer Flüchtlinge. Und trotzdem finden da die meisten Attentate statt."

Das liegt aber unter anderem an der Rolle die England im Kampf gegen den Terrorismus einnimmt.



"So, wo seht Ihr jetzt den Zusamnenhang zwischen den vielen neuen moslemischer Menschen in Europa und dem neuen Terror?"

Der Zusammenhang liegt erstmal auf der Hand: der Terror wird von muslimischen Menschen ausgeübt.
Die Frage muss nun sein, wie man damit umgeht.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.