Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Einstein-Mama am 27.04.2017, 7:36 Uhr

Nachtrag

Ich kann mir das gut vorstellen!
Ich esse seit drei Wochen nahezu kohlenhydratfrei (ganz ohne geht's nicht) und dazu gehört eben, dass man Fake-Lasagneplatten macht und Nudeln aus diversen Gemüse etc.
Eigentlich war der Plan das Ganze vier Wochen zu machen und dann wieder auf drei tägliche normale Mahlzeiten umzusteigen.
Jetzt bin ich aber der Meinung, dass ich weder Weißmehl noch Zucker brauche um zu überleben, im Gegenteil!
Die Familie isst mittags dabei mit und merkt zum Teil nicht mal, dass das Brot gar kein herkömmliches Brot ist und die Lasagne gar nicht aus Nudelteig besteht.
Anfangs hatte ich wirklich sowas wie Entzugserscheinungen, aber die sind jetzt weg.
Ich kann sogar völlig emotionslos beim Bäcker Teilchen für die Jungs kaufen ohne sabbern zu müssen.
Vier Kilos habe ich auch verloren und das beste ist, dass die Ernährung sich nicht an den Muskeln vergreift, sondern wirklich nur am Körperfett.
Und, man kann sich echt vollstopfen und es wirkt sich nicht negativ auf der Waage aus!
Man steht halt oft in der Küche, aber auch das wird irgendwann Routine!
Also, nichts gegen Nudeln aus Gemüse!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.