*
Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Cure am 19.10.2011, 7:44 Uhr

Nachrichten gesehen? China: 2-jährige überfahren und liegen gelassen

Guten Morgen!

Der Schock des Tages heute morgen! In China wird eine 2-jährige von einem Lieferwagen überfahren. Dieser hält an, setzt zurück und fährt noch einmal drüber. Innerhalb der nächsten 7 Minuten gehen 18 Passanten an dem Schwerverletzten Kind vorbei ohne zu helfen, die 19. zieht es schließlich von der Straße.

Das Kind liegt im Koma, die Mutter ist zusammen gebrochen als sie davon erfuhr...

Das ganze Drama wurde von einer Überwachungskamera gefilmt!

Furchtbare Welt.

 
24 Antworten:

Re: Nachrichten gesehen? China: 2-jährige überfahren und liegen gelassen

Antwort von yorokobi am 19.10.2011, 8:02 Uhr

Ja, habe ich auch gesehen. Und als "Begründung" hieß es, dass die Leute nicht helfen würden, weil sie Angst hätten, beschuldigt zu werden, etwas damit zu tun zu haben.... Ist schon krass, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das dort (oder irgendwo anders) "normales" Verhalten sein soll

Re: Nachrichten gesehen? China: 2-jährige überfahren und liegen gelassen

Antwort von Sakra am 19.10.2011, 8:09 Uhr

was ist in china schon normal???
die haben vor keinem lebewesen respekt!

das mit dem nicht helfen passiert hier auch, aber aus angst , etwas verkehrt zu machen.
kam gestern früh zufällig was bei brisant.
die haben einen test mit einer auf der strasse liegenden, verletzten person gemacht und nur jeder 2. autofahrer hat angehalten.

Re: Nachrichten gesehen? China: 2-jährige überfahren und liegen gelassen

Antwort von Maximum am 19.10.2011, 8:13 Uhr

tja wäre es ne angefahrene Katze gewesen die hätten se mit heim genommen und in den Kochtopf geworfen...aber ein Kind...und ein Mädchen dazu....

ist schon schwer zu verstehen wie andere Sippen ticken...

Hab ich gestern in der Tageszeitung gelesen... ich war schockiert...

Antwort von bubumama am 19.10.2011, 8:35 Uhr

Das ist eine ganz üble Sache, ich kann sowas gar nicht verstehen, das will mir nicht in den Kopf.

Schrecklich sowas...

Das ist unsere schnelllebige Zeit, Egoismus, Eile, Hektik... und vor allem glaub ich, fehlt es an Nächstenliebe und Respekt.

melli

Re: Hab ich gestern in der Tageszeitung gelesen... ich war schockiert...

Antwort von taram am 19.10.2011, 8:41 Uhr

Es ist einfach nur traurig und erschreckend

Re: Nachrichten gesehen? China: 2-jährige überfahren und liegen gelassen

Antwort von hgmeier am 19.10.2011, 8:44 Uhr

In einem solchen kommunistischen Land versucht halt jeder in keinster Weise in den Blick der Staatsmacht zu kommen und sei es nur als Ersthelfer. Ist traurig, aber in einem totalitären Regime nicht verwunderlich.

Außerdem haben die Chinesen was Menschenleben angeht einen etwas anderen Denkansatz als wir Europäer, insbesondere dann wenn es sich um weibliche Wesen handelt.

Re: Hab ich gestern in der Tageszeitung gelesen... ich war schockiert...

Antwort von Christine70 am 19.10.2011, 8:55 Uhr

ich habe mir das video nicht angesehen, weil ich das nicht verkraften würde :(
das mädchen wird wohl nicht überleben hab ich heute gehört. sie wird nur noch künstlich am leben erhalten. armes ding

Re: Nachrichten gesehen? China: 2-jährige überfahren und liegen gelassen

Antwort von Engel123 am 19.10.2011, 9:00 Uhr

warum können Menschen nur so sein....

Schlimm, aber ein 2 jähriges Kind speilt doch nicht allein auf der Straße???

Antwort von Würschtli am 19.10.2011, 9:27 Uhr

was ich nicht verstehe, wo die angehörigen waren. Keiner lässt doch ein 2jähriges allein draußen spielen. Das find ich komisch, dass kein Angehöriger sofort da war.

Traurig was in dieser Welt passiert.

In einem Artikel stand, dass öfters Unfallopfer ihre Helfer verklagt haben, und meistens die Helfer schuldig gesprochen wurden, wenn Aussage gegen Aussage stand......

Re: Schlimm, aber ein 2 jähriges Kind speilt doch nicht allein auf der Straße???

Antwort von le1973 am 19.10.2011, 10:00 Uhr

Mein Neffe (13) ist letzte Woche mitten im nachmittäglichen Berufsverkehr unfreiwillig über den Fahrradlenker abgestiegen, weil ihm ein Autofahrer auf einer großen Kreuzung die Vorfahrt nahm. Er hat sich das Bein verletzt und die Gesichtshälfte lädiert, lag mitten auf der Kreuzung. Keiner - kein Autofahrer, kein Fußgänger o. ä., hat dem armen Jungen geholfen oder ihn zumindest mal angesprochen. Der Autofahrer beging Fahrerflucht und der Junge stand allein da. Er hat dann meine Schwester auf dem Handy angerufen, die 30 min später einen völlig hilflosen Sohn zitternd und weinend auf dem Fußweg sitzen sah.
Mir ist unverständlich, wie Menschen da nur wegschauen können. Könnte ich nie und möchte ich nie können.
Hauptsache wir retten mit großem Aufwand per Feuerwehr kleine Kätzchen, die nicht mehr vom Baum runter kommen.

Re: Nachrichten gesehen? China: 2-jährige überfahren und liegen gelassen

Antwort von Tippel33 am 19.10.2011, 10:10 Uhr

Mein Mann war neulich erst in China. Er sagt, es sei sowieso unglaublich mit den Kindern dort. Er erzählte, das dort auch viel die Kleinsten ohne Aufsicht etc. auf der Straße rumlaufen und auch ohne Windel....wenn sie müssen, machen sie dann einfach mitten auf die Straße.

Traurig, wirklich traurig.

das find ich krass

Antwort von dani_j_j am 19.10.2011, 10:13 Uhr

das würd ich anzeigen, hoffentlich ist das geschehen...
das wär mal ein Fall fürs Fernsehen, statt dieser doofen gestellten Sendungen, dort um Mithilfe mitbitten und aufklären und Werte vermitteln...
Der Autofahrer hat Fahrerflucht begangen das ist strafbar, das muss jedem klar sein und unterlassene Hilfeleistung haben da wahrscheinlich zig Leute betrieben, wenn Zeugen ausgestiegen wären, wär auch der Autofahrer geschnappt worden...
Hat der Junge sich was von dem Auto was merken können? Vor allem wie erklärt man einm Heranwachsenden, dass ihm keiner geholfen hat?!? Ich bin entsetzt.... Hoffentlich gehts ihm inzwischen besser....

ohne Windel und wegen alleine rumlaufen

Antwort von SiJoJoFrAl am 19.10.2011, 10:17 Uhr

in China wird oft windelfrei erzogen, die Kinder tragen Splitpants (google).
Daran ist nichts verwerfliches oder gar vernachlaessigendes.
Windelfrei gibt es auch in Deutschland.

Das Kind war unbemerkt abgehauen. Die Eltern haben einen Laden 40 M die Strasse rauf.

Dieser Vorfall ist abstossend, aber das passiert leider tagtaeglich auf der ganzen Welt, nur ist nicht immer eine Kamera live dabei.
Egoistisch geht die Welt zu Grunde.

Wieviele werden denn schon erzogen mit 'sach bloss nix!' oder 'das geht dich nichts an!'.
Ich Ich Ich und Ich zuerst und das ueberhaupt mir das allermeiste.

Erschreckende Welt!

Hier, Fahrerflucht bei Rund ums Baby, in all seiner Grosskotzigkeit

Antwort von SiJoJoFrAl am 19.10.2011, 10:20 Uhr

http://www.rund-ums-baby.de/sparforum/Ich-weiss-nicht-wohin-sonst-Frustposting_640818.htm

Anzeige konnte nicht erstattet werden

Antwort von le1973 am 19.10.2011, 11:00 Uhr

weil mein Neffe sich nur merken konnte, dass es ein großes/hohes weißes Auto war. Er wusste keinen Typ. Verfügbare Passanten/Zeugen gab es zu der Zeit, als meine Schwester eintraf, gar nicht.
Leider.
Er ist paar Tage krankgeschrieben, weil er Prellungen am Bein hat. Der Kopf blieb GsD ansonsten verschont. Wenigstens dort Glück, denn er trug keinen Helm, was ich nicht verstehen kann.Nun kann man sich ja vorstellen, dass der Junge Angst hat aufs Rad zu steigen. Er muss dort täglich lang, weil es sein Schulweg ist. Umstieg auf Öffentl. Verkehrsmittel ist nur bedingt möglich, weil diese nur in großen Zeitabständen fahren.

Re: Anzeige konnte nicht erstattet werden

Antwort von Häsle am 19.10.2011, 11:12 Uhr

Er bzw. seine Eltern sollten trotzdem Anzeige erstatten, gegen Unbekannt. Mich wundert, dass die Krankenversicherung nicht drauf besteht, die sind da manchmal wohl echt lästig.
Die Polizei kann einen Zeugenaufruf in die lokale Zeitung setzen lassen. Vielleicht meldet sich dann doch noch ein Zeuge, der mehr weiß. Bei uns klappt das überraschend gut.

Re: Anzeige konnte nicht erstattet werden

Antwort von kati1976 am 19.10.2011, 11:41 Uhr

ich würde trotzdem anzeige erstatten

den wie Häsle schon schrieb, die polizei macht die zeugenaufrufe überall

und vielleicht hat es einer gesehen

China nicht Deutschland

Antwort von hgmeier am 19.10.2011, 12:08 Uhr

Fahrerflucht und unterlassene Hilfeleistung sind erst einmal Begriffe des deutschen Rechts. Auch wenn es sich den einen oder anderen verwundern mag: Es gibt Länder auf der Welt, wo eine der Beiden Rechtsnormen oder gar beide nicht gelten.

In anderen ist zwar die Hilfeleistung gesetzlich vorgeschrieben oder zumindest gewünscht aber, anders als in Deutschland, kann man für eine eventuelle suboptimale oder fehlerhafte Erstversorgung in Haftung genommen werden. Da überlegt man sich das mit der Hilfeleistung schon genauer. Übrigens gilt diese Rechtslage auch für einige west- und mitteleuropäische Länder.

Re: Hier, Fahrerflucht bei Rund ums Baby, in all seiner Grosskotzigkeit

Antwort von dani_j_j am 19.10.2011, 12:18 Uhr

ohja, an den Beitrag musste ich da auch denken, vor allem ihre Kommentare liesen auf völlig fehlende Einsicht statt Schock schliesen, zum Glück handelt man ja auch im Schock meist sehr zuverlässig, hab das selbst schon oft erlebt, die Stimme zittert, die Beine auch, aber Hirn funktioniert ;-)))

Wg. Anzeige gegen Unbekannt

Antwort von le1973 am 19.10.2011, 14:32 Uhr

habt Ihr beide recht. Ich seh es genauso.
Meine Schwester und ihr Mann finden, es bringt nichts Ich bin nur die Tante und wohne fast 700 km weg. Mein Einfluss hält sich also leider sehr in Grenzen.

Re: Wg. Anzeige gegen Unbekannt

Antwort von Häsle am 19.10.2011, 15:01 Uhr

Sag deiner Schwester, sie soll bei der Kranken- oder Unfallversicherung nachfragen. Bzw., wenn es auf dem Schulweg war, bei der Schule. Oft verlangen die eine Anzeige. Und schneller die gemacht wird, desto größer sind die Chancen, noch Zeugen aufzutreiben.

Re: Umfrage

Antwort von Mäxie452 am 19.10.2011, 15:08 Uhr

Ich konnte mir das Video kaum ansehen... furchtbar.
Aber ich glaube der Mann auf dem video wird nicht mehr lange leben. Das Nummernschild war, glaube ich, zu erkennen und besonders die Chinesen sind sehr kinderlieb- auch wenn die Passanten wohl zu anderen Sorte gehürten. Nun meine Frage: Wenn ihr an diesen Kerl oder auch andere Mörder denkt, wärd ihr für Selbstjustitz?

Re: Umfrage

Antwort von Sakra am 19.10.2011, 16:00 Uhr

mäxie, du bist ein typischer spanner. *konnte mir das video kaum ansehen*
aber angesehen haste es doch.
ich bin nicht für selbstjustiz ,allerdings für deutsche rechtschreibung.

Re: Umfrage

Antwort von hgmeier am 19.10.2011, 18:00 Uhr

Wenn man ihn findet werden die Chinesen vermutlich ihr übliches Programm durchführen: Kurze Verhandlung, direkt im Anschluß der Genickschuß und dann die Rechnung für die Hinrichtung an die Angehörigen.

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.