Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von leo13 am 21.10.2005, 12:33 Uhr

Nachbar´s Federvieh :-(

Hallo,
unsere Nachbarn haben etwa 30 Hühner, die sich leider auch ganz oft bei uns rumtreiben. Jetzt gilt ja ab morgen die Stallpflicht fürs Federvieh. Ich weiß aber schon jetzt ganz genau, dass unsere Nachbarn ihre Hühner garantiert nicht einsperren - sie haben auch gar keinen richtigen Stall. Wie soll ich mich verhalten? Ich wäre so froh, wenn die Hühner mal ´ne zeitlang nicht bei uns wären. Ich denke, wenn ich die Nachbarn anspreche, werden sie sagen, dass das alles Quatsch ist und sie´s nicht tun werden. Ich will auch keinen Ärger. Wir haben nur sehr wenige Nachbarn (Bauernschaft) und sind da auf ein gutes Verhältnis angewiesen.
Was würdet Ihr tun???
LG
Alexandra

 
47 Antworten:

Re: Nachbar´s Federvieh :-(

Antwort von Moneypenny77* am 21.10.2005, 12:36 Uhr

Das Veterinäramt informieren, denn sollte doch was passieren, machst Du Dir ewig Vorwürfe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachbar´s Federvieh :-(

Antwort von christine70 am 21.10.2005, 12:44 Uhr

Man kanns auch übertreiben oder?

Dann dürfte sich kein vogel mehr in deinen garten setzen.

Gut, ich bin vielleicht von der sorte, die sich nicht so leicht kirre machen lässt, aber was kann dein nachbar dafür, wenn er keinen stall hat? Vor allem find ich das einsperren eh für sinnlos.

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn man sonst keine Sorgen hat ???

Antwort von Frank NRW am 21.10.2005, 12:47 Uhr

manmanman

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@christine70

Antwort von leo13 am 21.10.2005, 12:51 Uhr

Huhu,
ich habe keine VOGELGRIPPEPANIK o.ä., aber ich finde die Vorschrift ok. Bin selber seeeehr tierlieb - wir haben Pferde, Hunde, Katzen,...
ABER diese nachbarliche Hühnerinvasion ist sowieso ziemlich nervend (und dreckbringend - lass mal 30 Hühner bei Dir rumrennen, das ist schon etwas anderes als nette Singvögelchen), und da es jetzt auch diese m.M. nach sinnvolle Vorschrift gibt....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wenn man sonst keine Sorgen hat ??? ->nee, zum Glück nicht oT

Antwort von leo13 am 21.10.2005, 12:52 Uhr

*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

na dann bin ich ja zufrieden! :-)

Antwort von Frank NRW am 21.10.2005, 12:54 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Frank

Antwort von Schwoba-Papa am 21.10.2005, 12:55 Uhr

welche Sorgen hast Du denn gerade ?

Ist doch eine berechtigte Frage ! Es wurde Stallpflicht angeordnet, somit verstößt der Nachbar wenn er sich nicht daran hält gegen geltendes Recht !

Ob nun damit eine Geflügelpest oder sogar eine Menschenpest verhindert wird müssen wir aber auch nicht beurteilen.

Gegen AIDS helfen Kondome, gegen Geflügelpest Stallpflicht, ganz einfach.

Ja, ich würde ihn daraufhinweisen seiner Pflicht nachzukommen und dann bei Mißachtung Meldung machen ! Genauso wie bei einem der seinen Müll im Wald lagert um Abfallgebühren zu sparen oder bei einem der sein Vieh nicht vorgeschrieben hält um die Stallerweiterungskosten zu sparen !

Ganz einfach !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Frank

Antwort von Schwoba-Papa am 21.10.2005, 12:55 Uhr

welche Sorgen hast Du denn gerade ?

Ist doch eine berechtigte Frage ! Es wurde Stallpflicht angeordnet, somit verstößt der Nachbar wenn er sich nicht daran hält gegen geltendes Recht !

Ob nun damit eine Geflügelpest oder sogar eine Menschenpest verhindert wird müssen wir aber auch nicht beurteilen.

Gegen AIDS helfen Kondome, gegen Geflügelpest Stallpflicht, ganz einfach.

Ja, ich würde ihn daraufhinweisen seiner Pflicht nachzukommen und dann bei Mißachtung Meldung machen ! Genauso wie bei einem der seinen Müll im Wald lagert um Abfallgebühren zu sparen oder bei einem der sein Vieh nicht vorgeschrieben hält um die Stallerweiterungskosten zu sparen !

Ganz einfach !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke Schwobi, so sehe ich das auch :-) oT

Antwort von leo13 am 21.10.2005, 12:56 Uhr

*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @leo

Antwort von JoVi66 am 21.10.2005, 13:04 Uhr

sehe es wie schwoba.
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

im eigenen Interesse...

Antwort von witha am 21.10.2005, 13:07 Uhr

...sollte der Hühnerbesitzer einen Stall bauen, denn frei laufenlassen kostet bis zu 25Tsd. Euro Strafe (habe ich gestern im Radio gehört)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachbar´s Federvieh :-(

Antwort von Fuzzi85 am 21.10.2005, 13:21 Uhr

Lass ihm noch ein bißchen Zeit!!
Wenn es dir nicht direkt um die Vogelkrippe geht, kommt es auf ein zwei Tage nicht drauf an.

Wenn du aber gleich morgen zu ihm rennst, ist es mit dem guten Verhältnis gleich vorbei.

Außerdem unterschätzt du ihn womöglich auch.Womöglich will er auch ne Lösung finden, geht ja schließlich auch ums Geld( das er sonst zahlen muss) Er braucht nunmal auch noch Zeit einen notdürftigen Stall zu bauen- lass ihm die doch!!


@Frank: Du bist langsam auf dem Niveau von Martin*kopfschüttel*


LG Maya, die auch auf nem Bauernhof lebt, aber ohne Federvieh

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Fuzzi85

Antwort von Frank NRW am 21.10.2005, 13:29 Uhr

"Niveau "

zumindest weißt Du wie mans schreibt ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @schwoba

Antwort von Frank NRW am 21.10.2005, 13:31 Uhr

Leute, welche sich nur darum kümmern, dass sich Nachbarn an Richtlinien halten, haben meist genug Dreck vor der eigenen Tür.

Am besten erklärst Du dich an in Deiner Wohngegend zum "Privat-Ordner" und verurteilst all die, die gegen irgendetwas verstoßen ;-) Viel Spaß, denn dann wirst Du zumindest nicht arbeitslos

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Vogelgrippe überträgt sich durch die LUFT! INFO!!

Antwort von Frosch am 21.10.2005, 13:33 Uhr

Hallo!

Tja, das liebe Vieh kann in Ställen gehalten werden. Aber dann bitte alle Fenster zu! Ein infizierter Vogel kann diese Grippe im Umkreis von 3 Kilometern verteilen.

Es ist NICHT wie bei AIDS, also bitte, das ist absolut uninformierter Hirnfurz :-/

(Ich halte die Stallpflicht für eine Art "Kampf gegen Windmühlen" - wenn das Virus einen Weg findet, wird es das auch trotz Stallpflicht. Wieviele Menschen halten Geflügel als Hobby nebenbei?)

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von IgelMama am 21.10.2005, 13:33 Uhr

Naja,ich kann mir vorstellen,daß das nicht so prickelnd ist,wenn 30 Hühner alles vollscheißen.
Hier rennen die Hühner des Nachbarn (kein Bauernhof,sondern kleiner Hühnerstall auf dem Hof einer Mietskaserne) auch noch durch die Gegend,aber der kümmert sich überhaupt nicht um sein Federvieh und sein Wellensittich steht auch schon seit Wochen auf seinem Balkon (der kriegt tatsächlich mal irgendwann die Grippe,wenn er Nachts weiter in der Kälte draußen im Käfig hocken muß).

Tschau IgelMama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von IgelMama am 21.10.2005, 13:36 Uhr

ich denke mal,den Dreck hat wohl eher leo -nämlich den Hühnerdreck der 30 Hühner ihres Nachbarn!!!Sowas würd mich auch ankotzen,vor allem,wenn Stallpflicht angeordet wurde.

Tschau IgelMama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bauernschaft!

Antwort von Frank NRW am 21.10.2005, 13:38 Uhr

Hallo??

Im RUB schreibt sie, sie wohnt in einer Bauernschaft!

Na ja, und da sind Hühner nicht gerade selten!

Wems nicht passt; wegziehen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Frank

Antwort von Frank NRW am 21.10.2005, 13:41 Uhr

"somit verstößt der Nachbar wenn er sich nicht daran hält gegen geltendes Recht ! "

Warum dann - analog - die Disk. übers Tragen von Kopftüchern in der Schule?

Wie der Wind gerad steht, ne ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An leo13

Antwort von Frosch am 21.10.2005, 13:43 Uhr

Hallo!

Du solltest ihn drauf hinweisen, daß saftige Geldstrafen drohen, wenn er sein Federvieh nicht einsperrt. Nach dem Motto: Du meinst es gut mit ihm, hast Dich extra informiert. Wenn er "negativ" reagiert, kannst Du immer noch Konsequenzen ziehen.

Es wird eine potentielle Verbreitung durch Stallhaltung meines Erachtens nicht verhindert, aber mann sollte es auch nicht gerade herausfordern... Schwierig...

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mensch Frank

Antwort von leo13 am 21.10.2005, 13:43 Uhr

wie kann man nur so engstirnig sein?!?!
Es gibt IMMER irgendwo Dinge, die einem NICHT passen....
Bist Du immer so griesgrämig, oder haste nur einen schlechten Tag?
Und: Vorschriften sind nunmal gemacht, damit man sich daran hält, oder?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

???? Bist Du "Föhn"-geschädigt?

Antwort von Frosch am 21.10.2005, 13:44 Uhr

Liest sich so...

Wow, so ein Quark...

Oder ist Vollmond???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Frosch

Antwort von leo13 am 21.10.2005, 13:46 Uhr

Huhu Antje,
ich denke, so werde ich´s handhaben.
Ob diese Maßnahmen die Ausbreitung der VG verhindern können oder nicht, liegt ja schließlich nicht in meiner Hand. Aber ich denke, jeder Versuch ist sinnvoll, und solche Vorschriften haben schon einen Sinn (auch wenn´s manche hier net kapieren).
LG
Alexandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Frosch, Du bleibst Deiner Linie hier treu, Respekt!

Antwort von Frank NRW am 21.10.2005, 13:49 Uhr

Haste wieder einen gefunden, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bauernschaft!

Antwort von IgelMama am 21.10.2005, 13:50 Uhr

Find ich dann doch übertrieben mit dem Wegziehn.

Vielleicht mal den Nachbarn auf nen Tee einladen und ein wenig plauschen und ihm nebenbei ein wenig klarmachen,daß es für seine Hühner besser ist,daß sie im Stall bleiben,damit sie sich nicht anstecken.Auf diese art und weise kann man den nachbarn vielleicht dazu kriegen,ohne gleich nen Nachbarschaftsstreit anzuzetteln oder umziehn zu müssen :-)

Tschau IgelMama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Frank, an richtigen Argumenten mangelt es Dir wohl?

Antwort von leo13 am 21.10.2005, 13:50 Uhr

Kannst Du nur Sprüche lassen, oder bist Du auch in der Lage richtig zu diskutieren?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bauernschaft!

Antwort von leo13 am 21.10.2005, 13:52 Uhr

Wir haben sonst ein gutes Verhältnis zu den Nachbarn. Und so wird es auch bleiben - irgendwie kriege ich das schon hin :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na endlich:

Antwort von Frank NRW am 21.10.2005, 13:52 Uhr

"Vielleicht mal den Nachbarn auf nen Tee einladen und ein wenig plauschen und ihm nebenbei ein wenig klarmachen,daß es für seine Hühner besser ist,daß sie im Stall bleiben,damit sie sich nicht anstecken.Auf diese art und weise kann man den nachbarn vielleicht dazu kriegen,ohne gleich nen Nachbarschaftsstreit anzuzetteln oder umziehn zu müssen :-)"

mal ein guter Kommentar!

Bislang haben hier alle nur mit Bußgeldern gedroht und sich auf Richtlinien berufen, wobei ich bezeifeln möchte, dass die meisten den Umgang mit Richtlinen beherrschen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frank, an richtigen Argumenten mangelt es Dir wohl?

Antwort von Frank NRW am 21.10.2005, 13:54 Uhr

Hat überhaupt nichts miut Sprüchen zu tun!

Finde es nur absolut albern sich ständig nur nur auf irgendwelche Richtlinien zu stützen ohne sich Gedanken darum zu machen, welche Standfestigkeit und Auswirkung diese haben.

Im Übrigen gibt es bereits die ersten Gegenstimmen von EuGH!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bauernschaft!

Antwort von IgelMama am 21.10.2005, 13:56 Uhr

Vielleicht machste mal ein Tässchen Tee für ihn,bei so nem wetter nicht das Schlechteste.Weiß er denn über die Vogelgrippe überhaupt bescheid (also nicht nur mal eben gehört,sondern sich mit beschäftigt?).
Wäre ja auch in seinem Interesse,daß sich seine Hühner gesund bleiben und sich nicht irgendwie in freier Wildbahn (auch wenns eher unwarscheinlich ist,aber unmöglich ist es eben nicht) anstecken damit.

Tschau und viel Glück beim nachbarschaftlichem Gespräch (wie auch imemr,du wirst das schon hinkriegen)

IgelMama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Antje entschuldige den Hirnfurz !

Antwort von Schwoba-Papa am 21.10.2005, 13:57 Uhr

aber der Vergleich Aids/Kondom bzw. Vogelgrippe/Stallpflicht bezog sich auf die Prävention, nicht auf die Übertragung ! Ich erhalte meine Infos leider aus dem Radio, daher weiß ich das die Stallpflicht ein adäquates Mittel ist (bezogen auf die Möglichkeiten) und daß alle von der Stallpflicht betroffen sind (auch Taubenzüchter etc)

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

naja, manchmal finde ich eine Geschwindigkeitsbegrenzung

Antwort von leo13 am 21.10.2005, 13:58 Uhr

auch unpassend - halte mich aber trotzdem dran.
Nehme mein Posting von gerade auch wieder zurück (habe etwa verwechselt - meinte der "Föhn-Spruch" wäre von Dir) SORRY.
Aber die Hühner stören mich sowieso - egal ob mit oder ohne VG - ist nur grad ein schöner Anlass (das gebe ich jetzt mal zu :-))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ohoh

Antwort von IgelMama am 21.10.2005, 13:58 Uhr

bitte die Rechtschreibfehler übersehn,mein 16-Monate-alter Junior senft auf meinem Schoß mit :-),so daß ich mal ne falsche Taste erwische

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: naja, manchmal finde ich eine Geschwindigkeitsbegrenzung -> sollte @frank sein

Antwort von leo13 am 21.10.2005, 13:59 Uhr

vieleicht sind´s bei mir schon die ersten VG-Auswirkungen :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachbar´s Federvieh :-(

Antwort von Moneypenny77* am 21.10.2005, 14:30 Uhr

Wären in Asien mal Richtlinien erlassen bzw. diese kosequent verfoglt worden, hätten wir nun wohl das Problem nicht an der Backe und es hätten nicht tausende Hühner teilweise bestialisch ermordert werden müssen, oder?

Ich bezweifle auch, das die Bundesregierung aus purem Aktionismus solche Richtlinien erlässt, die den Staat ja auch nicht wenig Geld kostet, da bereits angekündigt wurde, die Bio-Bauern zu entschädigen.

Sollte es jedenfalls zum schlimmsten Fall kommen, weil ein Bauer meinte, für ihn gelten eigene Gesetze, möchte ich nicht in dessen Haut stecken! Und wenn er dann noch schnell die infizierten Viecher schlachtet und in den Nahrungskreislauf bringt, möchte ich die dummen Gesichter derer mal sehen, die sich für so viel schlauer hielten!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An Schwobas Hirnfurz ;-)

Antwort von Frosch am 21.10.2005, 14:35 Uhr

Hallo!

Hoppla, habsch falsch interpretiert!

Tschuldigung!

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An Frank

Antwort von Frosch am 21.10.2005, 14:35 Uhr

Na, wenn Du meinst...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie lange geht das denn schon? owt

Antwort von christine70 am 21.10.2005, 14:39 Uhr

owt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachbar´s Federvieh :-(

Antwort von flo03 am 21.10.2005, 14:40 Uhr

Ich bin auch der Meinung man sollte mit dem Nachbarn vernünftig reden und dann sieht man ja auch ob er das macht oder nicht. Und die Verordnung hat wohl ihr sinn sonst würde sie net gemacht werden. Schliesslich versucht man ja auch Massenschlachtung zu vermeiden.

@frank ich frage mich echt ob du deine schlechte Laune immer so ausleben kannst. Na ja oder du hast halt deine Tage nur dann ist es halt kein Grund sich hier aufspielen zu müssen.

LG

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es gibt mehr Besitzer von Hühnern die keinen stall ihr eigen nennen, sollten sie ihre tiere jetzt umbringen? owt

Antwort von christine70 am 21.10.2005, 14:42 Uhr

owt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Diese Woche kam ein Bericht im Radio

Antwort von Schwoba-Papa am 21.10.2005, 14:47 Uhr

von einer schwäb. Geflügelzüchterin.
Diese bestätigte :
Gänse, Enten etc. dauerhaft einzusperren bedeutet sie Qualen auszusetzen, sie werden sich gegenseitig angreifen, anpicken etc. pp ! Deswegen werden sie wohl getötet werden müssen.
Sie sah aber die Notwendigkeit der Stallpflicht ein !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Puh..

Antwort von Frosch am 21.10.2005, 14:50 Uhr

...das hieße ja, daß man die Tiere zu ihrem eigenen Schutz umbringen sollte??

War mir nicht bekannt, daß manche Geflügelarten so reagieren. Obwohl, kennt man ja von Wellensittichen, die im Käfig gehalten werden. Die werden irgendwann auch kirre....

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Puh..

Antwort von IgelMama am 21.10.2005, 14:53 Uhr

Ich kenne die Bestimmungen ja jetzt nicht im Wortlaut,aber wie siehts denn mit einem überdachten Auslauf aus,abgeriegelt?
Bringt warscheinlich auch nichts oder?
Heftig das alles.

Tschau IgelMama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Diese Woche kam ein Bericht im Radio

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 21.10.2005, 14:55 Uhr

Ich habe neulich einen Bericht im Radio gehört, daß die Weihnachtsgänse und -enten dann dieses Jahr teurer und fetter werden würden. Teurer, weil der Platz drinnen halt doch beschränkt ist, Platz draußen steht mehr zur Verfügung. Fetter, weil sie nicht mehr so viel herumlaufen könnten.

Was ich nicht verstehe:
Was machen denn die Hühner, wenn sie den ganzen Winter draußen sind und keinen Stall haben. Meine Tante hatte Hühner, aber die hatten immer einen Stall, den sie im Winter auch kaum verlassen haben, denen war kalt. Ist das nicht eine Quälerei, wenn man Hühner und anderes Federvieh im Winter ohne Stall hält? Die ziehen ja nicht umsonst normalerweise in den Süden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es gibt mehr Besitzer von Hühnern die keinen stall ihr eigen nennen, sollten sie ihre tiere jetzt umbringen? owt

Antwort von Moneypenny77* am 21.10.2005, 14:59 Uhr

Ach und wenn sie, angeblich, keinen Stall haben: was machen sie dann im Winter mit den Tieren, wenn es schneit und friert? Mit ins Wohnzimmer nehmen???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Es gibt mehr Besitzer von Hühnern die keinen stall ihr eigen nennen, sollten sie ihre tiere jetzt umbringen? owt

Antwort von emmal j. am 21.10.2005, 15:25 Uhr

PS:

Für Gänse und Enten gelten Sonderregelungen, daß sie nicht von der Stallpflichr betroffen sind, weil Weihnachtsbratenproduzierer idr keinen Stall haben.

Die werden ja aber vor dem richtigen Wintereinbruch eh gegessen ;-)

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ach was? Für Enten und Gänse...

Antwort von JoVi66 am 21.10.2005, 15:33 Uhr

.... gilt das nicht? Ich dachte für Nutzvögel generell? Was soll es dann mit der Stallpflicht, der Zugvogel als solcher Schei...t generell dahin wo´s ihm passt und nicht nur auf Hühnervögel
:-)
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.