Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von lotte_1753 am 05.06.2014, 22:02 Uhr

Mord bedeutet nicht immer lebenslänglich

Die Rechtsfolgenloesung ist eine aus der Not geborene Ausnahme die nur sehr selten angewandt wird. Darauf wollte ich eigentlich nicht heraus.

Mein Punkt ist, dass es Situationen gibt, wo die einfachen Loesungen nach denen unten ziemlich platt gerufen wurde, einfach nicht greifen, weil das Leben nunmal komplex ist. Dem 22-jaehrigen Raubmoerder (um mal ein klares Beispiel zu nehmen) muss man ihn wirklich bis er 89-jaehrig stirbt im Knast behalten, wenn er seit seinem 23. Lebensjahr Reue zeigt?

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.