Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Zwerg1511 am 01.05.2017, 8:33 Uhr

Minusstunden durch Feiertag?

Das kommt darauf an, was im Vertrag steht.

Hast Du z.B. eine 3-Tage Woche im Vertrag, dann werden am Feiertag o. bei Krankheit die kompletten Tage gut geschrieben (z.B. 8 Stunden). Dann hast Du z.B. auch nur 18 Tage Urlaub (bei normalerweise 30 Tagen) und musst für eine komplette Urlaubswoche 3 Tage einreichen.

Hast Du eine wöchentliche Stundenanzahl im Vertrag, dann wird diese Anzahl durch 5 Tage geteilt (auch wenn Du sie vielleicht an nur 3 Tagen erbringst). Bei 15 Stunden sind es 3 Stunden pro Tag. D.h. an einem Feiertag bekommst Du 3 Stunden gut geschrieben. ABER: Du bekommst die Stunden auch an Tagen, an denen Du nicht arbeiten würdest. Also, wenn Du Donnerstag nicht arbeitest und Donnerstag ist ein Feiertag, bekommst Du 3 Stunden. Du hast 30 Tage Urlaub in diesem Fall und musst für eine Urlaubswoche 5 Tage einreichen. Um kein Minus bei Krankheit zu machen, musst Du Dich vom Arzt 5 Tage krankschreiben lassen.

Beispiel (15 Stunden):

Woche 1:

Du arbeitest Mo, Di + Mi 5 Stunden (machst jeden Tag 2 Plusstunden), Do u. Fr nicht (jeweils 3 Minusstunden) = 15 Stunden

Woche 2 (Mo Feiertag):

Di + Mi 5 Stunden mit jeweils 2 Plusstunden, Mo 3 Stunden wegen Feiertag u. Do u. Fr 3 Minusstunden = 13 Stunden

Woche 3 (Do Feiertag):

Mo, Di u. Mi 5 Stunden mit jeweils 2 Plusstunden, Do 3 Plusstunden wegen Feiertag, Freitag 3 Minusstunden = 18 Stunden

Letztendlich muss im Arbeitsvertrag oder in einer Zusatzvereinbarung stehen, wie die Stunden abgerechnet werden.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.