Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Blueberry am 25.09.2018, 16:51 Uhr

Mensch sein

Ich vertrete die Meinung, dass jeder Mensch in seinem Leben für sein Handeln geradestehen muss. Im Großen wie im Kleinen. Anfangen vom wissentlichen Bescheissen bei der Matheklausur bis hin zum Mord. Gerade erwachsene Menschen sollten sich des Zusammenhangs zwischen ihrem Handeln und den daraus entstehenden Konsequenzen doch klar sein.

Siehst du das nicht so? Wenn mir jemand sagt: Die Herdplatte ist heiß. Du verbrennst dich, wenn du drauf fasst.
Dann kann ich zwei Dinge tun. Ich kann es lassen, weil ich mich nicht verletzen will oder ich kann drauf fassen und mich verbrennen.
Dann bin aber ICH ganz alleine dafür verantwortlich, dass ich die Konsequenzen tragen muss.

Wer in einem Land lebt, in dem Mord mit der Todesstrafe geahndet wird und er begeht einen Mord, dann muss er als Konsequenz mit der Todesstrafe rechnen.

Dann her zu kommen und zu jammern: Mimimimi, ich bin ein Mörder, ich wusste auch, dass ich dafür die Todesstrafe bekommen sollte, aber mimimimi, das will ich doch nun auch nicht, also füttert mich durch und habt mich lieb.

...finde ICH ganz elementar kacke.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.