Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von malwinchen am 23.11.2009, 12:09 Uhr

meinst du, dass das alles rechtfertigt?

also gerade der "erlogene" kindstod, der ja garnicht gelogen sein musste, weil die leute aus der nachbarschaft nichts davon gehört haben, ist doch nur ein vorgeschobener grund für das stalking, oder? ich kann doch eigenes gesetzeswidriges verhalten nicht dadurch rechtfertigen, dass derjenige, gegen den ich nahezu straffällig (denn stalking ist ein straftatbestand!) werde, etwas unmoralisches "erzählt" oder "geschrieben" hat...

auch ich habe einen ausgeprägten gerechtigkeitssinn und weiß, was das ist ... das was gänseblümchen so bezeichnet ist doch wohl eher eine kriminelle ader.

egal, wie die geschichte ausgegangen ist... so rühmlich wird es schon nicht sein, denn sonst würde sie nicht nur ihre befürworter per PN darüber in kenntnis setzen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.