Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von krokodilchen am 05.05.2017, 13:26 Uhr

Leistungsgedanke

Klar ist Leistung politisch gewollt, weil die Leistungsträger das Sozialsystem finanzieren. Dem sollte man auch nicht unnötig auf der Tasche liegen, sondern für sich selbst sorgen können. Aber wie viel Leistung man über dieses "ich finanziere mich selbst" hinaus noch erbringen will, sollte doch jeder für sich oder jede Familie für sich entscheiden dürfen. Wer viel Leistung in Arbeit erbringt, hat
im günstigsten Fall auch mehr Geld als jemand, der am Nachmittag frei hat. Dafür liegt der eben mehr in der Sonne. Die Entscheidung, nachmittags in der Sonne zu liegen, ist aber gesellschaftlich nicht so akzeptiert, weil man aufgrund des politisch gewollten Leistungsgedanken als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft einfach Stress zu haben hat. Ich finde, man sollte da selbst gründlich überlegen, wo die eigene Lebensqualität am höchsten ist- und ich betone nochmal- natürlich nicht auf Kosten anderer. Und sich auch nicht unter Druck setzen lassen, denn der kann da schon hoch sein.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.