Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nici am 12.09.2016, 9:06 Uhr

Leistenbruch (?)

Meine Tochter (11, schon menstruierend) hatte plötzlich gestern starke Schmerzen rechts 1 cm oberhalb der Leiste. Das war so schlimm, dass sie weinte und ganz grau im Gesicht wurde.
Sie konnte sich kaum bewegen, die Stelle war stark druckempfindlich, sie konnte das Bein nicht anwinkeln und noch nicht einmal die Treppen hoch gehen.
Wir sind dann in die Kinderklinik gefahren, dort hat sie liegend drei Stunden warten müssen (alle jüngeren Kinder wurden vorgenommen).
Auf einmal kehrte die Gesichtsfarbe zurück u sie meinte, der Schmerz sei weg. Sie bewegte sich wieder normal.
Die Ärztin tastete nur u meinte, sie habe ein "Loch an der Leiste wie einen Leistenbruch, den habe jedes Kind, bei ihr sei es nur nicht zugewachsen u da sei eben die Bauchdecke eingeklemmt gewesen" (das Loch könne im Sono aber nur ein Chefarzt sehen, sie nicht) und man solle gar nichts machen. Einen Eisprung o etwas in der Richtung schloß sie aus (der Schmerz sei dann nicht so lokalisierbar).
Wir Eltern machen uns jetzt Sorgen, wenn es tatsächlich ein "Loch" ist, kann es ja immer wieder passieren u mglw auch Folgen haben.
Jmd Erfahrungen?
Würdet ihr noch mal zum Kinderarzt gehen (es ist ja wieder weg)?

(Habe auch bei Dr. Busse gefragt, erhoffe mir hier aber eine schnellere Antwort)

 
7 Antworten:

Re: Leistenbruch (?)

Antwort von claudi700 am 12.09.2016, 9:14 Uhr

mein erster gedanke war blinddarm (reizung?) oder eisprung. auch wenn frau doktor meinte, der schmerz sei nicht so lokalisierbar... genau da habe ich nämlich immer massive schmerzen während des eisprungs, und zwar so, als ob man mir ein messer reinrammt.

ich würde es auf jeden fall noch gynäkologisch abklären lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leistenbruch (?)

Antwort von Nici am 12.09.2016, 9:15 Uhr

Blinddarm dachte ich auch - aber sie erklärt mir, es sei dann nicht so plötzlich...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leistenbruch (?)

Antwort von Feuerpferdchen am 12.09.2016, 10:31 Uhr

Blinddarm kam bei mir genauso plötzlich, ich war arbeiten und bekam plötzlich Schmerzen wie Messerstiche und war auch genauso plötzlich wieder weg, allerdings war ich da schon im Krankenhaus und man sagte mir, die Entzündungswerte wären so hoch, dass ich äußerst schnell operiert werden muss, obwohl ich überhaupt keine Schmerzen mehr hatte. Ich habe das bezweifelt, dann aber doch akzeptiert. Der Blinddarm kam raus.
Ungefähr zwei Jahre nach diesen akuten Schmerzen bekam ich nachts im Bett wieder so heftige Schmerzen, ich konnte mich nichtmal drehen, geschweige denn aufstehen, ich lag bewegungslos nassgeschwitzt im Bett und war alleine zuhause. Ich dachte, ich sterbe. Dann ganz plötzlich waren die Schmerzen wieder weg. Das ist jetzt zehn Jahre her und da kam seitdem nie wieder was. Ein bisschen Angst davor habe ich immer noch im Hinterkopf. Was das wohl war?
Deine Tochter hatte bestimmt auch so etwas. Haben die ihr Blut abgenommen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leistenbruch (?)

Antwort von bea+Michelle am 12.09.2016, 11:20 Uhr

Bei meiner Tochter kamen die Blindarmschmerzen auch plötzlich und stark,
(sie war aber auch vorher schon mal im Kh wegen starker Bauchschmerzen, das wars aber wohl ein EiSprung)

Achja, bei der Tochter von Freunden waren starke Bauchschmerzen auch plötzlich weg, da war der Blindarm allerdings schon geplatzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leistenbruch (?)

Antwort von seevetaler am 12.09.2016, 11:27 Uhr

Blinddarmschmerzen können sehr wohl plötzlich auftreten und wieder verschwieden.
Meine Tochter hatte mit drei Jahren einen Leistenbruch, ohne Schmerzen.
Der Leistenbruch war bei ihr auch ohne Ultraschall gut erkennbar, wurde aber dennoch per Ultraschall bestätigt.

Ich würde defintiv noch einmal den Kinderarzt drauf schauen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leistenbruch (?)

Antwort von wolfsfrau am 12.09.2016, 13:13 Uhr

Hat sie denn nur getastet oder auch geschallt?
Wenn nicht, würde ich das unbedingt nachholen lassen.

Mein Sohn hatte einen Leistenbruch, der völlig schmerzlos war. Nur hatte er plötzlich beim Wickeln (er war 1,5 Jahre alt) eine dicke Beule in der Leiste.
Der erste Arzt hat auch nichts getastet und mir das Gefühl gegeben ich halluziniere....

P.S.: hat sie das wirklich so gesagt "dass kann nur der Chefarzt auf dem Sono erkennen?
Was ist denn da für Ober- und Assistenzärzte - ein blinder Fleck?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Leistenbruch (?)

Antwort von 92jasmin am 12.09.2016, 23:19 Uhr

Das könnte schon ein Leistenbruch sein.
Das bedeutet: das sie ein Loch in der Bauchdecke hat und sich eine Darmschlinge ins Loch gezwängt hat. Kann höllische schmerzen verursachen, wenn der Darm durch die Öffnung abgeklemmt wird! Das der schmerz plötzlich vorbei war wäre ein weiteres Indiz für nen leistenbruch, die darmschlinge ist wieder zurück geflutscht und somit war der einklemmschmerz vorüber.
Blinddarm würde ich fast ausschließen da der schmerz in einen kurzen Zeitraum verging (Ausnahme bestätigt die Rege).
An deiner Stelle würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen und das nochmal abchecken lassen. Denn eine eingeklemmte Darmschlinge kann ernsthafte Folgen haben.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.