Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nuffibubbi am 18.04.2006, 15:01 Uhr

Kongolese,23,vom Polizisten erschossen

Habe gerade die traurige Nachricht bekommen das ein alter Freund von mir gestorben ist...Hat jmd was davon gehört?Soll im TV und in den Zeitungen gewesen sein??????
Er war noch so jung,erst 23,Kongolese und hat in Dortmund gelebt...vielleicht findet ja jmd was...er ist am Karfreitag von einem Polizeibeamten erschossen worden...
Ich bin am Boden zerstört,hat jmd davon was gelesen/gehört????

 
24 Antworten:

Re: Kongolese,23,vom Polizisten erschossen

Antwort von Tina und Jordi am 18.04.2006, 15:05 Uhr

Ein Polizist hat am Freitag bei einem Einsatz in Dortmund einen Mann erschossen. Das Opfer, ein 23-jähriger Mann, hatte den Beamten mit einem Messer angegriffen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Der Mann hatte zuvor einen Kioskbesitzer bedroht, um ihn zu berauben.


Dortmund - Den Angaben zufolge war der Streifenwagen in den Stadtteil Eving gerufen worden, wo ein Mann einen Kioskbesitzer mit einem Messer bedrohte und die Herausgabe von Geld forderte. Als die Polizisten vor Ort eintrafen, griff der 23-Jährige den Angaben zufolge einen der Beamten mit dem Messer an. Dieser schoss daraufhin auf den Mann. Der 23-Jährige starb noch vor Ort.

Die Staatsanwaltschaft Dortmund und eine Mordkommission aus Bochum nahmen die Ermittlungen auf. Zur Zeit laufen den Angaben zufolge Zeugenvernehmungen.
Dein Freund? wollte wohl das Kiosk ausrauben!

Also meines erachtens war es Notwehr vom Polizisten, denn er ist ja angegriffen worden.
Dein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich frag jetzt mal ganz erstaunt

Antwort von Schwoba-Papa am 18.04.2006, 15:14 Uhr

was lernen eigentlich Polizisten in NRW auf der Polizeischule ? Bei einer Messerbedrohung den finalen Rettungsschuß ?

2 bewaffnete Beamte werden nicht Herr über einen Messerschwinger ? Sorry, das kann ich nicht nachvollziehen ! Da schieß ich doch den Jungen in die Schulter oder entwaffne ihn sonstwie !

Notwehr beinhaltet aber auch den Einsatz der Mittel. Vorallem bei ausgebildeten Polizisten.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kongolese,23,vom Polizisten erschossen

Antwort von Danny mit Max am 18.04.2006, 15:21 Uhr

"Mann in Dortmund von Polizei erschossen
In Dortmund hat ein Polizist einen mit einem Messer bewaffneten Mann erschossen. Das spätere Opfer hatte zunächst einen Kioskbesitzer mit dem Fleischermesser bedroht und Geld verlangt.Nachdem die Polizei am Tatort eingetroffen war, schlug der Bewaffnete mit dem Messer auf die Scheibe des Streifenwagens ein. Als der Beamte ausstieg, lief der Mann mit dem Messer auf den Polizisten zu. Nach mehreren Warnungen feuerte der Polizist zwei Schüsse ab. Einer traf den Angreifer in der Brust und verletzte ihn tödlich.

(15.04.06 - 10:30)"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich denke da keiner von uns dabei war und genaueres weiß, ....

Antwort von JoVi66 am 18.04.2006, 15:28 Uhr

....solte man Mutmaßungen lassen. Ob die Waffe nun zu Recht oder unrecht eingesetzt worden war, damit wird sich bestimmt irgend ein Ausschuß befassen. Und im Gegensatz zu US Amerikanischen Verhältnissen gilt glaube ich der Rassenkonflikt Schwarz/ Weiß nicht.

Und die Bemerkung: " Was dein Freund wollte jmd. ausrauben" ( Anm. von mir) was bist du denn für eine/einer ist auch etwas unangebracht. Sorry
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kongolese,23,vom Polizisten erschossen

Antwort von asya am 18.04.2006, 15:28 Uhr

http://www.wdr.de/themen/_config_/mediabox/index.jhtml?mid=7593&mkat=1&seite=1&realplay=y&connection=dsl&Start=Start

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@JoVi66

Antwort von Schwoba-Papa am 18.04.2006, 15:41 Uhr

ich muß nicht dabeigewesen sein um laut zu denken ! Und ich weiß es konkret das es andere Mittel gibt, einen Messerstecher abzuwehren, als eine Kugel zwischen die Augen ala Dirty Harry ! (Das war polemisch)

Sicher ist Ausbildung bzw. Schulung der Gewaltabwehr das eine und die Nerven eines Beamten im Ernstfall was anderes, aber bei Messerattacke und entsprechender Sicherung alles andere als angemessen.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@nuffibubbi

Antwort von agnes9999 am 18.04.2006, 15:55 Uhr

Wie alle an Nachrichten Interessierten, hörten/lasen/sahen auch hier alle (inkl. mir) "etwas". Wenn es jedoch ein alter Freund von Dir war (Du schriebst es), welcher gerade 23 Jahre wurde, kennst Du sicherlich seine Familie oder andere familiennahe Freunde. Über sie erfährst du sicher Genaueres und könntest eher uns aufklären, ob es Notwehr oder polizeibeamtliches Fehlverhalten war. (Mir tut der Polizist leid, egal, ob zu Recht oder Unrecht geschossen. Man muss es erst mal bewältigen, wenn man kein geborener Killer ist.)
Lg Agnes

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wahnsinn

Antwort von Nuffibubbi am 18.04.2006, 15:58 Uhr

genau so eine sch**sse hab ich mir schon gedacht!
Es war nämlich ganz anders,aber ich denke es wird so enden wie bei Ourie Jallow(keine ahnung ob ichs richtig geschrieben hab)...
Ich WEIß,wenn diese Person mit dem achsogefährlichen Messer ein Weisser gewesen wär,würd niemand auch nur im Traum dran denken seine Waffe zu zücken!!!!

Der erste Schuss ging DIREKT in die Brust,und nachdem (VON ZEUGEN BESTÄTIGT) er blutend,leblos auf dem Boden lag,hat man ihm nochmal ins bein geschossen!!!!

Mal sehen wie die Version der Polizei sein wird...Die der Zeitung ist schon mal falsch,denn dort war nicht die Rede von den Türkischen Jugendlichen die den Verstorbenen zuvor massiv bedroht hatten,woraufhin er sich ein MEsser besorgen wollte etc(ob das gerchtfertigt ist,sei dahin gestellt.)
FAKT IST, es bestand kein Grund einen Brustschuss abzugeben,welches auch der Kioskbesitzer bestätigte,was aber warscheinlich nie öffentlich gemacht werden wird!
Ein schuss ins bein hätte "gereicht",um ihn ausser gefecht zu setzen...
Wie ichs aber glaube,wird alles nett ins licht gerückt,der arme arme Polizist bekommt ne Therapie,und über das viel zu kurze Leben dieses wunderbaren Menschens wird niemand mehr ein Wort verlieren!

Es ist NUR EINE grausame Tat von vielen,in denen farbige von weissen Polizisten erschossen wurden.
Ich selbst bin mit einem farbigen verheiratet,und habe schon aus ganz Deutschland solche Geschichten gehört,leider hat es mich bis jetzt nie so nah getroffen.

Ich bitte Euch,haltet die Augen auf,helft mit den Rassismus(ER LEBT IMMERNOCH IN DEUTSCHLAN) bereits im Keim zu ersticken und....
..wenn ihr das nächste mal einen farbigen auf der straße seht...schenkt ihm ein lächeln...

Dominique K.,wir werden dich nie vergessen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dringend Korrektur

Antwort von agnes9999 am 18.04.2006, 15:59 Uhr

Es sollte heißen: Mir tut AUCH der Polizist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@

Antwort von Nuffibubbi am 18.04.2006, 16:01 Uhr

ja,ich habe bereits mit ein paar Angehörigen sprechen können,die Behörden wollen sich aber noch nicht wirklich äussern.
ich halte euch auf dem laufenden

meine addy ist hinterlegt,für was auch immer


:,-(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wahnsinn

Antwort von Tina und Jordi am 18.04.2006, 16:02 Uhr

Ich schenke einem Farbigen jeden Tag ein Lächeln, meinem Sohn!

Trotzdem sollte man erst mal abwarten was dabei raus kommt! Und nicht gleich den Polizisten hier verurteilen!

Dir wünsche ich noch alles gute und deiner Familie ;O)
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

jeden tag ein lächeln

Antwort von agnes9999 am 18.04.2006, 16:08 Uhr

mach ich auch! mein studentischer nachbar trommelt zwar unentwegt :-/, aber manchmal gefällt es mir sogar (bis 22.00 Uhr...)
lg Agnes

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kongolese,23,vom Polizisten erschossen

Antwort von Schokoladenkuchen am 18.04.2006, 16:15 Uhr

Zitat: Ich WEIß,wenn diese Person mit dem achsogefährlichen Messer ein Weisser gewesen wär,würd niemand auch nur im Traum dran denken seine Waffe zu zücken!!!!


Na, nun lehn´ Dich mal nicht zu weit aus dem Fenster! Ich kann verstehen, dass Du wütend bist, einen Freund so sinnlos verloren zu haben, aber solche Äußerung sind doch wohl fehl am Platz. Woher willst Du denn das WISSEN? Das ist eine Unterstellung. Mehr nicht.
Fakt ist, dass die Gefahr von Deinem Freund ausgangen ist. Er hat den Stein ins Rollen gebracht. Eine Untersuchung wird zeigen, ob die Schüsse tatsächlich nötig waren. Und bis dato ist niemand zu verurteilen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ganz ruhig bleiben

Antwort von Schwoba-Papa am 18.04.2006, 16:37 Uhr

1. Ist ein Messer grundsätzlich eine Waffe und nicht zu unterschätzen

2. Kann ich nachvollziehen wie sie es meint :

Wäre dem Polizist ein Anzugtragender Mann mit Aktenkoffer entgegengekommen, wäre der Polizist wohl davon ausgegangen der Mann sei Vertreter einer Messerfirma und will ihm was andrehen. Der Anteil an Straftaten durch Ausländer ist bei uns tatsächlich so hoch, das ein
Farbiger mit Messer in der Hand nicht bei Kerner kocht und deswegen ein Polizist auch von Gefahr ausgehen kann !

3. Halte ich die meisten Untersuchungen für eine Farce. Es gibt ein Sprichwort : Eine Krähe hackt einer anderen Krähe kein Auge aus !

Bei Notwehr gegen die Polizei zu entscheiden, würde jeden Polizisten noch mehr verunsichern. Wer macht gern Dienst mit einem Bein im Knast ?

Es ist hier wohl wie so meist das Zusammentreffen von widrigen Umständen. Jeder trug seinen Teil dazu bei und es ist sicher für alle bedauerlich und wäre sicher vermeidbar gewesen.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sorry, ich muß Dir widersprechen...

Antwort von Ralph am 18.04.2006, 16:55 Uhr

Du bist ebensowenig dabei gewesen, wie alle hier, aber Du sprichst schon von vornherein jedem Bericht, der Deinen Freund belastet, den Wahrheitsgehalt ab! Na klasse, obejektiv?

Ich sage Dir ganz ehrlich: Sollte das mit dem Kiosk stimmen und er mit dem Messer in der Hand TROTZ VORWARNUNG (!!) auf den Polizisten weiter zugerannt sein... dann weine ich ihm keine Träne nach.
Wer so handelt, muß damit rechen, daß ein Schuß auf ihn abgefeuert wird und dieser evtl. dann auch tödlich ist.
Aber diese vorverurteilende Scheiße von Dir, die auf jeden Fall den Polizisten belastet und den Täter auf jeden Fall zum Opfer von Rassismus macht, finde ich genauso widerwärtig wie Rassismus selbst.

Und ich bin absolut kein Rassist, denn wäre der Täter weiß gewesen, würde ich genauso denken. Wären die Geiselnehmer von Galdbeck im Laufe des Einsatzes beide erschossen worden, wäre es ebensowenig schde drum.

Wer Waffen anwendet, muß damit rechnen, selbst Opfer von Waffen zu werden, mit zunabsehjbaren Folgen. Da gibt es kein Pardon für mich, ob weiß, rot, schwarz oder gelb...

Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja, ja schwoba jetzt wieder der Einlenkschwenk., aber erst mal eine drauf a la Dirty Harry

Antwort von JoVi66 am 18.04.2006, 18:33 Uhr

o.T

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @nuffibubbi

Antwort von JoVi66 am 18.04.2006, 18:39 Uhr

Natürlich bedauere ich, dass es einen Bekannten von dir getroffen hat - keine Frage, aber ich denke nicht , dass das Rassenproblem Weiß/ Schwarz in Dtl. eine sooooo große Rolle spielt.

USA, ja da gibt es echte Rassenprobleme, aber ich habe eigentlich immer nur erlebt, dass die Farbigen die Ich kenne, alles solide Typen waren, die
1) nie mit der Polizei in Konflikt kamen
2) ich nie erlebt habe, dass einer von ihnen angepöbelt wurde ( auch aus Erzäghlungen nicht)

Ich möchte den Polizisten sicher nicht in Schutz nehmen und wenn der Kioskbesitzer deine Worte bestätigt, dann gebe ich dir recht, aber solange so viele Fragen ungeklärt sind kann ich keinen verurteilen
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@schwoba

Antwort von Mona_1008 am 18.04.2006, 18:55 Uhr

Bist wohl Polizeibeamter, weil Du Dich so gut auskennst..?

Solche Schlaumeier hab ich ja gefressen..

*kopfschüttel*

Mona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*GRINS*

Antwort von Frosch am 18.04.2006, 20:15 Uhr

Das war mal wieder eine 180°-Drehung vom Feinsten :-)

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Nuffi!

Antwort von Frosch am 18.04.2006, 20:17 Uhr

Hallo!

Also, wenn der Polizist kein vorsätzlicher Killer ist, KÖNNTE es sein, daß er mit dieser Tat seines Lebens nicht mehr froh wird.

Polizisten können auch mal danebenschießen... Und völlig kontraproduktiv reagieren. Sie sind auch nur Menschen.

Ich will die Tat natürlich nicht beschönigen, aber man sollte erstmal alle FAKTEN abwarten.

Rassismus gibt es in jedem Land, überall auf der Welt... Leider.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hi Antje, ich hoffe du meinst nicht mich.

Antwort von JoVi66 am 18.04.2006, 20:31 Uhr

Nee, ich glaub nicht. Oder?
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mona_1008

Antwort von Schwoba-Papa am 19.04.2006, 8:27 Uhr

immer aufpassen was man frisst !

Ich hab einen Freund der seine Brötchen als Polizeihauptmeister verdient und 2 Tauchfreunde die sind beim SEK !

Und man redet über dies und das !
Auch über berufsbedingten Rassismus und schlechte Ausbildung bei der Polizei !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

NEENEE! Nicht Dich!

Antwort von Frosch am 19.04.2006, 10:12 Uhr

Sondern den ollen Schwoba *G*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kongolese,23,vom Polizisten erschossen

Antwort von Fatisa87 am 26.04.2006, 14:25 Uhr

Wir wissen nicht was an dem Tag vorgegangen ist aber wir wissen das so etwas nicht passieren darf.Dominique war in meiner Schulklasse und er war immer nett und zurückhaltend.Ab und zu ist er mir ein bisschen merkwürdig vorgekommen und er hatte auch mal wutaüsbrüche aber bei ihm waren das keine Gewalt aktionen.Er hat immer mit worten geredet und ist ein sehr guter Mensch gewesen.Ich sage das nicht umsonst aber das was sich der Polizeibeamte daraus genommen hat wird ein rätsel bleiben den der Staat hält zusammen.(das haben vieleicht einige von euch schon gemerkt).Wie kann man einen so jungen Menschen erschiessen,der Junge hat sein ganzes Leben noch vor sich gehabt.Er war ein sehr sehr Intelligenter Junge der immer mehr wissen wollte und fleissig war.So etwas traue ich ihm nicht zu.Ich hoffe das dieser Vorfall schnell aufgeklärt wird und die WAHRHEIT ans Tageslicht kommt.Ans Tageslicht was Dominique nicht mehr sehen wird,weil ein Beamter anscheinend unfähig ist einen bewaffneten Jungen ausser gefächt zu setzen ohne ihn dabei das Leben zu nehmen.Sie werden doch dafür Ausgebildet Leute zu entwaffnen und unfähig zu machen,unfähig in dem sinne ohne ihn zu ermorden.Ich finde das einfach nur Scheisse auf deutsch gesagt.

Dominique ich hoffe du wirst in Frieden ruhen.

Wir werden dich vermissen.
Deine Schulklasse E.V Bildungswerk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.