Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Johanna3 am 09.06.2017, 6:46 Uhr

Kita auf dem Friedhof?

http://m.abendblatt.de/hamburg/hamburg-nord/article210835273/Hamburger-Kita-soll-auf-Ohlsdorfer-Friedhof-ziehen.html

Wobei ich nicht anzweifele, dass es auch dort genug Interessenten geben wird.....

 
60 Antworten:

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Jessi757 am 09.06.2017, 7:00 Uhr

Naja, die “Anwohner“ können sich wenigstens nicht über den Kinderlärm beschweren.

Eine gewöhnungsbedürftige Idee. Find ich.

LG
Jessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Bobby Mc Gee am 09.06.2017, 7:03 Uhr

Ich kann den Artikel nicht lesen, weil man dafür bezahlen muss
Wie habe ich mir dass vorzustellen? Bei Beerdigungen singen Die Kinder mit?
Im Freispiel draußen ermahnt die Erzieherin ständig die Kinder :"Louis Paul, wir malen keine Grabsteine an. Nein, die werden nicht schöner wenn man sich anmalt!"

"Cindy Chantal, hör auf im Grab herumzubuddeln. Nein, da liegt kein Schatz drin" "Justin, wird pflücken keine Blumen!"

"Theresa, lass die Kerzen stehen!"
Und in den Teamsitzungen fragt man sich, wo man das Laternenbasteln mit den Eltern macht. In der Leichenhalle. Die Särge als Tische.

Findet sicher großen großen Zulauf!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Johanna3 am 09.06.2017, 7:13 Uhr

Die Kita soll in eine leerstehende Kapelle einziehen. Ob da wohl Spiele auf dem "Außengelände" angedacht sind?

Ich konnte den Artikel ohne zu bezahlen, lesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von kati1976 am 09.06.2017, 7:18 Uhr

Suchst du gezielt nach Anti Kita Beiträgen?

Muss dein Leben frustriert sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Mucksilia am 09.06.2017, 8:22 Uhr

Der Ohlsdorfer Friedhof ist riesig u hat nicht überall Gräber, sondern ist zT wie ein großer Park.

Kann doch sein, dass da gar keine Grabstätten in der Nähe sind, sondern das ganze einfach nur parkähnlich ist.

Ich finde nicht, dass man das auf die Ferne beurteilen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Tai am 09.06.2017, 8:23 Uhr

Ich kenne einen Spielplatz auf einem ehemaligen Friedhof.
Am Rand sind noch Grabsteine in der Mauer.

Warum auch nicht? Das Leben ist ein Werden und Vergehen.
Mich hat immer amüsiert, dass die Kinder wieder genau so heißen wie die Verstorbenen....
Anna, Charlotte, Maria, Jakob, Friedrich, Julius usw.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von stjerne am 09.06.2017, 8:31 Uhr

Das dachte ich auch gerade. Der Friedhof ist riesig und wunderschön. Ich könnte mir auch vorstellen, dass man ein Gebiet ohne Gräber findet.
Aber ich habe den Artikel jetzt noch nicht gelesen, steht was dazu drin?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Maxikid am 09.06.2017, 8:42 Uhr

Mein Vater ist dort beerdigt. Mir macht das nichts aus. Das Gelände ist so extrem Groß, dort fahren Buslinien entlang, es wird gejoggt.....ist wie ein Stadtteil für sich. LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von memory am 09.06.2017, 8:51 Uhr

Wir gehen oft auf unserem Haupt- Friedhof spazieren (muss eh Grabpflege machen)! Ich finde es ist ein wundervoller, toll angelegter Park ! Es gibt stellen da stehen Bänke und es ist auch nicht an jedem Fleck ein Grab! Bzw. ist der Friedhof in Alt und Neu aufgeteilt und ich liebe die alten Statuen und zugewachsenen Gräber , oft auch die Geschichte dahinter! Eichhörnchen, Hasen , Fuchsbabys , wir haben schon viel gesehen! Nie kam beim Kleinen da ein mulmiges Gefühl auf! Und auch nie hat sich einer über Kinderlachen beschwert! (Also Besucher)

Da hat mir die Kita bei uns auf dem Klinikgelände mehr Bauchschmerzen verursacht, die ist in der ehemaligen Kinderklinik , zwar mit großen garten aber um raus und rein zukommen , muss man durch den gesamten Klinikkomplex! Und da sieht man weit mehr Gruseliges ...als auf einem Friedhof .....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von shinead am 09.06.2017, 9:06 Uhr

Warum nicht?

In meiner Stadt gibt es einen Kindergarten der rückwärtig an den Friedhof grenzt. Es wohnen auch eine Menge Menschen in der Gegend. Ich gehe mal davon aus, dass weder die Anwohner, noch die Kinder mit den Gräbern irgendwelche Schwierigkeiten haben. Warum auch?
Rund um die Kapelle findet sich bestimmt noch ein schöner Bereich für ein passendes Außengelände und Parkplätze für die Eltern dürfte es auch genügend geben. Plus: Es gibt einen weiteren Kindergarten in der Stadt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Maxikid am 09.06.2017, 9:14 Uhr

Jetzt fällt es mir wieder ein. Ich ging in einen kirchlichen Kindergarten und dieser war auch rückwärtig direkt am Friedhof. Dort lagen dann später div. Verwandte...Zum Spielplatz mussten wir einmal quer durch den Friedhof gehen. .LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von sternenfee75 am 09.06.2017, 9:25 Uhr

Der Kiga meiner Kinder ist in einer ehemaligen Kirche, da gab es sicher früher auch nicht nur Gottesdienste und Hochzeiten, sondern auch Trauerfeiern. Trotzdem macht es den Charme des Gebäudes aus.
Ich persönlich finde auch alte Friedhöfe interessant, die Kindr werden nicht auf Grabsteinen tanzen, sondern wahrscheinlich mehr Grün zu sehen bekommen als manch ein Kind in einem Grossstadtkiga.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von LiLiMa am 09.06.2017, 9:30 Uhr

Mein Großvater ist auch dort beerdigt. Mich würde es nicht stören. Das ist ja jetzt auch nicht so ein klassischer Friedhof. Wir waren da früher immer Inlineskaten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von taram am 09.06.2017, 9:58 Uhr

Bei uns haben sie vor Jahren ein Altenheim mit Blick zum Friedhof gebaut...alles machbar..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von EllaMuri am 09.06.2017, 10:13 Uhr

Wie auch bei einigen Vorschreiberinnen, liegt auch bei uns der Kindergarten direkt neben dem Friedhof und der "Leichenhalle",( Anmerkung. Kapelle sagt bei uns keiner) in dieser hatte mein Bruder sogar seine Konfirmation, da die Kirche renoviert wurde.
Der Spielplatz grenzt auch daran. Das ist nun 40 Jahre so. Wo ist das Problem? Ich sehe keins. Sterben gehört nunmal zum Leben dazu. Ganz ehrlich, die Kinder haben (wie fast immer) am wenigsten damit Probleme.
Aber vielleicht sieht man das auf dem Dorf noch anders.
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Poste du nur weiter

Antwort von Nesaja am 09.06.2017, 11:31 Uhr

Ich finde es gut, dass sich jmd diesem Thema "Krippe" und Kita annimmt.
Wen sonst interessiert das? Wen interessiert es, in welch maroden Absteigen manche Kinder betreut werden, woran überall gespart wird, trotz dass die Beitrage steigen, wie schlecht das Personal geschult ist und wie schlecht teilweise die Arbeitsmoral ist......
Da kann man sich aufregen wie man will, an Kindern zu sparen ist der falsche Weg. Und das wird sich bitterböse rechen.
Erst kürzlich habe ich einen Artikel gelesen indem beschrieben wurde, was eine gute Betreuung in jungen Jahren ausmacht und wie positiv diese Auswirkungen in der Zukunft sind.
Wie sollen Kinder Respekt, Wertschätzung und Achtsamkeit lernen, wenn man ihnen diese nicht auch entgegenbringt?!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Christine70 am 09.06.2017, 11:54 Uhr

Ist bei uns auch so. Unser ev. Kindergarten wurde auf dem ehemaligen Friedhof gebaut. Als der Neubau errichtet wurde, kamen Skelette zum Vorschein, die dann auf den neuen Friedhof umgebettet wurden.

Manche Gräber von wichtigen Personen existieren an der Mauer entlang sogar noch und werden teilweise von den Kindern gepflegt. So lernen sie den Umgang mit Pflanzen und den Umgang mit Gräbern und ich finde das toll.

Viele verdrängen, daß der Tod genauso zum Leben gehört wie die Geburt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Johanna3 am 09.06.2017, 12:31 Uhr

Wenn man dagegen ist, Kinder in einer Kapelle auf dem Friedhofsgelände betreuen zu lassen, heißt das noch lange nicht, dass diejenigen verdrängen, dass der Tod zum Leben gehört!

Also ICH würde trotzdem nicht den größten Teil des Tages auf dem Friedhof verbringen wollen. Glücklicherweise lässt sich der Umgang mit Pflanzen auch anders lernen als mit Grabschmuck!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Johanna3 am 09.06.2017, 12:36 Uhr

Oh, mit einem Friedhof der NEBENAN liegt, hätte ich keinerlei Probleme. Auch nicht mit dem Spielplatz der sich angrenzend an den Friedhof befindet.

Sterben gehört zum Leben dazu, ja. Sehe ich jedoch nicht als Anlass vorzeitig auf den Friedhof zu ziehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von stjerne am 09.06.2017, 12:44 Uhr

Ist denn überhaupt sicher, dass sich in der Nähe Gräber befinden? Große Teile des Friedhofs werden wegen rückläufiger Bestattungszahlen mittlerweile als Park genutzt. Ich halte es für naheliegend, dass es um so einen Teil des Friedhofs geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Christine70 am 09.06.2017, 13:27 Uhr

Ich habe den Beitrag auch nicht lesen können. Wäre zwar für 2 Wochen kostenlos, aber ich hab da keine Lust drauf. Dann vergess ich das zu kündigen und hab nen Vertrag am Hintern kleben.

Ich denk aber auch, da ich den Friedhof auch kenne, daß diese Kapelle irgendwo in so einem rückgebauten Park steht, sonst wäre sie ja noch in Gebrauch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Christine70 am 09.06.2017, 13:31 Uhr

Kinder sind da viel aufgeschlossener als du.

Ich war sogar schon in alten Kirchen bei Konzerten und ich war begeistert.

Wenn ich könnte, würde ich mir so eine alte Kirche kaufen und einziehen.
Alles ist in meinen Augen besser, als solche tollen Gebäude verfallen zu lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Poste du nur weiter

Antwort von kati1976 am 09.06.2017, 13:34 Uhr

Wir haben hier nur super tolle Kitas. Alles modern.

Johanna postet nur sowas.

Johanna findet auch U3 Beteuung schlecht,kann aber keine Vorschläge machen was Elter sonst machen sollen.

Wenn sie in einer schlechten Einrichtung arbeitet,liegst vielleicht an ihr mit der Einstellung.

Ich bin immer wenn ich sie lese froh das hier liebevolle Erzieher arbeiten,die ihren Job lieben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von kati1976 am 09.06.2017, 13:36 Uhr

Bist ja ganz schön verbohrt. Gut das du nichts zu sagen hast in dem Fall.

Kennst du das Gelände dort das du so urteilen kannst oder ist das deine typische Anti Kita Haltung?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von shinead am 09.06.2017, 13:51 Uhr

Wie schon beschrieben wurde handelt es sich bei dem oben beschriebenen Friedhof und eine riesige Parkanlage, so dass der Kindergarten ggf. noch nicht einmal in der Nähe von Gräbern ist. Entsprechend haben Kindergärten neben einem Friedhof eher eine Berührung damit, als die Kinder in der geplanten KiTa.

Ich würde mein Kind in einen solchen Kindergarten bringen. Warum nicht? Viel grün drumrum, wenig Verkehr...

http://www.friedhof-hamburg.de/fileadmin/Dateien/pdf/ohlsdorf/friedhof_ohlsdorf_plan.pdf

https://www.google.de/maps/place/Friedhof+Ohlsdorf/@53.6268374,10.0487513,1351m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x0:0x32c4eb0c7ccbe1fe!8m2!3d53.6145318!4d10.0372339

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von shinead am 09.06.2017, 14:03 Uhr

Ich habe mir ein paar Bilder der Kapelle und der Umgebung angesehen und finde die Idee großartig. Das ist ein riesiges Gelände. Und selbst wenn da noch Gräber stehen. Was soll's? Es findet sich bestimmt ein Platz für ein Außengelände. Die Kinder interessiert es nicht. Und das Gebäude ist toll!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

400 Hektar, davon 200 Hektar Park

Antwort von stjerne am 09.06.2017, 14:22 Uhr

Über 10 Kapellen, von denen nun einige nicht mehr genutzt werden.

Ich kann die Aufregung nicht nachvollziehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von kati1976 am 09.06.2017, 15:42 Uhr

Das Gelände ist ja groß.

Anstatt sich zu informieren wird erstmal gemeckert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Poste du nur weiter

Antwort von Johanna3 am 09.06.2017, 16:15 Uhr

Danke Nesaja, dass werde ich auch tun. Auch wenn ich damit in so manches Wespennest zu stechen scheine...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Altenheim mit Blick auf Friedhof

Antwort von Bobby Mc Gee am 09.06.2017, 16:22 Uhr

finde ich jetzt aber wirklich ein wenig fies.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Christine70

Antwort von Johanna3 am 09.06.2017, 16:24 Uhr

Wirklich? Kinder wären da aufgeschlossener als ich? Alle? Ich kenne einige Kinder die wirklich gerne auf Friedhöfe gehen und bei der Grabpflege mithelfen oder auch mal ein paar Gänseblümchen auf das Grab eines Menschen legen, den sie kannten. Und ich kenne Kinder, die (noch) keinen Friedhof betreten mögen. Beides finde ich in Ordnung. ICH fände es schrecklich in einer Kapelle arbeiten zu müssen - aber ich habe die Wahl. Die Kinder jedoch nicht. Oder nimmst du tatsächlich an, dass ALLE Kinder einer Kapellenunterbringung aufgeschlossen gegenüberstehen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Christine70

Antwort von Bobby Mc Gee am 09.06.2017, 16:32 Uhr

Ich bin da auch ein wenig eigen, so vom Bauchgefühl her. Ich kann es nicht erklären. Ein Friedhof ist für mich ein Ort der Trauer.

Ich weiß ja jetzt nicht, wie es dort aussieht. Wenn die Gräber weiter weg sind, ist das ja vielleicht nicht so das, was ich im Kopf habe..

Ich bin auch jemand für den Kirchen "heilige Orte" sind. Es gibt ein Restaurant das in einer ehemaligen Kirche eingerichtet wurde. Ich persönlich könnte da nicht hin. Das ist natürlich nicht logisch erklärbar.

Aber das wäre dann ja mein Problem. Vom Verstand her weiß ich natürlich dass es gut ist, wenn die Orte oder Gebäude noch genutzt werden.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Christine70

Antwort von tonib am 09.06.2017, 16:33 Uhr

Ich stelle mir das sogar sehr schön vor. Dass Kindergartenkinder so etwas von selbst problematisieren, glaube ich nicht.

Für das tägliche Fremdbetreuungsbashing scheint mir dieser Fall ungeeignet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Altenheim mit Blick auf Friedhof

Antwort von Leena am 09.06.2017, 16:36 Uhr

Im Heimatort meines Mannes steht das Altenheim auch direkt neben dem Friedhof. Solange es keine Rutsche gibt, ist doch alles prima! ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Altenheim mit Blick auf Friedhof

Antwort von Johanna3 am 09.06.2017, 16:39 Uhr

Hier gibt es einen Seniorentreff neben einem Bestattungsinstitut...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Christine70

Antwort von shinead am 09.06.2017, 16:44 Uhr

>>Kapellenunterbringung

Wie sich das schon anhört. Kapellenunterbringung. Wir haben einen Kindergarten in einem ehemaligen Bürogebäude. Da ist so eine Kapelle die wesentlich schönere Alternative. Zumal man davon ausgehen darf, dass die Kinder da nicht zwischen Bänken spielen müssen, sondern ein Umbau das Haus als Kindertagesstätte heimelig machen wird. Interessieren sich Kinder wirklich dafür, was ihr Kindergarten vorher war?
Mein Kindergarten ist ein hässlicher Bungalowbau. Aber ich hatte eine wundervolle Zeit dort (und mein Junior auch).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Altenheim mit Blick auf Friedhof

Antwort von Leena am 09.06.2017, 16:48 Uhr

Und, veranstaltet das Bestattungsinstitut auch regelmäßig Kaffeefahrten zum nächsten Krematorium..? Kenne ich von meiner Schwiegermutter, hat entscheidend dazu beigetragen, dass sie meinen Schwiegervater hat einäschern lassen...

Eigentlich sehr sinnvoll, so Berührungsängste abzubauen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Bobby

Antwort von shinead am 09.06.2017, 16:49 Uhr

Das ist keine klassische Kirche, sondern eine Aussegnungshalle. Das ist auch kein klassischer Friedhof, sondern eine Friedhof/Park Kombination. Es gibt dort Teiche, Brunnen und Busverkehr.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Finde ich auch owt

Antwort von Christine70 am 09.06.2017, 18:12 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Christine70 am 09.06.2017, 18:16 Uhr

Sie läßt nur keine anderen Meinungen zu.

So wie das Bobby erklärt hat, daß es ihre perönliche Einstellung ist, finde ich akzeptabel.
Aber das was Johanna hier bringt, hat was von: Und ihr müßt jetzt alle meiner Meinung sein, basta

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Johanna3 am 09.06.2017, 18:30 Uhr

Aber nicht doch. Jeder der mag, kann es einfach wunderschön finden, dass er nun vielleicht die Möglichkeit hat, sein Kind in einer Kapelle auf dem Friedhof betreuen zu lassen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Bobby

Antwort von Bobby Mc Gee am 09.06.2017, 18:40 Uhr

Das ist ja ganz was anderes. Ich hatte mir jetzt echt Kleinkinder vorgestellt die durch Gräbereihen hüpfen.

Projektarbeit a la "wir basteln mit Naturmaterialien. Heute alte Knochen"

Ich habe da manchmal etwas makabere Vorstellungen. Aber es kommt ja kein normaler Mensch auf die Idee mitten auf einem Friedhof, am besten noch neben der Leichenhalle, eine KiTa hinzustellen.

Ein großer Park mit Friedhof ist doch o.k.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Bobby

Antwort von Maxikid am 09.06.2017, 18:52 Uhr

Das wäre bestimmt in D auch erlaubt:) Ich war dort früher immer joggen. Das ist einer der größten Friedhöfe in Europa..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Altenheim mit Blick auf Friedhof

Antwort von Danyshope am 09.06.2017, 19:04 Uhr

Och, das geht noch besser.

Mir ist eine Klinik bekannt, da muss man um dort hoch zu kommen erst an einem Beerdingungsinstitut vorbei, natürlich groß ausgeschildert und einer großen Menge an Grabsteinen welche man bestaunen kann. Muss wohl nicht erwähnen das der Friedhof, IMO sogar 2 Friedhöfe auch recht nahe sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dumm nur...

Antwort von Malefizz am 09.06.2017, 19:07 Uhr

Dass du dir in völliger Unkenntnis/Verkennung der örtlichen Gegebenheiten ein negatives Urteil über eine Einrichtung anmaßt.

Es wurde ja bereits von einigen Ortskundigen ausgeführt, dass es sich hier mitnichten um einen "normalen" Friedhof handelt, sondern eher um ein weitläufiges parkartiges Gelände. Glücklicherweise verfängt dein verdrehtes Geschwurbel nicht bei jedem, und so wird richtiggestellt, was du unrechtmäßigerweise in ein schlechtes Licht zu rücken versuchst....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dumm nur...

Antwort von Maxikid am 09.06.2017, 19:09 Uhr

Es ist einer der größten Friedhöe Europas....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von Danyshope am 09.06.2017, 19:12 Uhr

Sagen wir mal so, es ist schon etwas makaber. Allerdings empfinde ich die klassischen Friedhöfe langsam eh für komplett überholt. Da wünsche ich mir eh ein Umdenken. Warum also nicht mal so damit anfangen?

Mir persönlich schwebt aber eher vor das man in Zukunft doch lieber große Parklandschaften machen sollte. Ohne diese eingezäunten Einzelgräber. das erinnert mich an den typischen deutschen der sich schon zu Lebzeiten hinter seinem Gartenzaun "versteckt". Insofern bleiben die sich nach dem Tode treu. Warum nicht lieber Park, die Verstorbenen werden als Urne unter den Bäumen beigesetzt, bei Wunsch mit entsprechendem kleinen Schild vermerkt, wer unbedingt nicht verbrannt werden will bekommt eben ein Plätzchen unter einer Hecke oder ähnlichem. Angehörige haben einen Ort zum trauern - wenn sie mögen - und weniger Arbeit und evtl auch Kosten wegen der Grabpflege. Die eh meistens keiner der Angehörigen wirklich übernehmen will oder auch nicht kann wegen Wegzug oder ähnlichem. Und wir alle profitieren von "Ruhezonen" innerhalb der Städte. da könnte ich mir dann auch vorstellen in einigen bereichen wo nicht gerade Leute beigesetzt worden sind, eben Grillecken oder ähnliches einzurichten und meinetwegen auch Dinge wie KiTa. Spielplätze und Co. das die Kinde nicht zwischen Grabplatten spielen können oder sollten sollte klar einleuchten. Hier regen sich die Leute ja teils schon auf wenn im Sommer die Pokemon Go-Spieler abends auf den Friedhof sich treffen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Dumm nur...

Antwort von Maxikid am 09.06.2017, 19:12 Uhr

Der größte Pafkfriedhof der Welt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich war ja mal in Paris...

Antwort von Malefizz am 09.06.2017, 19:14 Uhr

Auf dem Père Lachaise - leider mit viel zu wenig Zeit, aber trotzdem hat mich die Schönheit und Erhabenheit dieses riesigen Parkfriedhofs völlig beeindruckt. Er war (und ist) übrigens extrem gut besucht - voller Leben also, und doch ein Ort, wie es einfach nur unbeschreiblich vom Gefühl ist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kita auf dem Friedhof?

Antwort von kati1976 am 09.06.2017, 19:33 Uhr

So ist es mit allen Sachen zum Thema Kita.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Altenheim mit Blick auf Friedhof

Antwort von Bobby Mc Gee am 09.06.2017, 19:41 Uhr

Ich habe gegenüber eines Beerdigungsinstitutes gewohnt. Die Straße war sehr schön, mit vielen Bäumen und alten Häusern und ich beschloss, die Ansicht zu malen. Ich habe das dann teils zu Hause, teils im Aquarellllkurs gemalt.
Mein Mallehrer war da ein wenig entsetzt "Das kann man doch nicht malen"

Ich machte dann eine Kneipe draus und malte ein Schild dran "zum letzten Schluck"
Es wurde viel gelacht im Kurs.

Hach, ich muss mal wieder malen!

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Altenheim mit Blick auf Friedhof

Antwort von Bobby Mc Gee am 09.06.2017, 19:41 Uhr

Ich habe gegenüber eines Beerdigungsinstitutes gewohnt. Die Straße war sehr schön, mit vielen Bäumen und alten Häusern und ich beschloss, die Ansicht zu malen. Ich habe das dann teils zu Hause, teils im Aquarellllkurs gemalt.
Mein Mallehrer war da ein wenig entsetzt "Das kann man doch nicht malen"

Ich machte dann eine Kneipe draus und malte ein Schild dran "zum letzten Schluck"
Es wurde viel gelacht im Kurs.

Hach, ich muss mal wieder malen!

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich war ja mal in Paris...

Antwort von Bobby Mc Gee am 09.06.2017, 19:43 Uhr

Hast Du auch Jim Morrison besucht?
Da würde ich gerne mal hin.

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich weiß

Antwort von Christine70 am 09.06.2017, 20:18 Uhr

Und komisch daß sie nur mich persnlich anschreibt. Aber kann sie ruhig,ich kenn ihre Einstellungzum Thema Kita und Co.
Traut sie sich bei den Anderen befürwortern nicht?


Bei mir beißt sie auf Granit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich weiß

Antwort von kati1976 am 09.06.2017, 21:06 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Poste du nur weiter

Antwort von EarlyBird am 09.06.2017, 23:12 Uhr

Hach das war aber jetzt wirklich amüsant.

Johanna ist bitterböse verbittert - nichts weiter.

Das Einstellen ihrer Links ist ja das eine, aber ihre "Antworten" in den Unterforen (sehr oft) das andere!

Never ever würde ich Johanna eines meiner Kinder anvertrauen und schon gleich 10xNicht mit ihr arbeiten wollen oder gar können. "zwiderwurzige Schreckschraubn" würde man hier dazu sagen, ich bezweifel ja stark das sie überhaupt Erzieherin ist. Eher noch eine verbitterte Kinderpflegerin (wenn überhaupt) mit einer großen Portion Abscheu gegen Erzieherinnen.

Und als sie den Link hier eingestellt hatte, war ihr sicherlich nicht klar wie dieser "Friedhof" gestaltet ist und hatte sich sicherlich über die ersten Antworten geärgert das es nicht so "mies" ist wie sie erwartet hatte.
Niemand möchte Missstände in KiTas, niemand möchte das Kinder schlecht untergebracht sind, niemand möchte das Kinder Schlimmes wiederfährt.
Johanna klärt aber nicht auf (wobei ich das ja schon wirzig finde, via willkürlichen Links "aufzuklären"), sondern sie "hasst" Erzieherinnen generell - daher schmunzel ich jetzt mal und unterschreibe bei Kathie.

Lg + Schönen Abend noch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aber Du hast jetzt schon verstanden...

Antwort von stjerne am 09.06.2017, 23:33 Uhr

...dass es sich nicht um Betreuung inmitten von Gräbern, sondern um ein 200 Hektar großes Parkgelände neben einem ebenso großen Friedhof?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aber Du hast jetzt schon verstanden...

Antwort von Bobby Mc Gee am 10.06.2017, 8:15 Uhr

Ich?
Ja.
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Bobby

Antwort von stjerne am 10.06.2017, 13:54 Uhr

Nein, ich meinte Johanna, die immer noch beharrlich "auf dem Friedhof betreuen" schreibt, was ja einen ganz falschen Eindruck vermittelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Poste du nur weiter

Antwort von kati1976 am 10.06.2017, 19:10 Uhr

Super geschrieben.


Die Antworten passen ihr nicht,sie hat mit großem Entsetzen gerechnet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.