Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Einstein-Mama am 11.09.2011, 12:17 Uhr

Kein Bock auf Job

ich kann es nicht fassen, heute letzter Tag in Freiheit...:(
morgen geht der trott wieder los und ich will nicht.

ich will auch dass die kinder noch mal 6 wochen ferien haben (auch wenn ich mit meiner meinung alleine bin), ich will nochmal nach malle und ich will im anschluß nochmal so viel zeit mit meinen liebsten verbringen.

aber das leben ist grausam....7 tage durcharbeiten, die schlechten nachrichten aus der arbeit ereilen mich schon seit einer woche. es hakelt abmahnungen, es wird gemobbt was das zeug hält und ich weiß, dass das nicht an meiner person vorrübergehen wird. dienstppläne sind nun in der hand der oberschefin und die sch.. auf kinderhabende, alleinerziehende mitarbeiter.

nur noch 11 monate bis zum nächsten jahresurlaub...........

 
10 Antworten:

Re: Kein Bock auf Job

Antwort von Maximum am 11.09.2011, 12:27 Uhr

selber Schuld...kannst doch heim bleiben,heute MUSS doch niemand mehr arbeiten,guck dich doch mal um wie entspannt man leben kann,maximal einmal im Monat aufs Amt und paar Berwerbungen schreiben...phee,daß bisschen,da haste noch genug Zeit,und solltest du zum Vorstellungsgespräch müssen,dann erst einen Termin machen wenn du ausgeschlafen hast und gleich denen mitteilen was DU willst...die meisten wollen dich dann schon nicht mehr und schon wieder haste Ruhe bis zum nächsten mal...glaub mir,daß funktioniert wenn du deine Ansprüche nicht so hoch schraubst....zwinker...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Bock auf Job

Antwort von Einstein-Mama am 11.09.2011, 12:32 Uhr

hmm, ehrlich gesagt, äußerst verlockend:)
ich sag mal so, ECHT selber schuld, am anfang stand die berufswahl....hab mich verwählt, glaub ich.
aber konnte ja keiner wissen wie sich das entwickelt.
zumindest bin ich nun verdi-mitglied, ich verklag einfach alle:)
und dann geh ich zum amt. ich hätt gar keine zeit für bewerbungen schreiben, mein tag ist ausgefüllt.
am donnerstag viel mir der aufsatz vom holzspalter aufs knie, leider nur ein fettes hämatom, nix arbeitsunfähig....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Bock auf Job

Antwort von SkyWalker81 am 11.09.2011, 12:36 Uhr

Ist schon komisch...letzthin der Thread, wo alle wieder die "Struktur" zurückwollten, also das die Schule wieder losgeht und der Arbeitsalltag, und nun jemand, der gerne ständig ohne Job wäre....
Ist irgendwie beides "blos a Weile scheee".
Klar nervt einen der Job oft (bzw. das Umfeld), aber ich kenne eigentlich nur sehr wenige Leute, bei denen alles rund läuft im Job.
Wenn es allerdings zu heftig wird, dann muss man schon überlegen, ob man nicht wechselt, denn wie Du richtig sagst: Das bestimmt nunmal 11 Monate im Jahr dein Leben !!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Bock auf Job

Antwort von Sakra am 11.09.2011, 12:37 Uhr

du bist nur verkehrt gehumpelt;-)))

könntest du nicht dich woanders bewerben??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Bock auf Job

Antwort von fiammetta am 11.09.2011, 12:44 Uhr

Hi,

DAS ist eines der Dinge, die mich im Job auch so sagenhaft nerven: Jeder weiß, Du hast Urlaub, solltest Dich erholen, aber irgendwann kommt immer der Erste daher und stellt genau dann, wenn man sich `mal entspannt hätte, irgendwelche Fragen zu jobrelevanten Problemen, die nicht einfach hoppla-hopp zu lösen sind. Und dann kommt der Zweite usw.

Ich habe zunehmend den Eindruck, dass nur noch die wenigsten wissen, wo die Grenzen sind - Rücksichtnahme und Empathie verschwinden immer mehr zugunsten von "Ich will...", "Ich brauche ...", "Das ist aber JETZT für MICH wichtig" etc.

Ich will auch: und zwar eine Zeitmaschine.

LG

Fiammetta
***die mit Dir mitleidet***

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Bock auf Job

Antwort von Einstein-Mama am 11.09.2011, 13:46 Uhr

ich hab gerade beschlossen, es ist mein broterwerb, mir kann keiner was mit festvertrag und über 13 jahre betriebszugehörigkeit, ich mach dienst nach vorschrift und lebe für mein privatleben und am 1. des monats ist geld auf meinem konto, wenn auch schmerzensgeld.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mein Plan, exakt mein Plan

Antwort von Benedikte am 11.09.2011, 14:53 Uhr

ich habe mir exakt das gleiche gsagt

ich habe- nicht unerwartet, aber trotzdem schmerzhaft- von meinem Personalreferat wieder zu hoeren gekriegt, dass ich aufgrund der "weiterhin" schlechten Stellesituation "leider" wieder nicht befoerdert werden kann. Meine uebernaechste Beurteilung- 2014- bringt mich dann wieder in das " Betrachterfeld".

und mir geht Arbeit, Familie, HAushalt derart auf die Nuesse derzeit-

morgen eine Dienstreise nach Bonn- eine nette kleine Konferenz, eigentlich- bedeutet aber aus Berlin, dass ich um 5.00 Uhr aufstehen muss um um 10.00 Uhr dazu sein, nachmittags oder abends zurueckfliege- wir uueberbachten innerdeutsch ja nicht mehr- und um 22.00 Uhr zuhasue bin. Natuerlich keine Ueberminute- DR werden mit exakt 8.15 Uhr berechnet.

Gleichzeitig habe ich Frietag um 17.00 Uhr- da bin ich meist weg- eine Fristsache bis Montag reingekriegt- wo mein Chef bnur sagte " Ja, das musst Du dann am Wochenende machen" Hier ist meine Telefonnummer- ruf an wenn Du fragen hast.

Nee- ich habe keine FRagen mehr.

ich gehe ja gerne, mag meinen Job- aber irgendwo reicht es, reicht es, reciht es

danke fuers auskotzten, musste sein

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich habe vor 4 Wochen das gleiche gesagt,....

Antwort von Paulinchen4 am 11.09.2011, 16:10 Uhr

und es kam alles anders.
1. Arbeitstag. Die halbe Nacht vorher Brechdurchfall (Lebensmittelvergiftung)
Also Chefin angerufen- kann nicht kommen.
1 Woche krankgeschrieben wegen Verdacht auf Salmonellen.
Anschließend 4 Tage gearbeitet und während Arbeitszeit gestürzt.
Bänderriss, mittlerweile dadurch schon die 3. Woche zuhause und bis 23.09. mindestens krankgeschrieben. Da ich die Woche vor dem Urlaub auch noch die Grippe hatte, habe ich jetzt seit 8 Wochen nur 4 Tage gearbeitet.
Ich mag langsam nicht mehr und möchte gerne arbeiten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Maximum....das finde ich toll......grins

Antwort von Claudia36 am 11.09.2011, 16:55 Uhr

Ja man bekommt es ja oft genug vorgelebt......man muss nicht arbeiten..bekommt trotzdem was man braucht, muss nur die Ansprueche etwas runterschrauben, kann jeden Tag ausschlafen, hat keinen Stress mehr, kann wann immer man will zum Doc gehen und bekommt auch noch einfach so fiere Bistum eine Kur.....( das haben wir in weitläufiger verwandschaft) und braucht sich um nix nen Kopf machen.....es sei denn man muss mal wieder aufs Amt und man muss sich ne Ausrede einfallen lassen, warum man nicht arbeiten kann.

Warum sich dann den Stress antun, jeden Morgen aufzustehen, sich durch Mobbing quälen, Ueberstunden schrubben die nicht mal bezahlt werden, stehen zahlen die andere ausgeben.....genervt nach Hause kommen um da weiter zu arbeiten...und ich elf Monate im Jahr auf den Urlaub freuen, de unter Umständen auch noch verregnet ist.

Ich habe mich auch für die zweite Variante entschieden....weiss nur nicht so genau warum.....grins

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kein Bock auf Job

Antwort von vallie am 12.09.2011, 11:20 Uhr

ich bin ja schon länger wieder drin im trott, ab morgen kommt der ganz normale schulwahnsinn wieder dazu.
für mich gibt es dann immer wieder einen oder mehrere termine, auf die ich mich freue und auf die ich hinarbeite, das erleichtert den rest.
aktuell diese woche:
wiesn wormup mit sakra am 16.9.
wiesn anstich mit sakra und hausfreund2 am 17.9.
bis 3.10. immer mal wieder ein bißchen wiesn.

dann freue ich mich auf weihnachten. wir haben gestern beschlosse, mit s zu feiern, die du auf malle kennengelernt hast.

und allübergreifend freue ich mich brutalst auf den 4.8.12.

so kommt man durchs jahr. find ich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.