Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von tabeamutti am 11.11.2018, 18:26 Uhr

Jobcenter Schikane Beweispflicht bei Einschreiben?

Hallo,

wenn Du Pech hast ziehen die das noch ewig durch.
Wir hatten das mit dem Antrag zum Kinderzuschlag - da habe ich die Sachen persönlich 7x !!!!! abgegeben und mir jedes mal die Vollständigkeit schriftlich bestätigen lassen.

Das ganze hat sich 6 Monate hingezogen und dann habe ich mich an unsere städt. Politiker gewandt (an alle Parteien )

Und schau an, auf einmal wurde unser Antrag innerhalb von 3 Tagen beantwortet, obwohl es vorher zum 8. mal hieß : Unvollständige Unterlagen.

Was ich sagen will - die persönliche Abgabe ist kein Garant, das irgendwas in diesem Laden ordentlich läuft. Ob mit Zeuge oder Einschreiben oder sonst was.

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.