Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schwoba-Papa am 24.11.2005, 9:06 Uhr

@JoVi66 wg. Märchensteuer

Im Prinzip stimmt es schon daß 3 % Mwest. Erhöhung den Kohl nicht fett machen. Das zahlen wir ja fast sowieso jedes Jahr mehr da sich unsere Inflationsrate zwischen 2-3 Prozenten bewegt, doch dürfen wir nicht den Fehler machen, dies auf eine einzelnes Produkt zu beziehen, sondern auf die Summe aller Konsumgüter die wir im Laufe eines Jahres erwerben.

Kummuliert kommt das schon was zusammen. Experten sprechen von einem halben Durchschnittsgehalt !

Grüßle

 
14 Antworten:

Re: @schwoba, @all

Antwort von JoVi66 am 24.11.2005, 10:55 Uhr

1/2 Durchschnittsgehalt/ Jahr?
SDei doch ehrlich irgendwo muß das Geld doch herkommen und wer ist der Staat? 82 Mio wenn ich nicht irre. Also Deutschland( der Staat) im folgended unser Geschäft UG genannt und die 82 Mio Einwohner ( wahlberechtigt nur!!!!) die Geschäftsleute wenn wir das ganze als AG betrachten ist einfach flgendes der Fall: Wir Haben einen Vortstandsvorsitzenden ( jetzt eine Frau) und wir haben 13 weitere Abteilungsleiter( Minister genannt).
So unser Vorstand hat eine überschuldete, beinahe iliquide AG übernommen. Das macht prinzipiell nur jemand mit sehr viel selbstvertrauen, da er dafür gerade zu stehen hat.
Um gewisse Richtlinien z.B. EG zu erfüllen muss nun unsere AG wieder auf die Beine kommen. Das könnten wir durch: Hinzugewinen neuer Aktionäre ( doch bitte sag mir welcher öskopp aus dem Ausland will hier investieren, bei diesen Lohnnebenkosten? oder wir können eine Kapitalherabsetzung machen und alle Aktionäre zur Kasse bitten. UNd zwar wie bei einer AG Kapitalherabsetzung 1:5 wer vorher 10% Aktien hatte hat nun noch 2% usw bis 100% des Stammkapitals der Stammaktionäre nur noch insgesamt 20% wert ist! Oder die Aktionäre gehben ein Darlehen oder wir gewinnen alle auf einen Schlag im Lotto. Aber es bleibt ja noch die Möglichkeit alle "beweglichen Güter" zu veräußern, die Goldreserven und über die Zinsen Erträge erwirtschaften oder die Autzobahnen verkaufen oder fallen dir noch ein paar dämliche Vorschläge ein???
Es ist einfacfh so: Alle müssen tiefer in die Tasche greifen: und zwar symetrisch und prozentual angemessen.
Nahrungsmittel müssen "billig" bleiben und auf alles was irgendwie an Luxus erinnert wird von mir aus mit 25% MwSt belegt. Dann kostet haltz dein Eigenheim statt 190 000€ , 235 00€; dann kostet halt der neue Merzedes nicht 35 000€ sondern 43 500 €. Oder ich fahre mit Bus und Bahn. Das Hartz IV gezumsel muß beendet werden ( man sollte Fehler, wenn sie überdeutlich sind am besten beheben:-) macht doch jeder Geschäftsführer so und auf der anderen Seite das halte ich für immens wichtig: KEINEN Sozialabbau betreiben, was nicht heißt Sozialschmarotzer mitzuziehen. Durch Hartz IV wurden lediglich Arbeitswillige aber leider vom Pech verfolgte Leute, glücklos bei der Jobsuche zu Sizialhilfeempfänger abgestempelt, das Selbstwertgefühl eines ALG2 Empfängers sinkt und mit solchen demotivierten Leuten kann man keinen Staat wieder hochziehen. Weißtdu wir können uns hier im Forum auskotzen, nur das bringt real nichts. Kurzum: Jeder muß anpacken, und wenn es sein muß tiefer in die Tasche greifen. Ich bin dazu bereit, denn ich liebe mein Land und möchte, dass es irgendwann wieder unter den führenden Ländern dieser Erde zu finden ist. Schafft neue Arbeitsplätze durch neue Technologien, kann unsere Umwelt auch nur gut tun, und hört das Jammern auf. Dieses Weihnachten gibts für Bubi/Mädi statt drei zwei Weihnachtsgeschenke oder nur eins und (nur als Bsp.) mein Mann und ich schenken uns seit wir uns kennen nichts zu Weihnachten, sondern geben einen Teil des Geldes anstatt für unnütze Krawatten, Pullover Kostüme odfer Schmuck unseren zwei Patenkindern( eigentlich sinds nur meine ( mein Mann hat sie "mitadoptiert:-) )und ich gebe eine Spende an die Vereinigung "Menschen für Menschen" in Äthiopien, da ich mich davon überzeugen konnte, das diese Einrichtung Hilfe zur Selbsthilfe schafft und unter anderem sich sehr für Frauen stark macht.
Gott welches Gedankenwirrwarr. Hab jetzt nicht genug Zeit alles was mior einfallt passend zu gliedern und verständlicher zu machen, aber die die es verstehen wollen, verstehen es schon.
Gruß Johoanna
wahrscheinlich 1000 Rechtschreib und Gram. Fehler, muss weg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@jovi

Antwort von wassermann63 am 24.11.2005, 11:51 Uhr

Hallole,

nimm's mir nicht übel, wenn ich jetzt deinen Beitrag nicht bis zum Ende und durchweg gelesen hab (hole ich vielleicht mal nach). Habe nur den Teil mit den verringerten Weihnachtsgeschenken gelesen.

Da bin ich allerdings der Meinung - wenn man schon den Karren aktiv mit aus dem Dreck ziehen will - dann muss man auch konsumieren (Konsum ist nunmal einer der Hauptpfeiler unserer Wirtschaft) und zwar in DEUTSCHLAND HERGESTELLTE Produkte.

Also vielleicht - wenn's grade passt - made in Germany-Geschenke kaufen (gar nicht so leicht, selbige zu finden :-(

Man kann sich dann getrost auf die Schulter klopfen (insgeheim) und sagen: so, mein wenn auch klitzekleines Quentchen zur Wiederbelebung der nationalen Wirtschaft habe ich beigetragen ;-)

Ich stelle mir grad vor, wie die Leute auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt sich-selbst-auf-die-Schulter-klopfend rumlaufen, weil sie nen Kräutertee bei der Kräuteromi gekauft haben ...

LG
Jacky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @jovi

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 24.11.2005, 12:04 Uhr

Ich unterschreibe bei Dir, Jacky.

Und da sehe ich auch die größte Gefahr bezüglich der Mehrwertsteuererhöhung: Die Leute werden das erst recht als "Freifahrtschein" sehen, billigbilligbillig zu kaufen - und billigbilligbillig ist halt meistens "Made in China" oder so. Also sehe ich eher eine psychologische Gefahr.

Ich gebe gerne ein halbes Monatsgehalt pro Jahr - wenn ich sehe, daß es sinnvoll für das Land verwendet wird. Und da liegt für mich der Hase im Pfeffer, das sehe ich derzeit nicht.

Die Mittel für den Nahverkehr werden gekürzt - aber der Transrapid hier in München soll gebaut werden - wo liegt denn da der Sinn???? Ich würde mein halbes Monatsgehalt lieber für den Ausbau des Personennahverkehrs unter Verzicht auf den Transrapid ausgeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und Adidas bekommt einen Preis

Antwort von tinai am 24.11.2005, 12:10 Uhr

für soziales Engagement weil sie (angeblich) darauf achten, dass die Arbeiterinnen nicht mehr als 60 Stunden/Woche arbeiten.

Da kann man sich mal vorstellen wie die Klamotten Tchibo,Plus, Aldi und Co. hergestellt werden, wenn 60Stunden/Woche schon ein prämierungswürdiger Fortschritt sind.

Wir kommen an Made in Fernost nicht vorbei. Zurückdrehen kann das auch niemand, aber man sollte wenigstens bewusst einkaufen und auch mal was stehen lassen (die Billigklamotten kaufe ich schon aus ethischen Gründen längst nicht mehr!).

Aber das geht jetzt an der Mehrwertsteuer vorbei, die ja immer erst einmal die BRD bekommt ganz egal, ob made in China oder Made in Germany.

Gruß Tina

An Elisabeth: DAs ist ja nicht nur der ÖPNV - etliche Schulschwimmbäder oder kleinen Bäder werden geschlossen zugunsten eines Prestiger-Riesen-Spaß-Bads, mit dem sich GEmeinden oft völlig übernehmen. Folge: Schulschwimmen gibt es kaum noch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und Adidas bekommt einen Preis

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 24.11.2005, 12:16 Uhr

Ja, ich weiß, das mit dem ÖPNV war nur ein Beispiel.

Der Brüller kommt noch:
Die Stadt hat kein geld, um Fumis völlig marode Schule zu renovieren. Okay. Wir haben einen Förderverein gegründet und Spendengelder gesammelt, um ein Lesezimmer einzurichten, weil die Stadt dafür kein Geld hat. Auch okay. Aber jetzt VERBIETET uns die Stadt, ein leerstehendes Zimmer der Schule zu streichen. Wir dürfen es benutzen als Lesezimmer, aber die völlig verdreckten und häßlichen Wände dürfen wir nicht streichen. Wir zahlen die Farbe und haben genug Eltern, die mitmachen wollten - aber die Stadt will das nicht.

Das wird ein wahnsinnig gemütliches Lesezimmer *ironieoff*.

Und da hakt es bei mir:
Mein Geld will jeder, mein Engagement ist nicht erwünscht. Da verliert man irgendwann auch die Lust, ständig Geld abzudrücken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @JoVi66 wg. Märchensteuer

Antwort von Moneypenny77* am 24.11.2005, 12:46 Uhr

Ich sehe eigentlich eine ganz andere Gefahr: nämlich, daß zur Kompensierung der MwSt-Erhöhung die Produkte nicht teurer, sondern ihre Qualität schlechter wird, weil bei der Produktion gespart werden muß, weil der Konsument nicht bereit ist, mehr zu zahlen. Ich befürchte, daß das eher den Preisdruck erhöhen und somit weitere Arbeitsplätze gefährden wird, aber lasse mich gern eines besseren belehren ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @schwoba, @all

Antwort von JoVi66 am 24.11.2005, 13:09 Uhr

1) die MwSt Einnahmen ( egal ob das Produkt in Dtl oder wo anders hergestellt wird bleibt 50/50 bei Bund und Länder. Und ich hab in meinem Artikel anscheinend nicht klar zum Ausdruck gebracht das ich von ausgesprochenen Luxusgüter spreche. Merzedes. BMW ( wobei die sogar noch made in Germany sind). UNd mit diesem Geld muss halt dann bitte schön eine marode Schule oder ähnliches renoviert werden. Die geringe Senkiung der Lohnnebenkosten ist ein Witz und was ich zu Hartz geschrieben hab stempelt auch nur Leute ungerechtfertigt ab. Das alles war keine wirkliche Lösung. Dann kaufen die Leute halt billib ( aus welchen Gründen auch immer) .- Den jenigen die sich jetzt auch alles leisten können, tut die Erhöhung der MwSt. nicht weh. Und wie angesprochen, dann sollen sie das Geld halt in marode Schulen, Schwimmhallen usw stecken. Außerdem hab ich noch erwähnt, das neue Technologien ein wichtiger Faktor sein sollten, aber egal.
ruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@jovi

Antwort von Nr. 3 am 24.11.2005, 13:22 Uhr

Hallo,

hast Du auch einen Plan für die Leute, die jetzt schon nur noch gerade so rumkommen mit ihrem Geld, bei denen am Monatsende tatsächlich nicht /mimal etwas übrig ist?
Nicht jeder kann einfach so noch ein bißchen weniger konsumieren oder sparen. Und wenn ich 190 T¤ für ein Haus habe, dann kann ich keins für 235T¤ kaufen, es reicht nicht.

Ich fürchte, Deine Hypothese gilt nur für die, die nicht am Limit kratzen, sondern genug Polster haben...

Grüße
Stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @schwoba, @all

Antwort von Moneypenny77* am 24.11.2005, 13:30 Uhr

Ein BMW und Mercedes sind Luxusartikel? Und ein Haus auch? Whow!

Ein VW aber nicht, oder? Neee, sonst würden wir ja im Luxus schwelgen...

Weißt Du, was ich dann mache, wenn das alles Luxus ist? Dann kaufe ich mir keinen BMW X5 oder eine A-Klasse mit Serienausstattung, sondern einen Volvo mit Sonderausstattung, da freuen sich die Schweden und die Deutschen ärgern sich. Und bevor ich mit den deutschen Luxus VW leiste nehme ich halt nen Skoda, ist eh das gleiche.

Haus? Seit wann zahlt man auf ein Haus MwSt? Aber klar: führen wir neben der Grunderwerbsteuer noch ein, die 25 %, wer sich ein Haus leisten kann, der kann nochmal eben ein Viertel mehr latzen. Gut, der Makler kostet dann auch mehr... und der Notar... und die Renovierung (Schwarzarbeit? Niiiiiiie!) O.k., dann kostet mich die 120 m²-Hütte als Alleinverdiener mit 3 Kindern eben ein Drittel mehr... Was soll der Geiz? Wer koa, der koa ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wollen wir mal sehen, was kommt. Die rot/grün Reg dachte auch mit der Tabaksteuer jede Menge Reibach......

Antwort von JoVi66 am 24.11.2005, 14:23 Uhr

....machen zu können und es war ein Schuß in den Ofen.
@Nr.3 Ja Luxusautos fallen für mich unter Luxusgüter ob teurer VW , BMW, Volvo, Ferrari , ach was weiß ich welche Automarken. Wem der Stern auf der Haube soviel wert ist der muß halt blechen.
Aber wenn ich es mir schon leisten kann eine Luxuskarosse zu fahren, dann bitte mit Hybridmotoren oder reinem Rapsdiesel. Schafft Arbeitsplätze im Bereich neue Technologien und für Rapsstengel.
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@jovi wg. Autos / Kann es sein,

Antwort von Nr. 3 am 24.11.2005, 14:29 Uhr

daß du Moneypenny77 meintest? Von Autos habe ich gar nix geschrieben...

Stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hast recht Nr.3. Kennst du eigentlich " Nr.5 lebt"? blöder...

Antwort von JoVi66 am 24.11.2005, 16:34 Uhr

....Witz an Rande
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja klar,

Antwort von Nr. 3 am 24.11.2005, 18:18 Uhr

"Mehr Input!!!"

und (kam mein Mann am Anfang unserer Beziehung immer mit an)"wunderschöne Stephanie"...""

Grüße
Stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@Nr.3: "mehr input" muss ich mir merken *g* o.T. lG

Antwort von JoVi66 am 24.11.2005, 20:41 Uhr

et

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.