Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 13.11.2018, 11:00 Uhr

„Jeder Körper ist schön“? Ähnlich, nee,

Na ja, wenn jemand so "hässlich" ist, dass jeder Vorübergehende auf der Straße ihn anstarrt, ist das tatsächlich eine Indikation dafür, dass die Kosten der OP von der Krankenkasse übernommen werden, weil insoweit ein "Krankheitswert" gegeben wäre.

Wenn es rein ums Psychische geht, ohne dass "objektiv" ein Krankheitswert gegeben ist, wird eigentlich keine OP, sondern eher eine Psychotherapie gezahlt. Auch wenn es ggf. "unwirtschaftlich" ist, weil die Therapie teurer und langwieriger ist und der Erfolg nicht unbedingt eintreten muss.

Sind zumindest meine mittelbaren Erfahrungen auf dem Gebiet.

Bei Rekonstruktion nach vorhergehender Erkrankung ist es wohl ein bisschen anders, aber es gibt auch keinen zwangsläufigen Automatismus.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.