Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von MM am 29.09.2013, 21:57 Uhr

Ich verstehe das nicht ganz mit dem...

... "tiefenentspannt" - was genau meinst du damit? Die Zuversicht, dass dein Kind vielleicht keine lange Eingewöhnung braucht, oder...? Und wer ist so, dein Mann und/oder die Erzieher/innen?

Ich denke das kann doch wirklich sein, dass es gleich klappt, da dein Kind ja schon "ausser Haus" betreut wurde. Vielleicht kannst du dein Kind wirklich praktisch von Anfang an da lassen ohne Probleme? Es ist doch eh schon übermorgen, also musst du es wohl auf dich zukommen lassen... Und sollte es nicht klappen, müsstest halt du oder dein Mann von der Arbeit weg, ähnlich wie wenn das Kind krank oder verletzt wäre und früher abgeholt werden müsste...

Sorry, wenn ich etwas falsch verstanden habe.

Hier gibt es übrigens keine "offizielle" Eingwöhnung, aber es wird individuell in Absprache mit den Eltern gehandhabt. Die meisten Eltern haben dafür keine Zeit und oft auch keine Lust, was ich in manchen Fällen schon traurig fand, in Fällen wo es die Kinder m.E. klar gebraucht hätten. Ich hab es mir damals einrichten können, ebenfalls dank flexibler Arbeitszeit/HomeOffice, aber es war nur ein paar Tage nötig.

Der Vorteil ist wiederum, dass die Erzieher/innen es nicht automatisch von den Eltern erwarten und wissen, dass diese arbeiten müssen...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.