Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Butterflocke am 28.11.2009, 12:25 Uhr

Ich muss Leolu recht geben!

Ich sehe im Elterngeld weder Sachverstand noch soziale Gerechtigkeit. Letzteres ganz besonders wenig!

Leistungen wurden in die höheren Einkommen umgeschichtet. Bezieher geringer Einkommen, d.h. geringverdienende Eltern, sind klare Verlierer!
Sie bekommen nun, wenn ich es richtig verstanden habe, max. 300 Euro, allerdings nur für höchstens 14 Monate!
Teilzeitverdiener bekommen sogar nur 7 Monate Erziehungsgeld!

Die Anrechnung, wie zuvor, fällt völlig weg.
Wenn ich also mein erstes Kind bekomme und zuvor einen Nettolohn von gut 2000 Euro hatte, dann bekomme ich jetzt ca. 1300 Euro Elterngeld.
Ob mein Mann monatlich 6000 Euro nach Hause bringt, ist dabei egal.....

Verstehe ich etwas falsch?

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.