Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 30.09.2013, 11:06 Uhr

Ich glaube eher...

Hej noch einmal, Daffy!

Es liegt vielleicht einfach daran, wie man Feier definiert.
Es ist eben trotz allem - egal wieviele tausend (oder eben nicht) Menschen man drumherum hat, ein feierlicher Moment.

Egal wie groß oder klein oder gar nicht de Feier ist und wie sie gestaltet wird (für uns war das eben ein Mittagessen mit Trauzeugen und Schiwegermutter und natürlich eigener Tochter), so ist es die Sache der Brautleute, wen sie dazu einladen.
Ohne daß dies etwas über die Familienverhältnisse und die Beziehungen untereinander aussagt.

Denn wenn DU das Ausgangsposting gut gelesen hättest, hättest Du dort schon gelesen,daß die Familie sich gut versteht.
Aber da dies dann nicht in Dein Weltbild paßt, psychologisierst Du locker-flockig was von schlechten Beziehungen, die just dort zutage treten.

Wer ist denn wie fixiert?

Aberwie Fredda schon meint: Es helfit nix.

Hoffentlich passen Deine Kinder in Dein schmales Weltbild, Kinder haben oft die Angewohnheit, den Rahmen zu sprengen!

Gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.