Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von möwe am 16.03.2005, 10:55 Uhr

ich drehe noch durch wg. dem Finanzamt

Hi Ihr Lieben

muss mich mal auskotzen und möchte mal Eure Meinung hören.

Kennt Ihr das? Jedes Jahr bekommt Ihr den Steuerbescheid fürs Auto und immer steht drin, zahlbar bis xxxx. Ansonsten Bußgeld, Mahnbescheid etc.!!
Habt Ihr das schonmal andersrum versucht? Steuererklärung gemacht mit dem Zusatz zahlbar bis xxx.?? Nein, solltet vielleicht mal einer!

Ich hab am ersten Feb. meine Steuererklärung persönlich beim FiA abgegeben. Nach 4 Wochen lag sie immer noch in der Pforte neben dem Kaffeepott der Empfangsdame (die gestern in meinem Beisein ne Mutti mit Kleinkind zur Sau gemacht hat, weil das Kind mit den Spielsachen gespielt hat, was dort extra dafür liegt)*grübel**aufreg*

Nach 4 Wochen, hat mein Antrag endlich meine Sachbearbeiterin gefunden (bis Zimmer 211 ist nen weiter Weg) nach weiteren 2 Wochen hat sie endlich mal die Papiere in die Hand genommen und festgestellt es fehlen noch Beläge. Ist ja ok. Aber anstatt mich mal eben anzurufen, schreibt sie mir einen Brief mit Fristsetzung von 6 Wochen. (Frist für mich oder für sie??)Sie könnte da morgens auch nicht reingucken, wg. dem Durchgangsverkehr. Komisch, sie fühlte sich für mich gar nicht zuständig weil ein Zimmer weiter ein Bürgerbüro ist (tja, wer macht bearbeitet denn nun meinen Zettel??) und auf dem Flur ist tagelang nix los.

In dem Brief hat sie auch unsere Kilometer neu berechnet, da die angeblich falsch sind. Sind sie aber nicht, da es ne Stadt weiter die gleiche Strasse nochmal gibt. (das Problem haben wir jedes Jahr *seufz*)daß die aber ne andere Postleitzahl hat, fällt keinem auf.

Ich habe mir sämtliche Belege bei meinem Anwalt (geht um nen Autounfall) und AG noch am gleichen Tag geholt und am nächsten Tag wieder pers. zum Finanzamt gebracht.
Aus Protest hab ich sie gebeten, sich die Papiere zu kopieren, sind schliesslich Originale und ich hab kein Geld für Kopien über. Warum auch?

Da hatte die Dame schon die Haare hoch, weil sie zum Kopierer in den Keller laufen musste. Hat jetzt wahrscheinlich das Spiel verloren, wer sich zuerst bewegt....

Und hab mir dabei mitgeteilt, daß mein Antrag jetzt noch mind. 4 Wochen brauchen wird. Klasse wofür? Was macht die solange damit? Essen? Angucken ja wohl nicht.
Himmel Leute, wenn ich meinen Job so machen täte, wie die, dann wäre ich längst ein Fall für ALG 2. Und zu recht. Da würde auch kein Hahn nach krähen.

Letztes Jahr, war es mir ja noch egal, da hab ich mich nur geärgert. Aber dieses Jahr ist bei meinem Mann Rheuma festgestellt worden, wir bekommen seit Jan. nur noch sein Krankengeld und nächste Woche fährt er in Kur, dann gibt es nur noch Übergangsgeld. Bleibt dazu noch mein Gehalt. Das ist aber schon weg für Miete und Rechnungen. Und KK zahlt nicht im Vorraus, also wahrscheinlich erst Mitte nächsten Monats.

Klasse, wovon gehe ich einkaufen? Interessiert ja keinen. Mich dann auch nicht. Vielleicht mal beim Sozialamt klopfen, aber wenn die da auch so lange für den Antrag brauchen, dann lohnt sich das nicht. *grinsgequält*

Wie sind Eure Erfahrungen mit dem FA??

Ich weiss, daß nicht alle da sind, will auch nicht alles über einen Kamm scheren, aber bislang hab ich leider noch niemanden getroffen, der im Amt schneller arbeitet.

Vielleicht liegt es ja nur an meinem Ag,daß ich nie gefragt werde, wann und wo ich arbeiten kann. Ich muss. Egal wie. Samstag, Sonntag, Weihnachten, Ostern immer. Freitag mittag allgemeiner Schluss kenne ich nicht. Überstunden müssen gemacht werden, wehe nicht. Bei der Bearbeitung von Hartz 4 sind die Kräfte dafür gelobt worden, daß sie so viele Überstunden gemacht wurden. Klasse, wann kommt Fr. Uta Berg mal zu mir und lobt mich? Ich bekomme nur nen Tritt in den Hintern wenn ich es nicht mache.


Und ich wette, sagt man was im Amt, dann schieben die die Akte erstmal nach gaaaaaaaaaaaaanz unten.

Und was für ein Hohn, unten im Eingangsbereich steht Werbung für Elster! Super 10 Wochen, das ging ja schnell. Letztes Jahr ohne Elster gings irgendwie schneller.*amkopfkratz*


Und jetzt sagt mir bitte nicht, ich bin die Einzige, die diese Erfahrung gemacht hat, die letzten Jahre!! Dann ziehe ich sofort in Euren Zuständigkeitsbereich!!

LG Diana

 
8 Antworten:

Re: Finanzamt ok...

Antwort von nureiner am 16.03.2005, 11:34 Uhr

Hallo!
Also bei uns gings superschnell. Mit Elster gemacht, online versendet, restlichen Unterlagen beim Finanzamt abgegeben.Ca. 2 Wochen, dann waren Unterlagen zurück und Geld gutgeschrieben. Kommt evt auch auf das Amt bzw den Bearbeiter an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Finanzamt ok...

Antwort von trini79 am 16.03.2005, 11:54 Uhr

das kenn ich aber auch anders.

Mein Vater kämpft seit jahren mit denen.

Wie schon gesagt wurde, mußt du Fristen einhalten, aber andersherum.

Mein Pa hat im August 2004 seine Steuererklärung eingereicht (selbständiger) ung bis heute keinen Steuerbescheid!

Als ob sie Geld sch... könnten, die Vorsteuer muß aber pünktlich da sein!

in diesem Sinne noch einen schönen Tag und spring den Leuten aufn Tisch!

lg Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@trini79

Antwort von möwe am 16.03.2005, 12:00 Uhr

Danke Dir. Puh, da bin ich aber erleichtert, daß ich damit nicht alleine bin.

Ich hab ja heute versucht, ihr auf den Tisch zu springen, aber für die ist jeder LUft.
Wie will man denen beikommen? Vor allem, zieht sich dieses doch irgendwie durch die gesammte Politik oder??

Ich werde jetzt mal versuchen, einen Leserbrief zu schreiben in unserer Zeitung.

Bin soo sauer!!

Diese Sche... Willkür der Ämter! Kein Wunder, daß wir so viele Arbeitslose haben, können die nicht alle bei FiA arbeiten?? Da ist scheinbar Bedarf, sind wohl alle hoffnunglos überfordert!!

LG Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @unterschiedliche Erfahrungen

Antwort von marit am 16.03.2005, 12:19 Uhr

Also mit der Jahressteuer hab ich bisher durchweg nur gute Erfahrungen gemacht. Das ging immer zügig und es wurde auch bisher noch keine Falschberechnung angemahnt. Anders siehts mit der Vorsteuer aus. Da wird mein Mann mit briefen bombardiert, wenn er sie mal zu spät abgibt - als er da mal anrief und meinte, er könne doch erst dann wenn seine Kunden zahlen das Geld überweisen, vorher habe er es einfach nicht- meinten die nur, dann solle man sich eben nicht selbständig machen, wenn man nicht über ein entsprechendes Polster verfüge. 2 Monate hatte er auch eine negative Bilanz, da hat es dann aber 5 wochen gedauert, bis er das Geld dann wieder gutgeschrieben hatte. Außerdem übermittelt das Finanzamt die UMSÄTZE meines Mannes regelmäßig als GEWINNE, so daß sie uns permanent neue Beitraggsätze berechnen, gegen die wir dann wieder Widerspruch einlegen müssen - endloses Generve also. Dabei wickeln wir alles immer ganz korrekt ab...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich drehe noch durch wg. dem Finanzamt

Antwort von Murmeline am 16.03.2005, 12:22 Uhr

Kannst Du die Kilometer nicht als Freibetrag auf der Steuerkarte eintragen lassen? Und ist Dein Mann evtl. schwerbehindert? Dann bekommt er einen Freibetrag! Falls noch nicht geschehen - schnellstmöglich beim Versorgungsamt den Antrag auf Zuerkennung der Behinderteneigenschaft stellen!
LG Murmeline

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Finanzamt ok...

Antwort von Karl-Heinz am 16.03.2005, 12:41 Uhr

Ich bin mit meinem FA auch zufrieden. Da ich Grenzgänger bin muss ich meine Steuer im Voraus vierteljährlich überweisen. Ende letzten Jahres habe ich geheiratet, erst haben sie mich noch als ledig eingestuft, meine Frau hat ein Telefonat gemacht und es wurde korrigiert. Meine Steuererklärung ist auch schon bearbeitet. Ich krieg auch noch gut Geld zurück. Wann es kommt weiss ich noch nicht, könnte etwas länger gehen, weil ich es auf meiner Jahressteuer aufrechnen lasse. Mussten sogar nachfragen, ob die Abrechnung richtig ist ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@möwe

Antwort von schmusepooh am 16.03.2005, 14:17 Uhr

Hey Sweetie,
Du tust mir leid. Du solltest vielleicht wirklich hierher (nach Bremen) ziehen ;-))

Habe meinen Antrag am 10.02. bei der Lohnsteuerhilfe gemacht, am 14.02. die letzten - fehlenden - Unterlagen hingeschickt und stell Dir vor, am 08.03. hatte ich meine Unterlagen vom FiA wieder, heute sollte der Bescheid rausgehen und nächste Woche soll das Geld dann drauf sein.

Ist das ein Service? Uns wurde gleich gesagt, dass innerhalb von 6 Wochen alles erledigt sein muß. Schön, oder?

Ich wünsch Dir viele Talers zurück, damit sich aller Streß lohnt und drück Dich mal

Dicke Umarmung von der Pooh / Trixie (auch im Carookee) ;-))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@pooh und den Rest...

Antwort von möwe am 16.03.2005, 21:49 Uhr

Danke für Eure Antworten

vielleicht sollte ich wirklich nach Bremen ziehen, da scheints schneller zu gehen..*g*
Ich sehe schon, liegt an der Sachb.

Schwerbehindertenantrag läuft. Aber leider auch nur, weil der AG meines Mann ihn aus der Firma kicken will, wg. dem Rheuma. Dann ist er nicht so leicht kündbar. Aber so schlimm ist es mit dem Rheuma noch nicht. Er fährt jetzt nächste Woche zur Kur und hofft, daß er danach wieder arbeiten kann.

Freibeträge könnte man machen. Ist aber nur nen Tropfen auf den heissen Stein. Normalerweise bekommen wir kaum was wieder. Nur dieses Mal, weil ich letztes Jahr unser Auto im Dienst zum Totalschaden gefahren habe ( hatte aber keine SChuld)und wir jetzt die Kosten absetzten wollen.

Haben auch alles fein säuberlich per PC Programm gemacht. Unterlagen beigefügt, alles hingebracht, noch nett gewesen und was ist der Dank??

Wäre die Sache mit der Straßenverwechslung nicht jedes Jahr, dann hätten die ihren Stempel drunter gesetzt und gut ist. Aber wer einmal suchet ne??

Gut, daß wir im Sommer umziehen.


Danke Euch und seid froh, daß Ihr mehr Glück habt.

LG Diana

@Pooh, wir lesen uns bei Carookee! *drückdich*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.