Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von IngeA am 11.10.2013, 14:11 Uhr

Ich brauche eine Art Beratung durch Euch

Alles dokumentieren. Alles von der Schule schriftlich geben lassen und bei mündlichen Verhandlungen immer einen Zeugen dabei haben und Protokoll führen (von allen unterschreiben lassen). Gespräche zu dem Thema führst DU und du lässt dir die Gesprächsleitung auch nicht nehmen. Der Rektor wird versuchen dir die Gesprächsleitung abzunehmen und das Gespräch in seine Richtung zu lenken.
Blessuren durch die Schläge des anderen Kindes ärztlich bestätigen lassen. Wenn die Belastung für das Kind zu groß wird, krank schreiben lassen.
Anzeige wegen Aufsichtspflichtverletzung (oder unterlassener Hilfeleistung? müsstest du den Anwalt fragen), den Fall dem Jugendamt melden. Und zwar sowohl das andere Kind, als auch die Handhabung in der Schule.
Über dem Schulamt gibt es ja auch noch das Kultusministerium. Das wär einen Versuch wert.
Insgesamt aber (leider): Das wird nicht der erste Fall dieser Art auf der Schule sein, der so gehandhabt wird und auch nicht der erste, wo der Rektor massiv Gegenwind von den Eltern bekommt. Der hockt noch auf seinem Stuhl, weil es für alle anderen Zuständigen wesentlich bequemer ist weg zu schauen als was zu tun.. Genau so wie er halt. Das Problem ist ja nicht in erster Linie der Rektor, sondern dass er von allen zuständigen Stellen gedeckt wird.
Ich wünsch dir viel Kraft.

LG Inge

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.