Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Benedikte am 14.05.2017, 11:05 Uhr

ich als Technikversager- Fragen zu Strom und Sicherung

ich habe es ja schon öfter gesagt- ich kann einiges. Anderes eben überhaupt nicht.

Zu überhaupt nicht gehört Technik in jeder Form. Strom muss für mich da sein und aus der Steckdose kommen.

Jetzt- Wohnungsübergabe. Wohnung ohne Strom, Makler im Stress, alles sei in Ordnung. Alteigentümer vermeldete, dass die Sicherungen herausgedreht seien.

Im Keller- am Kasten- jawohl. Unsere Sicherungen waren draussen. Jetzt aber das Drama- Sicherungen eindrehen gehört zum wenigen, was ich kann. Ist ja normalerweise total self explaining. Geht wie beim Schraubglas- in eine Richtung drehen, fertig , gut ist. Idiotensicher.

Nur hier ging das nicht. Ich war allerdings total megavorsichtig. Hätte ich fester drücken müssen- oder was?

Wohnung liegt in einem Altbau von 1900. Saniert und alles- aber nicht ganz total neu. Es sind Keramiksicherungen.

Wer kann analysieren, was ich falsch gemacht habe? Und Tipps geben?

Wäre dankbar.

Benedikte

 
7 Antworten:

ich würde mal einen lieben Nachbarn fragen... oder ist der strom überhaupt "angemeldet"?

Antwort von peekaboo am 14.05.2017, 12:34 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich als Technikversager- Fragen zu Strom und Sicherung

Antwort von kachiya am 14.05.2017, 12:35 Uhr

Waren es die richtigen Sicherungen? Waren die Sicherungen in Ordnung?
Wenn die Sicherung ganz eingeschraubt ist, dann müsste es funktionieren, egal wie fest oder lasch man dreht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich würde mal einen lieben Nachbarn fragen... oder ist der strom überhaupt "angemeldet"?

Antwort von Benedikte am 14.05.2017, 13:06 Uhr

ja

das werden wir als erstes tun

der Verkäifer hatte uns mitgeteilt, dass Strom angemeldet ist

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich als Technikversager- Fragen zu Strom und Sicherung

Antwort von Danyshope am 14.05.2017, 16:40 Uhr

Saniert ?????

Also saniert ist sicherlich einiges, Elektronik und Sicherungskopien aber scheinbar nicht. Bin mir gar nicht sicher ob die noch zulässig sind. Oder du da überhaupt noch Sicherungen für bekommst.

Der Hauptschalter ist aber eingeschaltet? Den legt man ja normalerweise nur um und schraubt nicht an den sicherungen rum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich als Technikversager- Fragen zu Strom und Sicherung

Antwort von Einstein-Mama am 14.05.2017, 17:07 Uhr

Hat man mittlerweile nicht längst Hebelschalter aus Kunststoff?

Klingt nach uralten Stromleitungen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich als Technikversager- Fragen zu Strom und Sicherung

Antwort von Benedikte am 14.05.2017, 22:30 Uhr

also,
das Haus wurde saniert und der neue Stromkasten mit Fi schalter und all das ist in der Wohnung. Da sind die Hebelschalter aus Kunststoff.

zusätzlich gibt es aber im Keller einen Sicherungskasten-da sind die alten Sicherungen drin- und das ist wohl die verbindung zwischen Haus und Wohnung.

ich habe hier unseren Altbau auch sanieren lassen und überall moderne Elektrik aber im Keller ist der Hausanschluss von der Bewag- also das große Kabel mit Anschluss nach "draußen" auch von 1925. Allerdings verplombt.

Ansonsten- ich habe ein Sachverständigengutachten, das wirklich jede gerissene Kachel und jeden feuchtigkeitsdigit im 110 Jahre alten Haus erfasst. Zur Elektrik stand nur, wann das ganze saniert wurde, aber nix zu künftigen Kosten. Aufgabe für den Sachverständigen war, zum einen den derzeitigen Zustand festzustellen, zum anderen zu ermitteln, was man da absehbar ggf reinstecken muss. Jedenfalls, auch wenn ich nix von technik verstehe- ich verstehe was von Gutachten. Sprich-die Elektrik ist grundsätzlich in Ordnung.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich als Technikversager- Fragen zu Strom und Sicherung

Antwort von Mehtab am 14.05.2017, 22:35 Uhr

Hallo Benedikte,

wenn du eine Schraubsicherung hast und der Metallfaden in der Sicherung gerissen ist, dann funktioniert nichts mehr. Bist du dir sicher, dass die eingedrehte Schraubsicherung in Ordnung ist? Hast du eine zweite neue Sicherung? Dann probiere die einmal aus.

Viel Erfolg

Mehtab

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.