Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von lisi3 am 11.06.2017, 9:27 Uhr

Hohe Nitratwerte im Trinkwasser

Naja, schwieriges Thema.
Die Gülle wird nicht nur auf den Feldern verteilt, um sie zu beseitigen, sondern auch um die Pflanzen zu düngen.
Auf den Feldern wäre der Ertrag ohne Düngung wesentlich geringer. Für das Grundwasser ist es unerheblich, ob das Nitrat durch Mineraldünger oder durch Gülle entsteht.
Wir hatten das Problem mit nitratbelastetem Trinkwasser in meinem Elternhaus bereits in den 70ger und 80ger Jahren.
Das Nitrat, das jetzt im Trinkwasser ankommt, wurde schon vor Jahren auf den Feldern ausgebracht. Ich vermute selbst wenn ab sofort nicht mehr gedüngt würde, würden die Nitratwerte erst einmal immer noch ansteigen.
Beim Düngen müsste meines Erachtens viel mehr Augenmerk auf die richtige Menge und den richtigen Zeitpunkt gelegt werden, damit der Dünger auch wirklich in der Pflanze ankommt und nichtig nach dem Motto viel hilft viel gehandelt wird.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.