Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Leewja am 31.05.2017, 11:16 Uhr

hm, offensichtlich ist es für Dich ja eine Abstufung

ich finde, Zufriedenheit ist so das allgemeine vage Wohlbefinden, dass man hat, wenn alles rundläuft, keiner krank ist, keiner Streit hat, das Geld stimmt, keine Alltagskatastrophen auftereten.

Glück ist "jubelnder", dazu muss man bewusst wahrnehmen, wie gut es einem gerade geht, denke ich.

Man kann auch in einem grundsätzlich eher unzufriedenen Lebenszustand Glücksmomente empfinden, man kann allgemein ein sehr "Glück"-empfindender Mensch sein und man kann kontinuierlich zufrieden sein, ohne je wirklich glücklich zu sein, denke ich.

Aber für Glück kann bei mir ein Blick durch grüne Blätter in die Sonne oder barfuß über Tauwiese laufen oder tauchen im klaren Meer mit diesen Lichtspielen oder ein inniger (meist durch gemeinsames Lachen) Moment mit Kind und Mann reichen, selbst wenn ich ansonsten vielleicht gerade allgemein eher unzufrieden bin. Momente, in denen mir klar ist, wie gut und schön die Welt und das Leben 8für mich, ich möchte das nicht verallgemeinern) eigentlich ist, auch wenn der Chef mal doof, die Kollegen arbeitsunwillig, die Putzfrau im Urlaub, das haus komplett dreckig, der Schlaf eher scheiße und die To-do-Liste viel zu lang ist.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.