Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kleiner Löwe am 08.09.2005, 9:26 Uhr

Heizung - Alternative Erdwärme

Hallo,
da das Thema mit Heizung und steigenden Heizpreisen jetzt schon mehrfach angesprochen wurde, würde mich mal eure Meinung zu Erdwärme interessieren. Da wir bald (nächstes Jahr) ein Haus bauen wollen, sind wir mittlerweile auch am überlegen, was für eine Heizung wir nehmen. Ölheizung käme nicht in Frage, wir wollten eigentlich eine Gasheizung.

Doch mein Mann hat sich jetzt mit verschiedenen Leuten unterhalten, die Erdwärme empfehlen.
Was wisst ihr darüber, was für eine Meinung habt ihr?

Würde mich mal interessieren.

Liebe Grüße
Kleiner Löwe

 
5 Antworten:

Ist noch recht teuer und sehr aufwändig

Antwort von Schwoba-Papa am 08.09.2005, 12:25 Uhr

bis die Wärme überhaupt erst am Haus ist ! Statt einem Wärmeerzeuger braucht man eine entsprechende Pumpe etc. pp. Also ich hab jedenfalls Gegenteiliges gehört (lohnt sich nicht), hab aber keine Details warum nicht ! Vielleicht würde es sich eher lohnen wenn es sich mehr durchsetzen würde !

Geothermale Wärme hab ich auf Island kennengelernt. Damit wird die ganze Insel versorgt (die brauchen Öl nur für die Türscharniere und für den Salat, fürs Auto natürlich auch:-) )

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heizung - Alternative Erdwärme

Antwort von eifelsilke am 08.09.2005, 13:13 Uhr

Wir bekommen eine Erdwärme-Heizung und Fussboden-Heizung in unser neues Haus.
Allerdings bin ich nicht so der Technik-Experte, darum kümmert sich mein Mann.
Wir zahlen für eine sehr gute Ausführung insgesamt 20000 Euro.
Und die jährlichen Stromkosten sollen sich auf 250 Euro belaufen. Bei unserem Fertighaus ist eine Photovoltaikanlage dabei (und eine Marmorheizung - die wir aber nicht nutzen und die Erdwärme selber machen lassen), die soll dann die Kosten fürs Heizen und Warmwasser decken.
Mal schauen wie das klappt.
Leider kann ich das ganze technisch nicht erklären. Was ich mir behalten habe, ist, dass die Leitungen im Garten versuchen die Erde einzufrieren und die Wärme die dabei entsteht, heizt unser Haus und das Wasser. (Prinzip Kühlschrank). Wir haben auch keine Tiefenbohrung, sondern ca. 250qm Leitungsschlangen auf dem Grundstück in ca. 0,8-1m Tiefe liegen.

Vielleicht mal beim Fachhändler beraten lassen.

LG
Silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Heizung - Alternative Erdwärme

Antwort von mozipan am 08.09.2005, 17:10 Uhr

Wir haben Erdwärme mit Fussbodenheizung im kompletten Haus. Wir haben 2 Tiefenbohrungen á 60 m. Das Haus ist schön warm gewesen letzten Winter, obwohl noch nicht verputzt. Wir haben es auch jetzt, bei Aussenthemperaturen von über 30 °C sehr angenehm mit 23 °C im Haus, da die "Heizung" auch gleichzeitig eine Kühlung ist.

Klar kostet so eine Heizung rund 10.000 EUR mehr als eine herkömmliche Öl-Zentralheizung oder Gasheizung aber die Kosten belaufen sich bei einer zu beheizenden Fläche von 200 m² jährlich auf höchstens 350 EUR. Und das obwohl die Heizung fast das ganze Jahr läuft (im Winter warm im Sommer kühl). Das rechnet sich zumal man heutzutage nicht wirklich mehr in einen Neubau eine Ölheizung einbauen sollte. Das ist Perlen vor die Säue geworfen. Gas ist auch nicht besser, da ja der Gaspreis an den Ölpreis gekoppelt ist. Von daher ist Erdwärme oder eine Luf-Luft Heizung die einzige wirkliche Alternative, auf Dauer gesehen. Und bei Hausbau rechne ich ja mal auf 20 bis 30 Jahre mindestens. Dann rechnet sich das. Ich will nicht wissen, was der Liter Heizöl in 20 Jahren kostet.

Fotovoltaik hingegen ist nicht wirklich rentabel (noch nicht), da es sich nicht amortisiert. Dazu sind die Herstellungskosten zu hoch und die Halbarkeit der Zellen schlecht. Die Forschung geht aber weiter und wenn die Zellen günstiger und haltbarer hergestellt werden könnne kommt eine Anlage auch auf unser Dach. Leerrohre und Anschlüsse sind bereits vorbereitet. Dann ist man in Punkto Heizen fast autak.

Bei einem Neubau kann ich eine Erdwärmeheizung jedenfalls nur empfehlen.

LG Sandra & Co.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier noch ein guter Link:

Antwort von mozipan am 08.09.2005, 17:16 Uhr

http://www.baulinks.de/links/1frame.htm?http%3A//www.baulinks.de/links/adr-umweltenergie.htm

LG Sandra & Co.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hier noch ein guter Link:

Antwort von kleiner Löwe am 09.09.2005, 9:39 Uhr

Hallo,

vielen lieben Dank für die Antworten. Naja wir haben über die Heizungsfrage noch nicht wirklich diskutiert, ich wollte mir mal eure Meinungen anhören und eventuelle Erfahrungen.
@mozipan: Ich werde den Link mal meinem Mannn zeigen.

Meine Bedenken waren halt, dass es nicht wirkliche warm macht, aber es scheint lt. mozipan zu funktionieren.
Die Frage ist nur, ob man während eines Hausbaus mal eben noch 10.000-20.000 € mehr für die Installation einer solchen Anlage hat, aber bei den Kreditzinsen zur Zeit wäre es wohl zu überlegen.

Also noch mal danke und wir werden weiter drüber nachdenken.

Liebe Grüße
Kleiner Löwe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.