Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Babsorella am 09.05.2017, 9:13 Uhr

Hausfrau ohne Augenhöhe-war das wahlentscheidend?????

Ich denke schon, dass das Interview Albig Stimmen gekostet haben wird. Schon direkt nach Erscheinen des Interviews wurde in meiner (Hamburger) Zeitung kommentiert, dass Albig sich damit wahrscheinlich einen Bärendienst erwiesen haben wird. Die Einschätzung, dass das Interview nicht geschickt war, gab es also schon vor der jetzt notwendigen Wahlanalyse. Gestern wurde im Hamburger Abendblatt behauptet, das Interview habe ihn 4-5 % der Wählerstimmen gekostet und auch Hr. Fleischhauer vom Spiegel meinte, für Frauen über 45 sei Albig nicht mehr wählbar gewesen. Ich denke nicht, dass diese Einschätzungen total an den Haaren herbeigeholt sind.
Im Übrigen denke ich, die meisten Wahlen werden über die Personen entschieden. Viele Parteien sind sich doch inhaltlich nah, so dass es - abgesehen von Extremen - häufig für die Wahlentscheidung nicht um Inhalte geht. Das sieht man an dem (inzwischen verpuffenden) Schulz-Hype (war der Inhalt der SPD auf einmal anders als unter Gabriel?), an dem Erfolg der FDP in S-H, der sicher maßgeblich an der Person Kubicki liegt und eben auch an Albig, der sich in dem Bunte-Interview so geäußert hat, dass man bestenfalls peinlich berührt ist.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.